Jump to content
Hundeforum Der Hund
DatMo

Vertrauen zurückgewinnen, Jundhund Schmerzen zugefügt, was tun?

Empfohlene Beiträge

Vielen Dank für Eure Ratschläge!

Ihr hattet absolut Recht, es ist wieder alles in Ordnung. Ein bisschen ziert sie sich noch, wenn ich am Bauch nach Zecken suche, aber das kriege ich auch wieder hin.

Aber, was das Schönste ist, sie freut sich wieder richtig, wenn ich mich ihr zuwende und sie rufe!

DANKE, danke, danke an alle!

Monika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Toll, dass du nochmal ein Feedback gegeben hast!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das gleiche Problem! Der Hund sich von Anfang wie Bolle über mich und auf mich gefreut, wenn ich nach Hause kam, lief ohne Leine holte Stöckchen, hörte auf's Wort, ohne Training, ohne Hundeschule, war null ängstlich sondern neugierig und zutraulich und das Alles, obwohl sie eine "Rumänin" war, die ich mit gerade mal 5 Monaten aus dem Tierheim holte und bis da nur Hunde kannte und weder Menschen noch Leine gewohnt war! Sie war nach 5 Tagen stubenrein etc. pp., ein echter Glücksgriff! Dann trat sie sich, von mir unbemerkt einen Dorn ein! Am nächsten Morgen, war die Pfote 3x so dick, wie normal! Beim Tierarzt bekam sie dann Spritzen! Seit dem hat sie regelrecht Panik vor mir! Läuft innerhalb der Wohnung vor mir weg, lässt sich nur widerwillig anleinen und versteckt sich vor mir in der hinterletzten Ecke! Sobald ich den Raum betrete, läuft sie in einen anderen Raum! Sie frisst auch in meiner Gegenwart nicht mehr! Ich weiß mir da nicht mehr zu helfen! Gibt es die Möglichkeit ihr Vertrauen wieder zu gewinnen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie viel Zeit ist seit dem Tierarztbesuch vergangen? Und bestehen die Schmerzen / geschwollene Pfote noch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.