Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
wheatenfan

Harninkontinenz bei kastriertem Rüden

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Mein Rüde ist seit seiner Kastration harninkontinent. Soweit habe ich das auch gut im Griff. In Absprache mit unserer TÄ bekommt er täglich gemahlene Kürbiskerne ins Fressen.

Jetzt ist es aber so, dass an heißen Tagen, wenn er viel Wasser trinkt, seine normale Dosis Kürbiskerne nicht ausreicht. Erhöhe ich die Dosis, ist er wieder dicht.

Nun wollte ich mal fragen, ob ihr vielleicht einen Tipp habt, was ich ihm sonst noch geben könnte, damit er nicht tropft? Ich hab irgendwie Angst, dass die Kürbiskerne aufhören könnten zu wirken…

LG Eva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin!

Wer viel trinkt, muß viel pieseln!

Das kann man nicht mit Medikamenten abändern - schon gar nicht, wenn ein Hund Probleme mit der Dichtigkeit hat!

Da muß man dann schon mal öfter raus - nutzt nix!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Sehe das genauso wie Ulrike. :)

Da hilft nur öfter raus zu gehen.

Ich habe auch so einen undichten Rüden. Er kommt, seitdem ich von seinem Problem weiß, auch öfter raus.

Für den Hund ist es ja auch nicht toll wenn er überall tröpfelt. ;)

Ich würde ein häufigeres Gassi gehen immer einem Mittel vorziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten!

Die Tür zum Garten steht bei uns den ganze Tag auf und Les kann immer rausgehen,wenn er muss (zusätzlich zum Spazierengehen natürlich!).

Ich mach mir nur halt Sorgen, dass die Kerne auf längere Sicht betrachtet nicht mehr helfen. Schließlich kann die Dosis ja nicht ins unermäßliche steigern. Richtige Medikamente sind für mich eh die letzte Option.

LG Eva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja - Inkontinenz entsteht ja oft dadurch, daß der Hund durch Krankheit oder Alter nicht mehr richtig merkt, wann er muß - d.h. er muß nicht, sonder ist voll und merkt´s nicht.

Und selbst dann, wenn sozusagen der Verschluß nicht funktioniert, wird er´s nicht so merken, wie ein junger , gesunder Hund!

Da muß man dann das hundi regelmäßig lüften und wenn möglich ein Lösewort konditionieren.

Mit viel Liebe und Geduld kann man mit solch kleinen Zipperlein schon ganz gut leben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Danke für eure Antworten!

Die Tür zum Garten steht bei uns den ganze Tag auf und Les kann immer rausgehen,wenn er muss (zusätzlich zum Spazierengehen natürlich!).

Das ist, gerade für einen Rüden, leider nicht das selbe. ;)

Unsere Hunde haben auch im Sommer die Möglichkeit nach draussen zu gehen wann und wie lange sie wollen. Trotzdem braucht Snoopy die Gänge runter vom Grundstück. Wenn dein Les öfter die Möglichkeit bekommt "bewusst" zu pullern, wird die Blase leerer und er tröpfelt langsamer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für Not"felle" gibt´s ja auch noch dies - aber das würde ich echt nur im äußersten Notfall und wenn´s ganz schlimm ist benutzen...

Aber vielleicht besser, als zu viele Tabletten und deren Nebenwirkungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss vielleicht dazu sagen, dass Les sich seit der Kastration total verändert hat. Er geht freiwillig nicht mehr spazieren, spielt nicht mehr mit anderen Hunden. Wenn es nach ihm ginge, gingen wir gar nicht mehr Spazieren und er dürfte den Tag mit Fressen und Schlafen verbringen.

Aber, ob er will oder nicht 3x mal am Tag gehen wir mit ihm raus. Markieren tut er übrigens auch nicht mehr. Er hebt am ersten Busch sein Bein und lässt sich leer laufen. Die restliche 1 1/2 Stunden trottet er dann neben mir her.

Er wurde auch deswegen schon von Tierarzt durchgechekt. Es ist alles bestens, er ist einfach nur faul....

Vielleicht hängt damit auch seine Inkontinenz zusammen. Seine Körperform hat sich auch verändert. Seine Muskulatur ist nicht mehr so straff.

Naja, mal schauen wie es sich entwickelt!

LG Eva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Eva,

wie alt ist denn Les ?

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du ihn mal von einem anderen Tierarzt durchchecken lassen, der die Kastra nicht selbst vorgenommen hat?

Mir erscheint das doch nicht ganz normal- wie alt ist dein Hund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.