Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Aggressives Verhalten erkennen, verstehen, verändern

Empfohlene Beiträge

weitere Infos unter www.pfotenakademie.de

Seminar "Aggressives Verhalten erkennen, verstehen, verändern"

mit der Referentin Dr. Ute Blaschke-Berthold

am 5. + 6. November 2005

Ausschreibung:

Aggressives Verhalten ist eine Facette des Lebens, und gerade die viel beschworene "Mutter Natur" zeigt sich oft von einer sehr aggressiven Seite. Doch unsere Hunde sind keine Wildtiere mehr, sie entstehen und leben in einer sehr unnatürlichen Umwelt. So bleibt es nicht aus, dass sowohl Hunde als auch Menschen natürliches Erbe als Bürde erleben, Lebensqualität schwindet und so mancher Hund Familie und sogar Leben dadurch verliert. Dieses Seminar vermittelt die Grundlagen der Biologie aggressiven Verhaltens bei Caniden. Auf diesen Grundlagen aufbauend werden systematisch die Zusammenhänge zwischen Erregung, Angst und Aggression besprochen. Der Schwerpunkt des Seminars liegt klar bei den Techniken für die Veränderung aggressiven Verhaltens beim Haushund. Alle gängigen Behandlungsvorschläge und Tipps werden besprochen, analysiert und diskutiert - von der einfachen Bestrafung, über Rangreduktionsprogramme, Desensibilisierung und Gegenkonditionierungen. Die verschiedenen Möglichkeiten der Gegenkonditionierung werden in Filmen und an Demo-Hunden gezeigt. Besonders intensiv werden die Techniken des Bridge & Target Trainings vorgestellt werden, bei denen die Hunde entspannt und gleichzeitig mit sehr viel Information über ihre Umwelt versorgt werden. Das Seminar findet voraussichtlich im Seminarraum der Forststation Rheinelbe statt. Wasser, Säfte, Cola und Co. und Gebäck sind im Seminarpreis enthalten. Für die Mittagspause werden wir einen Pizza-Bringdienst bestellen, den jeder selbst bezahlt. Zuschauerhunde können nach Absprache mitgebracht werden.

Die Referentin:

Ute Blaschke-Berthold gründete nach ihrer Promotion eine Kyno-Praxis für Verhaltenstherapie und eine Hundeschule (www.cumcane.de) in Kassel (Rhein). Sie sammelte dort und inzwischen am Niederrhein etliche Erfahrungen im Hundetraining. Nicht zuletzt auch mit ihrem eigenen kleinen Rhodesian Ridgeback Rudel. Die ersten Seminare zu Themen rund um den Hund ließen nicht lange auf sich warten.

Datum: Wochenende 5. + 6. November 2005

Zeit: ca. 9.00 Uhr bis ca. 17 Uhr

Kostenpunkt: 100 € pro Person (maximal 20)

Ort: voraussichtlich: Forststation Rheinelbe, Leithestraße 61 b, 45886 Gelsenkirchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • "Hundefutter Deklaration: Tricks erkennen"

      Dem ein oder anderen sicherlich bekannt, aber ich finde es gut, wie es hier aufgelistet wird. Außerdem interessant, sich das noch mal zu verinnerlichen, was bei welcher der Deklarationen dahinter steckt: http://www.haustier-news.de/hundefutter-deklaration/  

      in Hundefutter

    • Welches Verhalten Eures Hundes......

      ......würde andere Hundehalter eher abschrecken, wenn sie Euren Hund nehmen müssten?   Äußerst hypothetisch, aber auch äußerst spannend, finde ich.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verhalten nach Scheinträchtigkeit

      Hallo liebes Forum,   nachdem unser Mädchen (1 Jahr und 3 Monate) das erste Mal läufig war, wurde sie scheinträchtig. Sie hat sehr wenig gefressen und war insgesamt (also fast 3 Monate) sehr ruhig. Sie hat wunderbar gehört, war leinenführig, hat niemanden mehr angesprungen, war nicht mehr so hektisch, hat sich anderen Hunden gegenüber netter verhalten (fast unterwürfig) usw. Wir dachten anfangs - wow, jetzt hat sie aber einen Schub Richtung Erwachsensein hingelegt - aber das war wohl e

      in Junghunde

    • Verhalten dem 2. Hund gegenüber

      Hallo.. Wir haben seit 13 Jahren eine Mischlingshündin bei uns.. Seit 3 Tagen nun einen 9 Wochen alten Chihuahua/ Shi tzu Mischling (Rüde).. Bisher hab ich den Eindruck,dass es ganz gut läuft..spielversuche gab es ganz kurz auch.. keiner der beiden aggressiv.. Leckerlie geben zeitgleich klappt.. Aber das schlafen  🤔  Also es haben beide ihre eigenen Decken..der kleine liegt aber scheinbar lieber bei der Hündin (ist ja verständlich) Sie hat ihn 2 Tage auf ihrer

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Scheinträchtigkeit - Verhalten und Dauer

      Hallo zusammen, der Titel sagt schon worum es geht aber gerne möchte ich noch ein bisschen ausholen 🙂 Und Achtung, ich habe Schwierigkeiten mich kurz zu fassen! 😛  Was haltet ihr vom Verhalten für "normal" während einer Scheinträchtigkeit? Oder habt ihr ähnliche Erfahrungen?  Unsere frühere Hündin hatte in der Zeit nie so ein extrem verändertes Verhalten. Die meisten mit denen ich spreche kennen so was auch nicht und finden es höchst merkwürdig... Da habe ich mich schon durch einig

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.