Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Steifi

Hat Luna Knochenkrebs?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich bin ganz neu hier und auf der Suche nach Hundebesitzern/innen, die mir evtl. weiterhelfen können.

Also, ich muß ein wenig ausholen: Meine Luna ist eine 8 jährige Schäferhund-Hovawart-Mix Dame, bei der schon im Alter von 1 Jahr schwere HD festgestellt wurde. Sie hat Goldakkupunktur bekommen, aber als sie 5 Jahre alt war, bekam sie ein künstliches Hüftgelenk.

Damit ging es ihr eigentlich ganz gut, wobei sie nie wieder sehr gut gelaufen ist. Dank Hundephysiotherapie wurde es immer besser, jedoch hat man ihr immer angesehen, dass sie das rechte Hinterbein nachzieht.

Seit etwa 6-8 Wochen humpelt sie stark an ihrem operierten Bein und setzt den Fuß kaum noch auf. Anfangs dachten wir, dass ihr die vorhandene Artrose Beschwerden macht und ich habe sie auch beim Tierarzt vorgestellt. Luna bekam weiterhin ihre Schmerzmittel (Phen-pred) und sie lief an manchen Tagen gut, an manchen schlecht. Nun war ich heute mit ihr in der Tierklinik und ihr Bein wurde geröntgt, da das Humpeln nicht besser wurde. Das Röntgenbild hat eine Knochenwucherung unterhalb des Knie´s gezeigt. Totaler Schock für mich, da ich eigentlich eher mit einem Kreuzbandriss gerechnet habe. Mein Tierarzt sagte, dass er schon häufiger Knochenveränderungen direkt an den Stellen gesehen hat, wo die Implantate sitzen, da dort die Knochen auf den Zement reagieren. Nur ist an der Stelle, wo nun diese Knochenveränderung sichtbar ist, kein Implantat. Er wollte sich noch nicht festlegen auf Knochenkrebs, sondern wir sollen erstmal abwarten, ob sich diese Wucherung verändert, d.h. sie wird in ein paar Wochen erneut geröngt.

Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen, vielleicht auch im Zusammenhang mit einer künstliche Hüfte?

Lieben Gruß!

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde einfach in eine größere Tierklinik fahren. Dort kann man gemeinsam mit einem Radiologen und ggf. nem Onkologen dies bestätigen oder ausschließen. Ferndiagnosen wie immer ausgeschlossen. Hoffe das es nichts schlimmes ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Stefi,

hat Dein Tierarzt mal einen Tumormarker gemacht ? Das wäre noch eine Möglichkeit um fetzustellen, ob Dein Hund Krebs hat.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Mein Tierarzt hat noch keinerlei Untersuchungen bezüglich des Krebsverdachtes gemacht. Er hat sich ja auch noch nicht ganz festgelegt, sagte nur, dass so eine Veränderung am Knochen Krebs sein könnte. Und da sind bei mir sofort alle Alarmglocken angegangen:(

Ich wüsste nur gerne, ob hier im Forum jemand ist, der bei seinem Hund im Zusammenhang mit einer künstlichen Hüfte, auch schon solche Veränderungen am Knochen beobachten musste?!

LG!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.