Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
julimol78

Muss ein Züchter auf HD testen lassen?

Empfohlene Beiträge

Nachdem nun die HD Erkrankung bei meinem Junghund festgestellt wurde würde ich gern wissen, ob ein Züchter eigentlich verpflichtet ist, die Elterntiere auf HD zu testen.

Ich habe meinen Hund von einer sogenannten Liebhaberzüchterin (ich weiß, ich weiß...ich hatte keine Ahnung von diesen Sachen..heute würde ich auf jeden Fall zu einem guten Züchter gehen).

Ich las im Internet, daß es zum Teil gelang, den Kaufpreis zurück erstatten zu lassen.

Bei einer bewußten Verpaarung von HD Grad 2 Tieren weiß ich, daß man Ansprüche geltend machen kann, aber wie sieht es aus, wenn die Tiere garnicht getestet wurden?

Unwissenheit schützt doch nicht vor Strafe, oder?

(Bitte haltet euch mit bösen Kommentaren zurück, ich oder besser gesagt unser Rudel ist durch die Diagnose genug bestraft...bin einfach nur traurig und wütend!!!!!!!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Böse Bemerkungen sind auch echt fehl am Platze bei solch einer Diagnose.

Aber das ist wirklich ein Problem der "wilden" Züchter - die werden nicht kontrolliert und züchten oft mit Hunden, die im Verband keine Zulassung bekommen haben. (Oft - nicht immer!)

Aber selbst bei HD-freien Eltern kann es durch widrige Umstände passieren, daß ein oder mehrere Welpen krank sind.

Manchmal ist´s ernährungsbedingt oder durch falsche Belastung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kommt auf die Rasse und die Zuchtbestimmungen im Verein an. Es muss nicht jede Rasse auf HD untersucht werden.

Ich hab z.B. eine Bullterrierhündin. Bullterrier haben eigentlich nie HD und müssen somit auch nicht darauf untersucht werden. Trotzdem hat meine Pearly schwere HD. Da kann auch der Züchter nichts dafür. Schicksal. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei einigen Rassen gibt es die Pflicht, sie vor dem Zuchteinsatz gegen HD röntgen zu lassen. Zumindest ist das im VDH so.

Was hast du für einen Hund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HHMMM. Mir wurde das anders gesagt. Die Ärztin und auch im Internet findet man die INFO, daß ein Hund mit lockerer Hüfte geboren wird (also die Stellung des Gelenks und die Fläche der Pfanne).

Durch zu Proteinreiche Kost kann der Prozess negativ beeinflußt werden. Und zu viel bewegung Springen ect..

Da wir gebarft haben, damit János langsam wächst kann ich Ersteres ausschließen.

Die Bewegung wurde auch natürlich gehalten (noch kein AGI oder Parcour,)

Ich weiß, daß HD freie Tiere trotzdem HD Tiere zeugen können. Ich fürchte aber daß die Züchterin das nie getestet hat. Und da fragte ich mich eben, ob man sie dafür irgendwie "drankriegen" kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das kommt auf den Züchter an.

Ist er in einem Verband, der das Röntgen vorschreibt und er tut es nicht, dann ist die Lage wahrscheinlich ähnlich wie bei deinem Beispiel.

Ist der "Liebhaberzüchter" aber in gar keinem Verband, tja, ehrlich gesagt...ich habe keine Ahnung, wie die Lage dann ist.

Laut Tierschutzgesetz

§ 11b

(1) Es ist verboten, Wirbeltiere zu züchten oder durch bio- oder gentechnische Maßnahmen zu verändern, wenn damit gerechnet werden muß, daß bei der Nachzucht, den bio- oder gentechnisch veränderten Tieren selbst oder deren Nachkommen erblich bedingt Körperteile oder Organe für den artgemäßen Gebrauch fehlen oder untauglich oder umgestaltet sind und hierdurch Schmerzen, Leiden oder Schäden auftreten.

(2) Es ist verboten, Wirbeltiere zu züchten oder durch bio- oder gentechnische Maßnahmen zu verändern, wenn damit gerechnet werden muß, daß bei den Nachkommen

a)

mit Leiden verbundene erblich bedingte Verhaltensstörungen oder erblich bedingte Aggressionssteigerungen auftreten oder

B)

jeder artgemäße Kontakt mit Artgenossen bei ihnen selbst oder einem Artgenossen zu Schmerzen oder vermeidbaren Leiden oder Schäden führt oder

c)

deren Haltung nur unter Bedingungen möglich ist, die bei ihnen zu Schmerzen oder vermeidbaren Leiden oder Schäden führen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bichon frise-Malteser Mix. Wie ich oben schon schrieb, es ist eine Liebhaberzüchterin.

Also kein VDH Mitglied.

Ist ein Züchter rein rechtlich erst ein Züchter wenn er im VDH ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verzeihung...jemand, der Mixe produziert, ist für mich kein Züchter.

Ansonsten muss es nicht zwingend VDH sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zumindest unterliegt er erst irgendwelches Verpflichtungen, wenn er in einem Verband züchtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nja das mit den Mixen ist ja zur Zeit so ein Thema. Möchte hier damit garnicht erst anfangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.