Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
fritzi08

Leinenpöbelei

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wir bzw. ich habe folgendes Problemchen. Fritzi ist jetzt 1,5 Jahre und wenn wir dunkele Hunde treffen führt er sich an der Leine auf wie ein Irrer.

Heute haben wir einen Rottweiler Schäferhund Mix getroffen, wenn er den sieht, sieht er rot. Irgendwie hat er es geschafft sich aus dem Halsband zubefreien, mir ist das Herz in die Hose gerutscht. Aber was macht er, er rennt hin freut sich wie doof und die beiden spielen :???

Wenn beide angleint sind, kommen wir kaum aneinander vorbei. Wie kann ich ihm dieses Verhalten an der Leine abgeöhnen, oder muß ich mich damit abfinden?

Es geht komischer Weise auch besser, wenn ich mich von weitem mit dem entgegenkommenden Hundebesitzer freundlich Begrüße und ein paar Worte wechsele. Oder es ist ein heller Hund, dann gibt es sowieso kein gemecker.

Was tun???

Karola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja,die liebe Leine...

man sagt ja,das sich der Hund dadurch entweder gestärkt fühlt oder verunsichert ist,weil er sich frontal dem anderen nähern muß,statt im Bogen,wie es Hunde nunmal tun.Ich versuche deshalb beim Annähern einen leichten Bogen zu gehen.Kenne es durchaus auch,daß bekannte Spielgefährden an der Leine unheimlich angepöbelt werden.

LG,Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kauf dir eine Trinkflasche mit so einer Spritzöffnung. Füll sie mit Leitungswasser und nimm sie mit auf den Spatziergang. Wenn dein Hund einen anderen ankläfft, spritz ihn an, sodass er sich erschreckt. Du musst aber gut aufpassen, dass dein Hund das unangenehme Gefühl weder mit dir, noch mit dem anderen Hund in Verbindung bringt (was nicht so schlimm wäre wie mit dir) sondern mit dem kläffen. Ich habe das auch gemacht. Musste es nur zweimal machen und meine Frenzi ist jetzt ganz friedlich an der Leine!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Frenzi Ich finde deinen Tip gar nicht gut!!! Die meisten Hunde sind an der Leine unsicher,

haben keine Führung oder lassen sich von unseren Ängsten anstecken so zu reagieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@Frenzi Ich finde deinen Tip gar nicht gut!!! Die meisten Hunde sind an der Leine unsicher,

haben keine Führung oder lassen sich von unseren Ängsten anstecken so zu reagieren.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36537&goto=724762

Da stimme ich zu.

Ich würde lieber eine gute Hundeschule suchen, die können dir die Ursachen nennen und eine/n Problemlösung/Trainingsplan geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bein "Angstkläffern" würde ich das auch nicht machen, die verbinden es am schnellsten mit der Leine. Aber bei manchen Hunden wirkt das echt Wunder!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@'Frenzi Meideverhalten ist kein Wunder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Frenzi

wie willst du verhindern, dass der Hund das Wasser nicht mit dem anderen Hund verknüpft?? das erscheint mir unmöglich. Jomi geht auch wie blöd in die Leine, aber er bellt nicht immer dazu. (und selbst wenn, kann er das Bellen doch nicht als eigenständiges Verhalten isolieren)

ich halte diese Version für riskant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.