Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Skull

Verunsicherung: Futtermenge beim Welpen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

seit ca. 10 Tagen füttern wir "Belcando-Puppy" Trockenfutter.

Unser Skully ( Beauceron-Mix; 7.5 kg und 10 Wochen alt ) .

Die Herstellerangabe macht eine Aussage zur Menge :

ca 150 gr. pro Tag.

Nach Dosenfutterumstellung ( da hatte Skully schon ca. 200 - 300 gr.) gefressen sind wir bei der Grammmenge geblieben.

Er scheint es gut zu vertragen, wächst und gedeit, sein Fell glänzt und der Hund fühlt sich sichtlich wohl.

Wir geben die Menge auf drei Mahlzeiten verteilt. "Geschäft" ist so ca. 4- 5 Mal am Tag notwendig.

Liegen wir richtig oder ist das einfach zu viel des Guten?

Grüsse in die Runde ...

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich würde sagen das es mit der menge gar nichts zu tun hat.

Ich finde das Belcando kein gutes Futter ist. Wir hatten vom gleichen Hersteller Bewidog, unser Chuma musste bei diesem Futter auch 4-6 mal am Tag sein Geschäft verrichten.

Heute muss er max 2 mal am Tag bei unserem momentanen Futter.

Also ich bin absolut nicht begeistert von dem Hersteller.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Michael,

zum Thema Futter wird hier oft und viel geschrieben und die Meinungen gehen

da sehr auseinander.

Bemüh doch evtl. mal die Suchfunktion zu dem Thema.

Generell zur Menge. Im Zweifelsfall sollte man sich an die Herstellerangaben

halten. Du kannst DoFu und Trockenfutter nicht wirklich vergleichen, da wir beim

Trockenfutter ja von Trockengewicht sprechen!

Und in den Dosen ist mehr Wasser als alles Andere. ;)

Da ich das Futter weches Ihr füttert nicht kenne, kann ich dazu nichts sagen.

Aber die Doppelte Menge als angegeben zu füttern, halte ich für sehr gewagt!

Natürlich weiß ich auch nicht, wieviel Welpenerfahrung Du hast aber bei einem

so groß werdenden Hund solltet Ihr darauf achten, dass der Hund aufgrund seiner

zu erwartenden Größe sehr langsam wächst. Und das heißt, eher weniger Futter

als mehr! Und auf jeden Fall ein Futter für Großrassen wählen!

Seine Knochen, Sehnen und Bänder werden es Dir danken.

Auch da gehen die Meinungen auseinander (viele Foris Barfen), aber wir haben sehr

gute Erfahrungen mit HappyDog Premium.

Immer dran denken, Du musst den Hund nicht großfüttern! Wachsen tut er von alleine.

Körpergröße ist genetisch.

Du hast dafür zu sorgen, dass Dein Hund langsam und gleichmäßig wächst.

Und das kannst Du über ein entsprechendes, auf den Hund zugeschnittenes Futter

erreichen.

Also mein Tip, eher weniger als mehr. Und guck Dir mal die Threads zu dem Thema im

Forum an. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Michael,

die Angaben auf den Tüten sind doch immer nur "ca"-Angaben oder von ... bis ...

Dein Welpe sollte keinen Speck auf den Rippen haben, aber auch nicht mager sein. Du wirst die Futtermenge sowieso ständig anpassen müssen, solange er im Wachstum ist. Wenn er ein groß werdender Hund ist (was außer Beauceron ist noch drin?), sollte er eher etwas zu schlank sein (aber natürlich nicht mager!).

Und wie oft er sein Geschäft machen muss, hängt nicht ur von der Futtermenge, sondern auch davon ab, wie viel Ballaststoffe im Trockenfutter sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure ersten Ratschläge !

Wir müssen los. Die 2. Welpensoielstunde steht an .( freu )

Schaue hier später wieder rein . Bin dankbar für den Austausch mit euch.

Einen tollen Hundesonntag mit vielZeit wünsche ich allen .

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo unser Hund ist 17 Wochen alt und ich habe auch mit Belcando Puppy und 3mal 60/70g angefangen.

Bin jetzt seit 14 Tagen mit Belcando Lamm&Rice am füttern und das 3 mal täglich 75g und das klappt super.Stuhlgang max.3mal am Tag und das finde gut.

Schöne Grüße an alle :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so,

mit Hersteller gemailt. Heute beim Tierarzt zwecks Impfung gewesen. Futtermenge gekürzt ( seit gestern morgen gebe ich nur noch die Hälfte.

Aktzeptanz , na ich würde sagen : " So lala" :so

Werde bei dem Futter bleiben. Ihm geht es ja gut dabei. Geschäfte werden auch schon weniger.

Schönen Abend aus Wiesbaden und danke für die Antworten.

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Michael,

die Angaben auf den Tüten sind doch immer nur "ca"-Angaben oder von ... bis ...

Dein Welpe sollte keinen Speck auf den Rippen haben, aber auch nicht mager sein. Du wirst die Futtermenge sowieso ständig anpassen müssen, solange er im Wachstum ist. Wenn er ein groß werdender Hund ist (was außer Beauceron ist noch drin?), sollte er eher etwas zu schlank sein (aber natürlich nicht mager!).

Und wie oft er sein Geschäft machen muss, hängt nicht ur von der Futtermenge, sondern auch davon ab, wie viel Ballaststoffe im Trockenfutter sind.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36485&goto=666612

Jep....so sehe ich das auch.

Dein Tierarzt hat bestimmt auch eine Waage im Warteraum ( oder so lange es geht nutze Deine Waage )

um das Gewicht Deines Hundes im Auge zu behalten, falls Du Dir unsicher bist.

LG, Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.