Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gwenni

Bescheuertes Wochenende

Empfohlene Beiträge

Das hat schon am Freitag angefangen. Ich habe meinen Roller auf der Straße vor unserer Haustür für ca. 2h abgestellt. Mein Mann wollte dann den Roller in die Garage stellen und dabei ist ihm aufgefallen, dass uns jemand den Blinker abmontiert hat und die Kabel durchtrennt hat. Hallo wo waren unsere Straßensheriffs??? :motz:

Jetzt habe ich den blöden Roller ein Jahr und schon zweimal wurde mir was abmontiert!!!

Am Samstag haben wir uns endlich aufgerafft die Lattenkonstruktion für die Holzdecke zu machen, als mein Schwiegervater vorbeikam. Der kam freudestrahlend rein und meinte: Wir haben einen Hund. Da bin ich erstmal aus Verwirrtheit die Leiter runtergefallen und habe mit dem Arm an der Wand gebremst. Hab jetzt ne tolle Brandwunde am Unterarm :wall: . Ich habe gedacht mein Schwiegervater verarscht mich. Sowas macht er nämlich relativ gerne. Eigentlich wollten wir am Abend gemütlich mit denen Essen gehen um zu besprechen, wer wann freinehmen könnte damit der neue Hund eine richtige Eingewöhungszeit bekommt.

Sonntag sollten dann Lara (Eurasiermädchen, 2 Jahre alt, kommt aus Spanien) und Mona aufeinandertreffen. Mona hat sich total gefreut und wollte spielen, nur Lara nicht. Naja muss sie ja auch nicht, wenn sie nicht woll. Lara hat Mona 2x angebrummt, weil sie zu aufdringlich wurde - ist ja auch ihr gutes Recht. Die Beiden lagen friedlich nebeneinander - alles war toll! Mona und Lara sind dann zu meinen Schwiegis ins Haus,...da lief es gar nicht toll. Lara hat es nicht mehr zugelassen, dass Mona zu meiner Schwiegermutter ging. Die hat sich zähnefletschend dazwischengestellt. Am Abend bei uns zuhause war es dann so, dass Mona nicht mal mehr in den Dunstkreis meiner Schwiegermutter konnte :Oo . Mir geht es nicht in den Kopf wie ein Hund nach 24 h eine Person als ihre Ressource ansehen kann.

Die Situation war nicht erträglich und meine Schwiegis sind Menschen, die können damit nicht umgehen.

Wir wollten dann Lara zurückbringen nur in der Pflegestelle war keiner (wir Idioten kamen ja auch nicht auf die Idee vorher anzurufen).

Heute Morgen wird die Maus zurück gebracht und ich hoffe, dass sie ein gutes zuhause findet. So ein beschissenes Wochenende :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal, Du hast mein Mitgefühl, klingt nach nem Sch***-Wochenende.

Aber, war es denn nötig die Maus gleich zurück zu bringen? Das wäre doch was, an dem man eigentlich ganz gut arbeiten kann. Und Tierschutzhunde sind ja nunmal Überraschungspakete :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am Samstag kommt ein 5 Monate alter Hund aus Spanien. Den wollten sie sich eigentlich anschauen. Einfach aus Lust und Laune haben die am Samstag gesagt:Komm wir fahren da mal hin und schauen uns die Pflegestelle mal an. Tja und da saß Lara! Ein "älterer" Hund war nicht geplant.

Mein Mann und ich haben vorgeschlagen, dass meine Schwiegereltern sich heute mit der Hundetrainerin (ist Tierpsychologin) verabreden und mal besprechen wie das Problem angegangen werden kann. Für meinen Schwiegervater war die Situation aber Stress pur,...der hat Probleme mit dem vegetativen Nervensystem und der schafft das einfach psychisch und körperlich nicht. Wenn er immer auf Anspannung sein muss. Wenn Mona und der andere Hund nicht 5 Tage in der Woche zusammen sein müssten, wäre das auch wieder was anderes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war ja ein sch***-Wochenende... Gut Besserung wegen deinem Arm. Das zeigt auch mal wider, dass man einen Hund nicht-mal-eben-so kaufen kann. Ich hoffe dem Hundi geht es trotzdem noch gut, der hat sich bestimmt auch gewundert, dass er wieder zurück muss.

Naja Kopf hoch, dumm gelaufen... Beim nächsten Hund, wenn es bei deinen Schwigis dazu noch kommen soll, wir es anders laufen. Man lernt hoffentlich auch so einer Situation.

Denk einfach: Sch***e gelaufen. Das nächste Wochenende wird besser. Hau dich mal ordentlich in die Sonne, wenn sie da ist und entspann oder aber mach mit deinem Hundi was schönes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das war ja ein sch***-Wochenende... Gut Besserung wegen deinem Arm. Das zeigt auch mal wider, dass man einen Hund nicht-mal-eben-so kaufen kann.

Das Blöde ist. Sowas kann man ja auch nicht planen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja ihr habt zwar schon über einen Hund nachgedacht, aber das war einfach ein bisschen überstürzt.

Planen kann man sowas wirklich nicht. Damit kann auch keiner rechnen. Das ist ja volkommen richtig :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ehrlich gesagt: Ich hätte sie auch mitgenommen! Die war auch sowas von lieb und die haben sich ja auch ansonsten gut verstanden außer halt das mit meiner Schwiegermitter. Sowas merkt man halt erst, wenn die Hunde aufeinander treffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das auf jeden Fall. Ihr hättet das auch nicht mehr hinbekommen, dass die "Neue" und die "Alte" sich nicht zoffen? Oder besser den Schutzinstinkt wieder wegtrainieren? Oder ging sie auch bei den Kindern so ab?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andere Menschen hätten das hinbekommen - meine Schwiegereltern nicht. Wir haben über die Situation von 12-19 Uhr gebrütet und wenn jemand sagt: Ich bin damit überfordert hat es keinen Sinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das stimmt. Dann ist es besser, dass ihr sie wieder zurück gegeben habt. Jemand anders kommt damit sicher klar und kann es ihr abgewöhnen :D

Deine Schwigis werden schon noch IHREN Hund finden. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.