Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Kölner erschlägt Hund - 1.250 Euro Strafe

Empfohlene Beiträge

Ohne Worte :( Da wird dann die Wut an einem hilflosen Tier ausgelassen. Ich werde nie verstehen wie man so brutal durch die Welt gehen kann :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist doch echt eine Sauerei! Warum müssen Tiere immer für etwas büßen, was sie selbst überhaupt nicht verbrochen haben! Zum K*tzen ist das... :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unfassbar, und unfassbar lächerliche Strafe. Das wünscht man sich ja glatt die Ausübung des biblische Sprichworts "Auge um Auge, Zahn um Zahn". :motz::???:[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Mann, wofür haben wir nur das Tierschutzgesetz :no: . Die Geldstrafe ist zwar sicher spürbar, wenn es nicht gerade ein reicher Mensch ist. Aber obendrauf sollte man ihn noch ein paar Jahre einsperren, und die Geldstrafe könnte er dann von den paar cent bezahlen, die Leute im Knast für ihre Arbeit bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jep, bei solchen Personen, wünsche ich mir immer (auch wenn es wahrscheinlich wunschdenken ist), dass sie doch noch ein Gewissen haben, was sie bis zum Ende ihres Lebens quält!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, 1250 Öcken gegen ein LEBEN... (!!!!!!!!!!!!!!!!)

Hätte er ihm in die Autotür getreten, wär´s teurer geworden. Ist das nicht eine Farse?

Die Frage ist hier, wer ist die Bestie und gehört platt gemacht?! :think:

Das ist echt verkehrte Welt! :motz:

Und wenn der Hund dem Typen in den Ar..h gebissen hätte, wär er eingeschläfert worden.

Wie sagte Wilhelm Busch? "Und wehe, wehe wenn ich auf das Ende sehe..." :wall::wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer dazu fähig ist, ist auch zu ganz anderen Dingen in der Lage denke ich und gehört weggesperrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, wer zu so einer Gewalt grundsätzlich bereit ist, vergeht sich auch an anderen. Auf die Bereitschaft kommt es an, und das der dazu bereit ist hat sich schon gezeigt. Ich bin auch immer noch dafür, das der Strafrahmen für solche Verbrechen auf MINDESTENS 3 Jahre angehoben wird. Und das 15 Jahre die Obergrenze sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.