Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
RoTy

Trennungsangst? Kontrollverlust? Trauma?

Empfohlene Beiträge

Ich habe beim Durchstöbern schon gesehen, dass es bereits einige Threads über dieses thema gibt. Aber keiner konnte mir ansatzweise das Verhalten meiner zwei Rabauken etwas verständlicher machen.

Ich habe folgendes Problem, vielleicht kann mir irgendjemand einen Tipp geben woran es liegen könnte.

Ich lebe allein mit meinen Hunden und somit sind sie tagsüber mehrere Stunden allein. Nachdem ich mit meinen letzten Nachbarn riesen Probleme hatte weil diese meinten dass meine Hunde permanent am Jaulen sind wenn ich weg bin, bewohne ich meine derzeitige Wohnung nicht mehr, sondern bin wieder zeitweise bei meiner Mum.

Nun ist es so, dass auch hier die Hunde zeitweise allein sind. Nur mir dem Unterschied dass sich hier zwar (noch) niemand beschwert hat, sie aber in unserer Abwesenheit z.B. Mobiliar und Auslegware zerstört (zerkratzt) haben.

Jetzt das komische an der Sache: Wir versuchen zu "trainieren" und stellen uns zeitweise eine Etage tiefer um die Hunde einige Minuten allein zu lassen. JETZT stellen wir den Hunden aber die komplette Wohnung zur Verfügung. Vorher hatte ich sie immer im Wohnzimmer samt Küche (bitte jetzt keine Grundsatzdiskussion über artgerechte Haltung, das Wohnzimmer ist riesig ;) ) Dort haben sie aber u.A. die Holztür zerkratzt und (laut Nachbarn) laut gejault. Wir haben eben mal die Cam laufen lassen als wir unten waren. Und siehe da: Die Hunde sind erst mal durch die Wohnung gelaufen , haben sich dann aber liegend vor der Wohnungstür platziert und diese angestarrt ohne einen Mux zu machen. Ich dachte erst das die Aufnahme ohne Ton ist weil alles muxmäuschenstill war, aber den Ton habe ich dann gehört als wir wieder aufgeschlossen haben.

Kann sich (oder mir) jemand erklären warum die Hunde in geschlossenen Räumen offensichtlich "durchdrehen" bzw. unruhig und laut sind und sobald sie die Wohnungstür im Blick haben ruhig? Ich kann es nicht, mir sind keine Vorgeschichten diesbezüglich bekannt.

Die einzige Erklärung die ich habe wäre, dass in meiner "ehemaligen" Wohnung irgendeiner meiner netten Nachbarn mal richtig an meiner Wohnungstür Radau gemacht hat als ich arbeiten war und die Hunde dadurch irgendeine Angst davon getragen haben. Gibt es sowas bzw. wäre sowas möglich?

Wir haben uns schon eine private Hundetrainerin gesucht die meinte, dass es höchstwahrscheinlich Trennungsangst ist, da wußten wir aber noch nicht dass die Hunde so "ruhig" sind wenn sie an der Wohnungstür liegen können. Die Hundetrainerin ist die Tage leider auch gerade nicht da. :(

Würde mich freuen wenn mir jemand helfen bzw. eine Antwort auf meine Fragen hätte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir ist das auch so ähnlich. Wenn ich Maya in ein Zimmer sperren würde, würde sie durchdrehen, aber wenn sie die ganze Wohnung zur Verfügung hat, wenn ich sie mal alleine lasse, ist es gar kein Problem. Vielleicht ist es komisch für sie, wenn sie sonst durch die ganze Wohnung laufen kann und plötzlich nicht. Vielleicht fühlen die Hunde sich dann "ausgeschlossen"?? Ich denke das da eine gewisse Verwirrung/Unsicherheit entsteht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist echt komisch. Vor allem weil meine Mum mir auch immer erzählt dass der große fiept sobald ich die Wohnungstür verlasse - sie aber noch da ist. Aber wenn wir beide weg sind gab es keinen Ton. Verstehe das Verhalten echt nicht. Vor allem kann ich nicht glauben das die "Lösung" so simpel sein kann, denn die Hunde scheinen ja schon seit Monaten in meiner Abwesenheit laut gewesen zu sein und genau wegen diesem Problem (und einiger kleiner anderer vielleicht auch ;) ) haben wir die Hundetrainerin hinzugezogen. Echt komisch ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir kommt da aber noch so eine Idee, warum deine Hunde eventuell so still waren, während die Cam lief.

Du meintest doch, dass ihr, als ihr gefilmt habt, "nur" eine Etage tiefer gewartet habt, oder?

Mir kommt da nur so der Gedanke, dass deine Wauzies sehr wohl gemerkt haben, dass du nicht wirklich weg warst. Die sind nämlich seeehr schlau :D

Ansonsten kann ich nur bestätigen, dass z.B. mein Hund sehr viel ruhiger bei unserer Abwesenheit ist, wenn er nicht "eingesperrt" ist, sondern die gesamte Wohnung zur Verfügung hat. Aber die Zeiten, als er die Einrichtung in Mitleidenschaft gezogen hat, sind schon lange vorbei. Zum Glück :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DA ich Maya noch nicht lange habe, habe ich auch noch nicht soviel ERfahrung mit Hunden. Kann also auch gar nicht soviel dazu sagen. Hast du sie in der alten Wohnung denn auch nur in einem Raum gelassen?

Wenn ich gehe, aber noch jemand anders bei ihr ist, fiept sie auch manchmal noch kurz, kommt aber auf die Person an (wer da noch bei ihr bleibt :) )

Ansonsten hat sie wohl nur ein Problem, wenn sie nicht in der ganzen Wohnung rumlaufen kann (wenn sie alleine bleiben muss) und wenn ich sie mal draußen im Garten alleine lasse jault sie auch nur wenn ich sie anbinde. WEnn sie frei laufen darf, bleibt sie auch allein im Garten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Chiara

Na ja, es ist ja auch so dass der Große im Wohnzimmer an die Tür geht, schnupper, fiept und kratzt wenn wir im Raum sind! Also gar nicht weg sind, sondern IM Raum mit beiden Hunden!

@Cheri

Ich glaube nicht dass die Hunde das gemerkt haben. Die Etage unter uns wird durch eine Brandschutztür vom Treppenhaus abgetrennt, sie können uns also nicht riechen oder hören. Die Idee hatten wir auch schon, aber es geht theoretisch nicht dass sie das merken. Wir werden das auf alle Fälle heute noch mal machen - aber etwas länger. Bin echt gespannt wie sich das entwickelt. mich hätten nur mögliche Ursachen für dieses widersprüchliche Verhalten interessiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nunja.. Trennungsangst.. Kontrollverlust... Trauma.. alles so Begriffe und Definitionen mit denen wir um uns wefen ohne die genaue Ursache geklärt zu haben.

Haben deine Hunde das Alleinbleiben anständig gelernt, d.h. Schritt für Schritt?

Ich persönlich bin kein Fan davon, dem Hund/den Hunden die ganze Wohnung zur Verfügung zu stellen und erst recht meistens nicht den Flur inklusive Haustür.

Denn dann kann es passieren, dass so richtige Kontrollfreaks komplett ausrasten und hoffnungslos überfordert mit dem großen zu bewachenden Raum sind.

Ich würde wieder langsam anfangen, d.h. Hunde im Zimmer auf einen Platz schicken... dann mal den Raum wechseln... mal anziehen... wieder ausziehen.. Hunde müssen liegen bleiben..etc...alles in kleinen Schritten.

Denn ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass deine Hunde nun "geheilt" sind.

Ich befürchte fast auch, dass sie euch gehört/gerochen haben und muxmäuschenstill vor der Haustür klebten, um auch alles mitzubekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe die Hunde nicht seit dem Welpenalter. Laut Vorbesitzer hat der Große absolut keine Probleme damit allein zuhaus zu bleiben. Der Vorbesitzer hatte allerdings ein Haus und keine direkten Nachbarn die sich eventuell hätten beschweren können.

Seitdem sich das Verhalten von dem großen so stark geändert hat und er anfing Mobiliar und Auslegwaren zu zerkratzen haben wir wieder "klein" angefangen. Aber wie gesagt, selbst wenn wir mit im Zimmer sind und die tür zu ist, zieht es ihn dorthin. Trotz unserer Anwesenheit fiept und wimmert er, schnuppert und fängt an zu kratzen. Es muss doch einen Grund dafür geben, das hat er doch vor ein paar Monaten auch nocht getan!

Und ich glaube nicht das sie uns gehört oder gerochen haben. Auf dem Video was wir aufgenommen haben ist zu sehen wie sie erst durch die ganze Wohnung laufen, vermutlich um uns zu suchen. Erst nach ein paar Minuten haben sie sich völlig entspannt in den Flur gelegt. Es ist jedenfalls ein komplett anderes Verhalten als wenn ich sie im Wohnzimmer + Küche lasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pepper bleibt immer und überall ruhig alleine und meine junge Mini Aussie Hündin nur, wenn sie mehrere Räume, also Flur und Haustür inklusive im Blick hat, wenn ich weg bin. Außerdem muss sie müde und ausgelastet sein, sonst zerstört sie auch schonmal etwas oder macht Lärm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das sind die beiden auch meist. Ich bin vor meinen Spätdiensten immer auf dem Feld gewesen damit sich die beiden gut austoben können. Habe auch zeitweise auf dem Grundstück meiner Mum "gewohnt" wo sie immer den Garten nutzen konnten. Es ändert an dem Verhalten leider nichts.

Bei den Frühdiensten schaffe ich es leider vorher nicht auf's Feld, aber wie gesagt, es ändert nichts an dem momentanen Verhalten der beiden wenn sie alleine sind.

Ich werde wohl warten bis die Hundetrainerin die Tage wieder hier ist. Mal schauen was sie dazu sagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.