Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
mayaodin

Das Thema "zunehmen" gestaltet sich schwierig ...

Empfohlene Beiträge

Hallo,

also.....ich barfe ja nun seit ca. 3 Wochen und bin mit dieser Entscheidung wirklich gänzlich zufrieden. Das Thema Futter war bei meinem weißen Schäferhund immer sehr schwierig. Er hatte immer beiigen Kot und in regelmäßigen Abständen richtige Durchfallattacken bei denen er schon mal bis zu 5 Kilo abgenommen hat.

Das ist jetzt zum Glück vorbei (nur heute hat er wieder richtig Durchfall - chefin meinte mit eingelegtem Fisch zu experimentieren :wall::wall: )

Auch meine Hündin geht es gut. Sie hat abgenommen - was sie mit keinem Light Futter geschafft hat =)=)

So nun hatte mein großer vor drei Wochen wieder eine Durchfallattacke und hat ziemlich abgenommen - dann kam die Kastration und die erste geduldete Mahlzeit war dann seine erste Futter voller rohes Fleisch :)

Aber die Kilos die er abgenommen hat, kommen nicht mehr drauf :(

Er ist 1 1/2 Jahre alt ca. 63cm SH und hat nur 31 Kilo :Oo

Er bekommt ein bis zweimal die Woche Blättermagen, fast jeden Tag Schweineschmalz, ca. 100g mehr Fleisch als er sollte, und die dritte Mahlzeit die er mittags bekommt besteht aus Schmelzflocken mit Bananen und manchmal Leberwurst. Und er bekommt dreimal die Woche Ziegenmilch...

Was kann ich ihm noch geben?? Hätter er nicht so langes Fell sehe er aus wie ein abgemagerter Windhund :motz::motz:

habt ihr Tipps für uns?? bin ja noch blutiger anfänger beim Barfen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mayaodin,

ich sags gleich: ich bin kein Barfer.

Aber: wenn ich an Gewicht zulegen wollen würde (ich will aber eher abnehmen :D ), dann würde ich Kohlehydrate und Fett vermehrt in den Ernährungsplan einbauen.

Oder wenn mein Hund zunehmen soll, das hatte ich auch schon.

Du schreibst, dass dein Hund Schweineschmalz bekommt. Kannst du nicht noch andere sehr fetthaltige Dinge füttern?

Knochenmark z.B. hat viel Fett. Da würde ich ggf. NUR das Mark nicht den Röhrenknochen geben, siehe http://www.polar-chat.de/topic_36373.html

Oder Öle zugeben? Vermutlich tust du das bereits, könntest aber die Menge vorsichtig erhöhen, so dass es nicht zu Durchfall kommt.

zu Kohlehydraten: füttern nicht auch einige Barfer gekochte Kartoffeln und Reis? Vielleicht wäre das wenigstens, bis er dein/sein Wunschgewicht hat, eine Möglichkeit.

Rohe und ergiebige KH-Quellen fallen mir gerade nicht ein...

Es kommen bestimmt noch andere Antworten :D

Liebe Grüße,

Monika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

vielen dank monika....

bei reis bin ich immer ein bißchen vorsichtig, weil er so entwässert. aber kartoffeln werde ich ihm dann mal für morgen abkochen...

die kann ich ja dann bestimmt mit den schmelzflocken und der ziegenmilch zusammenfüttern....ist dann nicht so trocken

grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wenn du Getreide in Maßen nicht ablehnst dann wären sehr gut eingeweichte Haferflocken, Dinkelflocken, etc. auch noch eine Möglichkeit KH zuzuführen. Die sind ja wenigstens nicht hoch verarbeitet, "nur" gequetscht.

Auch Hirse, die muß man aber aufkochen und sehr lange ausquellen lassen und Tabioka http://de.wikipedia.org/wiki/Tapioka

Ah ja, fällt mir grade ein, dann gibt es auch noch Hirseflocken und Reisflocken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

huiui, da gibts aber wirklich viele dinge, die Dick machen....;-)

Mit Getreide bin ich vorsichtig, will auch nicht zuviel auf einmal geben. Und das sollte es bei meinen eh nur in Maßen geben. Er bekommt ja Schmelzflocken. Sind ja Haferflocken, nur feiner. Wird Babys gern gefüttert, ist sehr leicht verdaulich. Und ich denke, dass das auch sehr gehaltvoll ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ja, ich könnte dir noch viele Dinge nennen, die dick machen - aber für Hunde mal garnix sind... für Menschen auch nur bedingt :D:D:D

Das waren halt so die Kohlehydratquellen, die mir einfallen.

Es wundert mich ja schon bischen, dass sich kein Barfer hier meldet... :think:

Hast du mal nach Barf-Seiten im I-net gegoogelt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja diese Dickmacher kenne ich auch....;-)

gegoogelt habe ich schon. habe aber nichts passendes gefunden. Euterfleisch soll noch gut sein...Da ich nächste Woche eh zum Schlachter muss, frag ich ihn mal, ob er mir ein Stück geben kann. Am besten schon gewolft -----BITTE,BITTE------

;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Falls es nicht gewolft ist - eine große scharfe Schere soll dann besser als ein Messer sein. Hab ich gelesen. Auch zum Pansenschneiden nehmen einige hier wohl ne Schere weils besser geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber is schon bissi komisch, dass ich als Vegetarierin und Nicht-Barferin hier die Tipps gebe...

Ja, wo sind sie denn nur, die Barfer??? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde dir Hirse empfehlen.

Als ich Arwen für die Schau gemästet habe, war das ein voller Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.