Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Angel1981

Hunde leben niemals in der Vergangenheit?

Empfohlene Beiträge

Hallo Fories,

habe letzens eine Dvd gesehen wo eine Trainerin allgemeines über Hunde erzählt hat, Körpersprache, Kommunikation, Verhalten etc. und war über eine Sache etwas überrascht.

Die Trainerin sagte das Hunde im Hier und jetzt leben, nicht wie Menschen die Vergangenheit aufwühlen etc. !

Wenn der Hund gestern z.B.einen Artgenossen gebissen hat, hat das nichts mehr mit dem Verhalten heute zu tun...

Sie sagte es kommen Leute die Hunde aus schlechten Verhältnissen raus geholt haben und die fangen dann an zu berichten : Ja dem Hund gings sehr schlecht...

dann meinte die Trainerin : Stop, wie geht es Ihm jetzt...?

Die Hundehalterin : Er wurde damals im Keller gehalten...

Die Trainerin : Nein nicht früher, wie geht es Ihm jetzt ?

Die Halterin : Ja gut...

Die Trainerin : Das ist das was zählt, ein Hund lebt nicht in der Vergangenheit !!!

Und ich finde das kann nicht stimmen !!!!!!!!

Denn wenn man z.B. hört das ein Hund viel von Männern geschlagen wurde, meidet er diese und das auch in Zukunft, da müsste man schon mit viel Training und Feingefühl das abändern...aber wenn ein Hund die Vergangenheit vergessen würde, düfte er ja dann auch keine Angst mehr vor Männern haben ?

Oder ein Welpe der mal ins Wasser gefallen ist und sich erschrocken hat, meidet wahrscheinlich ohne Training immer das Wasser...

Angel z.B. hat sich mal bei der Agility Wippe total erschrocken, Sie meidet das Ding heute noch !!!!!!

Bin mal auf Eure Meinungen dazu gespannt...

Gruss

Susanne :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Denn wenn man z.B. hört das ein Hund viel von Männern geschlagen wurde, meidet er diese und das auch in Zukunft, da müsste man schon mit viel Training und Feingefühl das abändern...aber wenn ein Hund die Vergangenheit vergessen würde, düfte er ja dann auch keine Angst mehr vor Männern haben ?

Das ist aber vielleicht keine Erinnerung wie wir sie kennen, sondern eher eine Art "Flashback". Der Hund denkt nicht, der und der und der hat mich gehauen, sondern er hat in dem Moment wo er einen Mann sieht die entsprechende Verknüpfung. Das kann sich aber legen, wenn er mit Männern keine schlechten Erfahrungen mehr macht und auch nicht bemitleidet wird. Ich finde, die Trainerin über die Du schreibst hat Recht mit dem was sie sagt :yes: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kluge Trainerin ..... :)

Ja .... Hunde leben im Hier und Jetzt.......... Sie haben lediglich "Erfahrungen" .... über die sie aber nicht täglich nachdenken.... ;)

Deshalb ist Mitleid für Hunde wegen ihrer Vergangenheit "falsch", wenn es ihnen im Hier und Jetzt gut geht ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch Anitas Worte:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hoffentlich verlangt sie jetzt von mir keine "Gema Gebühren" e052.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das stimmt schon, dem Hund bringt es reichlich wenig Ihn zu bemitleiden aber diese Flashbacks sind doch eine Art Sprung in die Vergangenheit oder ?

Gruss

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ja das stimmt schon, dem Hund bringt es reichlich wenig Ihn zu bemitleiden aber diese Flashbacks sind doch eine Art Sprung in die Vergangenheit oder ?

Gruss

Susanne
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36695&goto=671814

Schon, denke ich. Aber fünf Minuten später weiß der Hund das nicht mehr, deswegen kann man sagen er lebt nicht in der Vergangenheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heya!

Ich stimme der Trainerin uneingeschränkt zu!

Man muss allerdings unterscheiden zwischen Erfahrungen und und Erinnerung...

Aus Erfahrungen lernt ein Hund, genauso, wie jedes andere Lebewesen auch... das ist ja auch lebensnotwendig um den gleichen Fehler nicht nochmal zu machen...

Eine Erinnerung ist etwas, was man zum Beispiel hat, wenn man irgendwo in einer Ecke liegt und drüber nachdenkt, was einem gestern passiert ist...

und das ist etwas, was Hunden im Gegensatz zu uns völlig fremd ist... Ein Hund hat eine schlechte Erfahrung, ist diese vorbei und der Adrenalinspiegel wieder unten ist sie eben vorbei... und der Hund wendet sich wieder dem zu, was gerade in diesem Moment wichtig ist...

Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

aber wenn Angel die Wippe z.B. sieht, bleibt Sie davor stehen als wenn Sie denkt "Moment da war doch nochmal ws " und erst dann will Sie weg bzw. nicht drüber laufen...

Wenn Sie im Hier und Jetzt denkt, müsste Sie das eigentlich ja immer wieder aufs Neue versuchen...und sich nicht an die Vergangenheit erinnern, wo Sie sich mal davor erschrocken hat...oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sie die Wippe sieht...... kommt die Erfahrung wieder....... sie wird aber nicht am Beginn eines Spazierganges darüber nachdenken ob sie heute eine Wippe sieht ....

Menschen tun das......... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.