Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
jinrou

Hilfe, mein Hund trägt teils aggressiv Machtkämpfe aus!

Empfohlene Beiträge

Hey Leute,

wir haben einige Probleme mit unserm familienmitglied Spike. Er ist ein total lebendiger und netter Jack Russel Terrier. Leider hat er , wie manch andere HUnde mit zwei Hunden in unserer Ortschaft ein rießen Problem. Einmal ist es sogar so weit gegangen dass er einen Hnd angefallen hat und ihm das Ohr weggerissen hat.

Die erziehung von Spike ist sehr schwer, obwohl wir schon so weot sind, dass er schön an der leine laufen kann, und wenn man ihn frei lässt, er trotzdem auf sitz, platz, hier, usw hört. Auch wenn andere Hunde (die er mag in seiner Nähe sind, hört er trotzdem auf uns,und weiß wenn er aufhären muss mit spielen)!

Doch heute morgen haben wir wieder unsere übliche Gassirunde gemacht und für gewöhnlich lasse ich ihn dann frei laufen, da er dort für gewöhnlich immer mit einem Hund spielt auf dem weg.

Doch heut morgen, sind wir dann seinem ,,Erzfeind" entgegen gekommen, leider habe ich es zu spät gemerkt und konnte Spike nicht mehr an die Leine nehmen, um den davorstehenden Kampf aus dem Weg zu gehen.

Spike lief dann los, ohne zu zögern, meine Kommandos die ich ihm zu rief, hat er total irgnoriert. Die andere Hundehalterin hat wie immer nur rumgeschrien, hat ihren Hund an der leine stramm gehalten, und hat nervös rum gezappelt. Meiner meinung nach ist spike immer wütender geworden. Dann als er vor dem hund stand und vor dem Herrchen, hat er angefangen mit bellen, so dass das Herrchen ihren hund noch strammer an die leine genommen hat, mit dem fuss nach Spike geschlagen hat, und ihren hund immer weiter weg gezogen hat. So ist spike dann dem hund immer hinterher gesprungen. Mein Freund hat das Spike aus dem Streit rausgeholt.

Das herrchen ist mir dann hinterher gerannt und meinte, sie hat die schanuze voll, ich müsse meinem hund einen maulkorb anziehen, denn er greift immer ihren hund an. Der Hund hat jedoch keinen Kratzer. Ich habe darauf hin nur gemeint, dass die hunde nur einen ,,Machtkanmpf " ausüben wollen, oder eher gesagt dass will nur mein Spike. Aber durch ihr Verhalten, dass sie rumschreit, dass sie ihren hund hin und her zieht, dass sie diee leine so stramm zieht, dass ihr hund eigentlich meinem Hund masslos ausgeliefert ist, hat sie ncht eingesehen. und hat gemeint sie würde jetzt gleich zum tierarzt fahren und würde mich anzeigen.

1) der Und hat keinen Kratzer abbekommen, da spike mit ihrem Fuß weggeschlagen wurde

2) darf sie mich einfach so anzeigen?

3) ist es nicht ein normales hundeverhalten( was auch schon eingie hunde an spike ausprobiert haben) dass man einen machtkampf ausüben möchte?

ich hatte bis jetzt ausser den zwischenfall mitr dem ohr noch nie probleme mit spike....

Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir eure meinung dazu schreiben würdet... wenn ihr alles versteht ;)

jinrou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm sehr schwierige Situation würde ich sagen. Ich kann beide Seiten verstehen. Was ich aus deinem Bericht aber jetzt nicht rausgelesen habe: Was hat der andere Hund denn genau gemacht? Gebellt? Gar nichts?

Denn wenn der andere Hund sich erstmal nur passiv verhalten hat, und deiner hinrennt und stänkert dann wäre ich auch sauer. Dann solltest du ihn nur frei lassen wenn das Gelände übersichtlich ist und keine "Gefahr" zu sehen ist.

Hat der andere Hund aber auch gestänkert, und wenn du weißt mit welchen Hunden er so Probleme hat solltet ihr euch vielleicht zusammen tun ggf. Einen Trainer suchen (HS) und eure Hunde aneinander "gewöhnen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hm sehr schwierige Situation würde ich sagen. Ich kann beide Seiten verstehen. Was ich aus deinem Bericht aber jetzt nicht rausgelesen habe: Was hat der andere Hund denn genau gemacht? Gebellt? Gar nichts?

Denn wenn der andere Hund sich erstmal nur passiv verhalten hat, und deiner hinrennt und stänkert dann wäre ich auch sauer. Dann solltest du ihn nur frei lassen wenn das Gelände übersichtlich ist und keine "Gefahr" zu sehen ist.

Hat der andere Hund aber auch gestänkert, und wenn du weißt mit welchen Hunden er so Probleme hat solltet ihr euch vielleicht zusammen tun ggf. Einen Trainer suchen (HS) und eure Hunde aneinander "gewöhnen".
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36498&goto=666766

ne der hat gar nichts gemacht.... leider ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie würdest du denn reagieren, wenn du deinen Hund an der Leine hast und siehst schon von weitem, dass ein anderer Hund, von dem du weißt dass er aggressiv auf deinen is, leinenlos auf dich zurennt?

Also ich wär da auch ziemlich angepisst...

Anzeigen würde ich dich eher nicht, aber dir mal ordentlich die Meinung geigen.

Und ich muss auch sagen, wenn mir so was passiert, würde ich auch versuchen, den "angreifenden" Hund zu vertreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich meine damit halt, dass er nur mit zwei hunden ein problem hat, und sonst eigenltich eher nicht..und ich meinte auch zu ihr, wenn ich immer nach jedem Streit den mein hund hat uzm Tierarzt gehen müsste, pbwohl er nicht den anschein davon gibt dass er verletzt ist, würde es ziemlich teuer für mich werden....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was hättest Du denn getan, wenn die andere ihren Hund losgelassen hätte und der Deinen Spike in Kleinbestände zerlegt hätte?!

Dein Hund ist unsicher vor dem anderen rumgesprungen. Kämpfen wollte er wohl eher nicht, denke ich- obwohl das aus der Ferne sehr schwer zu beurteilen ist.

Dein Hund hat einem Hund das Ohr abgerissen... :o

An ihrer Stelle würde ich Dich auch anziegen. Du lässt einen Hund, der aggressiv auf Artgenossen reagiert, frei herumlaufen, ohne in der Lage zu sein, ihn abrufen zu können...

Dein Hund hat mit KEINEM Hund irgendwelche Machtkämpfe auszutragen.

Wo kämen wir denn hin, wenn das normal wäre?! :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wie würdest du denn reagieren, wenn du deinen Hund an der Leine hast und siehst schon von weitem, dass ein anderer Hund, von dem du weißt dass er aggressiv auf deinen is, leinenlos auf dich zurennt?

Also ich wär da auch ziemlich angepisst...

Anzeigen würde ich dich eher nicht, aber dir mal ordentlich die Meinung geigen.

Und ich muss auch sagen, wenn mir so was passiert, würde ich auch versuchen, den "angreifenden" Hund zu vertreiben.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36498&goto=666772

da muss ich sagen ,dass ich meinen hun dlos lasse, so dass ich mich nicht n den streit verwickle.

hat bis jetzt immer geklappt.. und hatlte schon seit ich klein bin hunde. er ist schon mein zweiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das herrchen ist mir dann hinterher gerannt und meinte, sie hat die schanuze voll, ich müsse meinem hund einen maulkorb anziehen, denn er greift immer ihren hund an.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36498&goto=666753

Also da lese ich raus, dass es schon öfter zu solchen Zwischenfällen kam. Sicher, als mein Hund jung war, ist er mir auch ein paar mal zu anderen Hunden ausgebüchst und manchmal muss man sowas eben wirklich unter "dumm gelaufen" verbuchen. Wenn es allerdings schon öfter vorkam, dann wäre ich anstelle der anderen Hundehalter aber auch sauer! Und zwar sowas von!

Es ist egal, ob der andere Hund Verletzungen davongetragen hat oder nicht, aber du weißt doch gar nicht, ob sie vielleicht mit ihrem Hund trainieren. Ob er vielleicht sowieso ängstlich ist und dann alles noch schlimmer wird durch solche Angriffe. In dem Fall finde ich es auch durchaus berechtigt, den angreifenden Hund wegzutreten. Ich kenne das alles aus leidlicher Erfahrung und es ist inzwischen so weit, dass ich mit meinem Hund üben kann, wie ich will - durch meine ignoranten Mitmenschen ist er inzwischen so weit, dass er völlig irre wird, wenn ein anderer großer Rüde einen bestimmten Radius unterschreitet, da es schon so oft vorkam, dass er dann angegriffen wurde. Also, versuch auch, die anderen zu verstehen. Du weißt ja nicht, was sie schon für schlechte Erfahrungen gemacht haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz ehrlich..wenn DEIN unangeleinter Hund in offensichtlich aggressiver Stimmung an meinen angeleinten Hund anprescht, dann häötte ich zugetreten.

Dein Hund hat mit fremden Hunden überhaupt keinen *Machtkampf* auszuüben.

DU musst dafür sorgen, das Spike an Hunde, die er nicht leiden kann, nicht rankommt.

Kann hier die andern Besitzer und ihre Empörung voll verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lasse meine auch von der Leine, wenn mir andere Hunde entgegenkommen, die nicht an der Leine sind, die evtl auch nicht auf den Abruf reagieren. Einfach, weil ich denke, dass sie sich dann besser verteidigen oder nötigenfalls auch flüchten kann, sollte der Worst Case eintreten.

Aber es denkt halt nicht jeder so. Ich kann das Verhalten der anderen Hundehalterin sehr gut nachvollziehen, ich wäre auch sauer, wenn mir ein Hund entgegengerast kommt, von dem ich gehört hab, er hätte einem anderen ein Ohr abgerissen. (ich mein wie krass is das denn??)

Außerdem weißt du ja nicht, warum sie ihren Hund nicht von der Leine lässt, evtl. hat der Hund ne Krankheit, evtl. kann sie ihn gar nicht abrufen, was auch immer, es wird schon seinen Grund haben, dass sie ihn Leinengassi führt und auch in so einer Situation nicht ableint. Man steckt nicht drin.

Und dass dein Hund "nur" mit zwei Hunden Probs hat, und nicht mit allen, belegt noch lange nicht, dass er harmlos is.

Wie wärs denn mit einer Schleppleine? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.