Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
phaseeve

Starke Blähungen

Empfohlene Beiträge

Unsere Esma (Französische Bulldogge 5 Monate alt) ist eigendlich rundum gesund. Jedoch pupst sie ungewöhnlich viel, ohne dabei zu Übertreiben würde ich sagen im Durchschnitt bis zu 4 mal in der Stunde. Abgesehen von dem fiesen Geruch frage ich mich welche Ursache das haben kann bzw. wie ich ihr helfen kann.

Sie bekam zu beginn Trockenfutter, jedes verschmähte sie nach der zweiten Mahlzeit. Nun geben wir Nassfutter. Naturals Best. Das mag sie sehr und frisst nun endlich auch normal.

Ganz gleich welches Futter wir geben pupst sie jedoch ständig, von beginn an.

Sie ist verspielt und aufgeschlossen, es macht also nicht den Eindruck als ginge es ihr nicht gut.

Zu keiner Zeit war ihr verhalten besorgniserregend bis auf die Tatsache das sie ständig pupst.

Selbstverständlich habe ich auch mit unserer Tierärztin gesprochen und Esma untersuchen lassen.

Doch auch da wurde mir bestätigt das sich Esma bester Gesundheit erfreut.

Ich hoffe auf Rat.

MfG Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich kann dir nur aus meiner Erfahrung sagen, dass mein Hund auch wie blöd gepupst hat, als er nur Nassfutter bekommen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

ich kann dir nur aus meiner Erfahrung sagen, dass mein Hund auch wie blöd gepupst hat, als er nur Nassfutter bekommen hat.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36727&goto=672583

Als sie noch Trockenfutter bekam war es aber leider nicht anders. Wie Fütterst du jetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er bekommt von mir ab morgen nur noch Trockenfutter. Im Moment bekommt er zwar auch schon Trockenfutter, allerdings bekommt er immer ein kleines Lecker oben auf, weil er das Trockenfutter nicht mag/ oder zu sehr verwöhnt ist... Aber morgen kommt endlich die Futterlieferung und ab da brechen harte Zeiten an ;)

Zwischendurch bekommt er aber auch mal gekocht oder roh. Ich wechsel im Moment ein wenig, aber Nassfutter gibts nicht mehr und seitdem sind auch diese füchterlich stinkenden Blähungen weg.

Wenns aber auch beim Trockenfutter so war, hmmm was fütterst du für eine MArke?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Hund hat uns auch fast regelmäßig aus dem Zimmer vertrieben :D

Wir sind recht früh zum barfen gewechselt und seit dem pupst er nicht mehr ;)

Aber es gibt sicher auch anderes Futter das keine Blähungen verursacht.

Gruß

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glaub die Bullys machen das einfach gern :D

Vor allem wenn Besuch da ist!

Seit ich teilbarfe ist es bei meinem Bully bedeutend besser geworden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Er bekommt von mir ab morgen nur noch Trockenfutter. Im Moment bekommt er zwar auch schon Trockenfutter, allerdings bekommt er immer ein kleines Lecker oben auf, weil er das Trockenfutter nicht mag/ oder zu sehr verwöhnt ist... Aber morgen kommt endlich die Futterlieferung und ab da brechen harte Zeiten an ;)

Zwischendurch bekommt er aber auch mal gekocht oder roh. Ich wechsel im Moment ein wenig, aber Nassfutter gibts nicht mehr und seitdem sind auch diese füchterlich stinkenden Blähungen weg.

Wenns aber auch beim Trockenfutter so war, hmmm was fütterst du für eine MArke?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36727&goto=672604

zu beginn habe ich Royal Canin Junior gefüttert, dann hab ich es mit Hill`s versucht. Beides Trockenfutter. Nun bekommt sie wie gesagt Naturals Best Junior Nass.

Das schwierige dabei ist das sie Trockenfutter nicht mag. Von den 3 Mahlzeiten die sie am tag bekommen hat, hat sie nur eine halbe gefressen und war auch dementsprechend dünn. Nun hat sie endlich zugenommen und wächst wieder bissi (sie ist sehr klein) aber pupst ständig... :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Unser Hund hat uns auch fast regelmäßig aus dem Zimmer vertrieben :D

Wir sind recht früh zum barfen gewechselt und seit dem pupst er nicht mehr ;)

Aber es gibt sicher auch anderes Futter das keine Blähungen verursacht.

Gruß

Sabine
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36727&goto=672608

Aber welches Futter mag das sein??? Barfen traue ich mir nicht zu, ich weiss nicht wovon sie wieviel braucht und befürchte etwas falsch zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau Dich doch mal nach getreidefreiem Futter um, wir haben vor etwa 2 Monaten auf Yomis umgestellt, und können seitdem ziemlich Hundepupsfrei schlafen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das schwierige dabei ist das sie Trockenfutter nicht mag.

Also das würde mein Hund jetzt auch unterschreiben ;)

AAAber er weiß ja auch, das es etwas "besseres" gibt, wenn er nicht frisst. Kommt halt nur drauf an, wer länger durchhält ;)

Da ich aber nie ein wirklich gutes und vertretbares Futter für ihn gefunden habe (vor ein paar Monaten durfte er noch nicht alles fressen), kam bei mir ziemlich schnell das schlechte Gewissen und er durfte was anderes Fressen. Da ich mit dem neuen Futter, was morgen kommt, allerdings von den Inhaltsstoffen sehr zufrieden bin wird er diesmal am kürzeren Hebel sitzen. Und da er ansonsten gesund ist, darf er ruhig auch erstmal ein wenig abnehmen, wenn er meint, nicht fressen zu müssen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.