Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Missi1987

Problem mit erwachsenem Hund und neu angekommenem Welpen

Empfohlene Beiträge

Huhu

Ich habe ja einen Chihuahua und wir hatten vor uns einen 2Hund zu holen.Unser Chihuahua ist ein männchen 2Jahre.

Soooooooo

Und heute haben wir uns den 2Hund geholt,ein Labrador-Appenzeller-Münsterländer Mix.

Unser Balu(chihuahua)knurrt ihn immer an und er darf ihn nicht zu nah kommen und der Tom(LabradorMix)knurrt dann auch heftig zurück.

Legt sich das wohl wieder?

Liebe grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt den Hunden Zeit und versucht ein bisschen zu managen, dass kein Stress aufkommt. Füttert getrennt, weist die Hunde bei "Stress" auf getrennte Plätze und lastet beide getrennt aus, aber geht auch ruhige Runden zusammen. Das wird schon! Hauptsache jeder kennt seine Regeln und ihr seit Chef, dann geht es eingentlich wie von selber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich stimme da ganz zu.

Deine Hunde brauchen zeit.

Ich hatte mal den Hund von meiner Mutter für 1 woche und die ersten drei tage ging es fast garnicht und dann wurde es immer besser.

Deine Hündin muss dem welpen ja auch erstmal erklätren das er hier in ihrem revier ist und er nicht machen kann was er will.

Gib ihnen zeit und dann wird es schon werden. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Findet Ihr das wirklich normal, dass der Welpe knurrt?

@Missi: Wie alt ist der Welpe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

13Wochen ist er!

Also draussen klappt das mit den beiden an der Leine aber drinnen naja geht so,sie gehen sich halt aus dem weg....und wenn der welpen dann näher kommt das mag der Chi garnet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, normal ist so ne Sache. Aber ein Chi ist ja auch winzig - selbst für einen Welpen. Der kennt wahrscheinlich nur seine Rasse (ist ja leider meistens so) und hat noch nie einen Althund in der Größe gehabt. Ich denke, dass er sich da nicht unterwirft ist vielleicht sogar nachvollziehbar oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich bin mit Sicherheit kein Experte .... hatte aber das Glück in letzter Zeit sehr sehr viele Welpenbegegnungen zu haben ...... und für mich ist das absolut nicht OK wenn ein Welpe einen älteren Hund anknurrt .....

Wenn meine Hündin einem Welpen einen "Verweis" gibt .... legt der sich entweder auf den Rücken, macht Sitz oder haut ab ..... zurück knurren ist eigentlich untypisch und bedenklich.

Jetzt hast Du Dir natürlich was die Größe betrifft eine sehr schwierige Mischung ausgesucht .... Meiner Meinung nach bist Du sehr gefragt um für Deinen sehr kleinen Ersthund für Ordnung zu sorgen ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Diva,

als Nelly als Welpe zu uns kam ...... kam meine beste Freundin mit ihrer Westihündin zu Besuch.... Nelly war damals schon größer als sie ...... ABER Nelly hat ihr den VOLLEN Respekt erwiesen .......

und das ist heute noch so ....... die Westihündin braucht nur knurren und Nelly geht zurück .... das ist für mich "normal".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Katja, der "Alte" knurrt :D

Das ist normal. Glaub mir ;) Ich hab das jetzt auch gerade, unsere beiden sind schon 8 (beides Rüden) und der Lütte wird ständig angeknurrt. Erwachsene Rüden mögen nicht immer Welpen - das heißt nicht, dass sie sie nicht in ihr Rudel integrieren. Lemmy (mein Mix) hat unseren neuen furchtbar angeknurrt, Zähne gezeigt - alles. Aber dann, beim ersten Spaziergang wurde der Kleene von einem anderen Hund angemacht und quiekte - sollst mal sehen, wie schnell Lemmy sich davor warf :D

Ein Problem könnte natürlich durch den enormen Grüßenunterschied entstehen - ein Chi hat gegen einen Appenzeller-Mix nicht viel gegenzuhalten ;) Aber im Augenblick ist das vernünftigste, den Alten Hund nicht zu schimpfen, wenn er den Kleinen in seine Schranken verweist. Wenn er den neuen nicht in seiner Nähe will - dann haltet den Neuen weg.

Füttert getrennt - auch Leckerlies. Gebt acht, dass der Ältere nicht benachteiligt wird und wenn er seine Ruhe will, dann sorgt dafür, dass der Jüngere das auch beachtet.

Ich denke, das wird schon noch was werden. Bisher klappte es immer - wie gesagt, passt mit der Größe auf. Auch liebe Appenzeller-Labradore sind schwer genug, um die kleine Maus zu plätten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Balu (chihuahua)kennt andre Hund also viel grössere Hunde.Mit den klärt er kurz die Rangordnung und dann ist es ok.

Also wenn Tom(Labrador Mix) ihn dann auch anknurrt soll ich das dann mit einem scharfen Nein unterbinden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.