Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Lana1201

Angemessene Schutzgebühr?

Empfohlene Beiträge

Wie einige von euch vielleicht gesehen haben, sucht meine Freundin für ihren Langstockhaar Schäfi, 2 Jahre, geimpft, gechippt, entwurmt mit Zubehör ein neues Zuhause.

Sie hatte nun schon 3 Interesseten, die aber direkt nach der Schutzgebühr fragten.

Sie möchte gerne 300 Euro für ihn haben.

Ich persönlich finde das für einen 2 Jährigen Hund ohne Papiere etwas hoch angesetzt.

Wie sieht eure Meinung dadrüber aus?

Was wäre angemessen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das angemessen, wer schon Probleme hat die Schutzgebühr zu bezahlen, bei dem mus ich mir auch überlegen, kann derjenige generell finanziell überhaupt in der Lage sein für den Hund zu sorgen ???????

Wenn bei mir ein Interessent anfängt herumzudrucksen oder gar verhandeln zu wollen, --> NO CHANCE !

Ausserdem ist da ja noch alles Zubehör dabei. Ich finde eher, dass man da nicht meckern darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich finde den Preis angemessen. Wie du schon geschrieben hast ist er geimpft, gechippt, entwurmt und das sind auch kosten die die neuen Besitzer ja erst mal nicht tragen müssen.

Steffi muß ich da auch zustimmen, wer schon bei 300 € sagt das wäre zu viel, können sie dann die Fellnase überhaupt gut versorgen? Wir reden schließlich hier über ein Tier und kein Gegenstand wo man verhandelt. Ich würde auf den 300 € bestehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Angemessen :yes:

Wenn man nen Hund aus dem Tierschutz nimmt, ist das auch nicht billiger!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Find ich auch angemessen.

Schutzgebühre im Tierheim,bzw .pflegestellen belaufen sich auch auf ca.250€.

(Ohne Zubehör).

LG;Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das auch OK.

Wir haben für unsere mischlingwelpen 200 bezahlt. Die waren aber nur entwurmt und hatten die ersten Impfungen. Sprich wir mussten nochmals nachimpfen (Tollwut und Co) und chippen lassen.

Also von daher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ausnahme würde ich nur machen, wenn ICH als Noch-Besitzer das so will, weil ein Platz sooo genial wär, dass ich will, dass mein Hund da unbedingt hin kommen soll (also, wen er zB zu mir kommen sollte :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wuff, hast du kein Interesse an den hübschen? :D

Hab bis jetzt nur gutes über dich gelesen :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde die Höhe auch angemessen. Allerdings solltet ihr dann nicht 250 Euro wie hier eingestellt, reinschreiben, das führt dann leicht zu Missverständnissen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kosten für Hunde aus dem Tierschutz sind in der Regel bei 250 Euro,

unkastriert und kastriert 290 Euro.

Das niedrigste was ich kenne ist 210, unkastriert oder eben keine Gebühr

oder ganz wenig, wenn Krankheiten (die regelmäßig behandelt werden müssen wie Leishmaniose etc.) vorhanden sind und der Hund einfach nur in super Hände soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.