Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Angela2807

Hautprobleme lassen uns einfach nicht in Ruhe

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

wie eifrige Leser unter euch vielleicht wissen, hatte Nigel die letzten Monate (seit April) mit einem Hautpilz zu kämpfen. Wir hatten Medis und er wurde gebadet. Während der Behandlung hatten seine Juckattacken auch dann endlich ein Ende.

Letzte Woche Freitag waren wir wieder mal zur KOntrolle beim Tierarzt und sie meinte, der Pilz sei weg. Allerdings hatte ich ihm 3 Tage zuvor ein Skalibor Halsband draufgemacht und er hat daraufhin schon nach 4 Stunden angefangen sich wie blöde an den Ohren und am Hals zu kratzen. Also Ohren immer wieder geschüttelt und mit den Pfoten am Hals und in die Ohren rein.

Da wir ja dann eh beim Doc waren hat die gemeint, es sei eine Kontaktallergie und er hat so einen Schaum für auf die Haut bekommen und Ceterizin Tabletten.

Die Geschichte hat dann auch nach drei Tagen (also letzten Sonntag) deutlich nachgelassen.

Sprich ich hatte von Sonntag bis Donnerstag die Woche mal einen HUnd der sich nicht ständig juckt.

ABER: jetzt waren wir am DOnnerstag eben in einem Park - es war sau-heiß- und ich habe Nigel erlaubt in einen See zu gehen. Da waren viele andere HUnde auch drin und es sah nicht abgestanden aus. Leider Gittes, juckt er sich jetzt seit dem AM GANZEN KÖRPER :wall::wall::wall:

WARUM?

Der Pilz ist weg, die KOntaktallergie auf Skalibor kanns nicht sein. Ich habe keine Lust schon wieder zum Tierarzt zu gehen. Er juckt sich jetzt auch anders. Er leckt weniger, sondern "kneift" sich mehr rein. Vor allem im Genitalbereich und an den Füßchen.

Was kann das sein? ER hat keinerlei äußerliche Anzeichen. Keine Pusteln. Nix.

Langsam gehts mir auf den Kecks, mich macht dieses Kratzgeräusch langsam echt irre. (Gerade schon wieder) :motz::motz::motz::motz::motz::motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wasch ihn mal mit dünnem Obstessigwasser ab.

Vielleicht war da was im See (Algen z.B. bei der Wärme) und es wird besser, wenn die Rückstände runter sind.

Und wenn du hast, eine Trinkampulle Calcium.

Vielleicht hilft´s!

Lies mal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

gerade jetzt bei den Temperaturen, findet man verstärkt Blaualgen in den Seen, die u.a. zu Juckreiz oder auch Erbrechen und Durchfall führen können.

Ich wäre jetzt bei stehenden Gewässern vorsichtig und würde meinen Hund dort nicht baden lassen.

Ulrike hat dir ja schon Tipps gegeben, wie du deinem Hund Linderung verschaffen kannst; also gute Besserung. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm...gut ich werde am Montag einen besorgen. Hab keinen hier. Aber meint ihr echt, dass es sowas sein kann. WIe gesagt, das Wasser sah echt recht klar aus...

Mir ist noch was eingefallen: er hat ja vor 5 Monaten einen Kastrationchip gesetzt bekommen. Die Wirkung der Dinger ist 6 Monate. Im MOment wachsen seine Hoden wieder deswegen. Meint ihr es kann mit dem steigenden Testosteron-Spiegel zu tun haben - mh...aber doch eher Wasser denk ich?? Oh mann... immer dieses Rätselraten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich vermute eher, daß die Haut durch den Pilz noch geschwächt ist.

Wasch wenigstens mit klarem Wasser.

Totes Meer-Salz hast du auch nicht da?

Spül ihn gründlich ab - das ist das Wichtigste. Der Essig soll den Säureschutzmantel nur wieder "reparieren" und lindert etwas den Juckreiz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu dem Kastrationschip kann ich nichts sagen, aber das mit den Blaualgen weiß ich mit Sicherheit.

Wir haben hier in der Nähe auch einen viel frequentierten See, der im Sommer jedes Mal durch Blaualgen "verseucht" ist und ich habe schon oft Hundehalter die eben nicht aus der Region kommen darauf aufmerksam gemacht und sie aufgeklärt und bekam dann u. a. zur Antwort, dass diese Hundebesitzer sich jetzt auch erklären könnten, warum der Hund beim letzten Besuch des Sees nach dem Kontakt mit dem Wasser z. B. gebrochen hat und/oder mit Durchfall und Juckreiz reagiert hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Abgespült hab ich ihn selbstverständlich schon - aber eben mit klarem Waser, ich trau mich auf ihn ja nichts mehr drauftun....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An den Hormonen kann das nicht liegen... glaub ich nicht!

Dann hätte er ja in der Pubertät auch drauf reagieren müssen.

Was jetzt wieder produziert wird, ist ja sein eigenes Testosteron - das wurde ja chemisch gebremst.

Wenn das auf den Chip zurückzuführen wäre, hätte er ja beim Einsetzen und nicht bei abnehmender Wirkung reagieren müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klingt logisch.

Also wegen dem Wasser mhhh...

Was meint ihr wie lange das anhalten darf?? Ich werd ihn vielleicht morgen mal mit dem Salz baden. Mal sehen. Ich hab da immer ein bisschen Schiss mit so Sachen und seiner Haut. So ein Mist.

Wie lange würdet ihr warten, bis ihr wieder beim Tierarzt aufschlagen würdet??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei der Vorgeschichte mit seiner Haut und den Problemen mit dem Pilz, wäre ich schnell wieder beim Tierarzt.

Dein Hund scheint ja massiv Juckreiz und somit Beschwerden zu haben und das würde ich dann nicht auf die lange Bank schieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.