Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
rudolf2006

Spondylose

Empfohlene Beiträge

Hallo, =)

unser Dobermann, ein lebhafter für sein Leben gern tobender Kerl hat Spondylose. Bisher hat er kaum Probleme, da er im Moment jedoch humpelt hat uns der Tierarzt geraten ihn zu schonen, er soll nicht toben und springen (ha,ha). Zusätzulich soll er Schmerztabletten bekommen. Das alles leuchtet uns ja auch ein, jedoch sagte der Tierarzt die Spondylose würde ihm Schmerzen bereiten und es kann sein das er die Schmerzmittel über einen längeren Zeitraum nehmen soll.

Hat jemand Erfahrung mit Spondylose bei einem noch recht jungen Hund.

Gruß Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider (oder vielleicht eher zum Glück?) habe ich noch keine Erfahrungen mit Spondylose. Aber hier gibt es mit Sicherheit Fories, die dir helfen können! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Andrea,

die Hündin meiner Tochter hat auch Spondylose. Bei ihr haben wir es aber Gott sei Dank erst spät mitbekommen. Ihr hat es anscheinend nicht so große Probleme gemacht.

In welchem Bereich hat denn Dein Hund die Spondylose ? Klar solltest Du ihn schonen. Auch keine Bällchenspiele, die sind Gift für den Rücken. Durch das heftige Abbremsen kann es noch mehr Schaden anrichten. Auch nicht Springen lassen. Also nicht in den Kofferraum springen lassen, oder Sofa hoch und runter.

Treppen sollte er auch langsam laufen und nicht rennen.

Das sind alles so Dinge, auf die nun besonders zu Achten ist. Wilde Spiele würde ich auch nicht zulassen. Die Schmerzmittel würde ich so dezent dosieren, das er nicht total Schmerzfrei ist, sonst überschätzt er sich. Denn wenn er auf einmal keine Schmerzen mehr hat, dann schont er sich auch nicht.

Du kannst ihm zusätzlich noch Kreide füttern. Täglich einen cm ins Futter reiben, das beschleunigt die Brückenbildung. Wenn die dann erst einmal durchgebaut sind, dann tut es auch nicht mehr weh :)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Physiotherapie wäre auch wichtig, umso mehr die Muskulatur den Rücken hält umso weniger muß die Wirbelsäule sich selber "stüzen". Das röntgenbild wäre wichtig für weitere tips...und die art der spondylose (brücken unten, brücken seite, brücken und ablagerungen in das rückenmark wachsend usw.) Einwachsen ins Rückenmark ist nämlich die bekackteste Art wenn ich das mal so schreiben darf. Daher ist der tip die spondylose zu beschleunigen nicht immer die beste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hhm,

wenn ich eure Fragen so lese wird mir klar dass ich nochmal mit meinem Tierarzt reden muss um ihn genauer zu befragen. (Ich war letzte Woche im ersten Moment so geschockt dass ich nicht genauer nachgefragt habe) Gleich morgen werde ich einen Termin machen.

Was haltet ihr denn von einer Einstiegshilfe fürs Auto. Ich habe neulich im Walde jemand getroffen, der hatte für seinen Hund eine klappbare Einstiegshilfe, so etwas habe ich vorher noch nie gesehen.

Gruß Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Also Prinzipiell kann jederzeit ein Schub ausgelöst werden, auch im liegen, also übermässiges schonen wie bei nem rohen Ei sollte daher eh nicht sein. Nur alles das schlagartige Einwirkung hervorruft wie eben springen, akutes abbremsen beim ballwerfen, sollte man halt doch vermeiden da dort die größte Chance ist das der Hund sich wehtut. Einstiegshilfen sind sicher ein gutes mittel wenn er selbstständig in den Kofferraum soll.

Jessy kommt immer auf den Beifahrerboden (jaja steinigt mich nur! :P) da kann sie selber einsteigen, da ich dann wenn ich weiß ich muß mit ihr weg mich an einen Parkplatz stelle wo dann rechts ein randstein ist zum ebenerdig aussteigen für sie. Ist im prinzip je nachdem wo man wohnt, wie die parkplätze sind, wo der hund rein und raus soll usw.

Wie gesagt, grooob gibt es die spondylosen die verwachsen und der rücken ist im endstadium steif aber schmerzfrei (können aber solange sie nicht sehr dick sind brechen und starke schmerzen verursachen ist also kein freibrief), oder die die die wirbelkanäle überwuchern oder gar ins rückenmark wachsen die dann irgendwann zur vollständigen Lähmung führen können.

Bis zu nem gewissen grad reicht es aber wenn er eine 10 tages Kur schmerz/entzündungshemmer bekommt und kann danach erstma homäopathisch weiterbehandelt werden. Grad bei einem jungen hund halte ich eine Dauermedikation für Problematisch für die Organe wie Leber auf Dauer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei einem jungen Hund würde ich Goldimplantate versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf welcher gesicherten Diagnose? Weißt du mehr als ich in Bezug welche Art spondylose der Hund hat? Wenn ja lass uns am Wissen teilhaben ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Meine Aika hat beginnende Spondylose :(

Von der TÄ wurde mir geraten Ausdauersport mit ihr zu machen.

Keine aprupten Stop und Go Spiele !

Ich gebe Aika Teufelskralle, Arnica D6 und behandel sie zusätzlich noch mit einem Magnetherz und Rotlicht je nachdem wie sie sich fühlt.

Meine TÄ meinte noch sie wird mir Cortison mitgeben wenn ich Aika innerhalb von 2 Tagen nicht mehr hoch bekomme. Zum Glück war sie jedesmal innerhalb eines Tages wieder fit. Kein Humpeln nix.

Soweit es ohne Cortison geht , werde ich es ihr auch nicht geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.