Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
ponfreund

Päärchen Rüde/Hündin

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich brauche mal eure Erfahrungen und Anregungen.

Wir haben einen 5 Jahre alten Rüden und eine 5 1/2 Monate alte Hündin. In den nächsten Monaten wird uns also das Thema der Läufigkeit zum ersten Mal ereilen.

Vom Ursprung her war gedacht beide unkastriert zu lassen.

Wir können sie räumlich trennen. Der Rüde kann bei mir auch mit zur Arbeit.

Hat jemand von euch Erfahrungen damit. Wie hat es bei euch funktioniert? Ist das durchzuhalten?

Wann fängt der Rüde an ernsthaft an der Hündin rum zu graben.

Unser Rüde hat schon mehrfach gedeckt, kennt die Hündinnen allerdings ja nur in der Standhitze.

Vorher sind sie ja nicht da.

Im Moment sind wir hin und her gerissen.

Bitte daher um Erfahrungsberichte wenn vorhanden.

LG

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Indiskrete Frage. Warum holt man sich eine Hündin, wenn man einen unkastrierten Rüden hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil wir lieber eine Hündin zu unserem Rüden wollten und keinen 2. Rüden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich verstehe auch nicht warum man einen Rüden eine heiße Hündin vor die Nase setzen lassen muss. Ich würde bei einem eine Kastration durch führen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab die Erfahrung gemacht, daß die Rüden gelassener reagieren, wenn sie die Hündin immer (also täglich) sehen, weil sie die Veränderungen dann kontinuierlich mitkriegen.

Ich hatte früher selber ein intaktes Paar - e ist nix passiert und war nur wenige Tage anstrengend.

In der ganz "heißen Phase" hab ich den Rüden auch schon mal in die Box geschickt (wenn ich nicht zuverlässig acht geben konnte) oder beide angeleint.

Es hat sich auch bewährt, eine Zimmertür gegen einen Rahmen mit engmaschigem, stabilem Draht zu bespannen. Meist sind die Hunde ruhiger und jammern nicht, wenn sie sich sehen und beschnüffeln können.

Notfalls kann man Mönchspfeffer geben, das dämpft den Trieb.

Jetzt haben wir nur noch einen Rüden , aber direkt am Zaun 2 Nachbarn mit je 1 intakten Hündin. Das ist ganz entspannt. Die "knutschen" dann durch den Draht und das war´s.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns war es leider anders. Die Rüden haben elendig gelitten wenn die Hündin heiss war. Das Ende vom Lied war, dass wir die Hunde drei Wochen räumlich trennen musste. Alles andere wäre für unsere Rüden zu schlimm gewesen. Meine Erfahrung ist anders. Sie reagierten auf die bekannte Hündin DEUTLICH heftiger als auf fremde Hündinnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Indiskrete Frage. Warum holt man sich eine Hündin, wenn man einen unkastrierten Rüden hat?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36904&goto=675962

Weil´s schön ist?

Die 2 Wochen Aufpassen im Jahr sind ja wohl nicht soo schlimm. Man muß sich doch nun wirklich nicht immer alles zurecht schnitzen... :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das hört sich gut an, hätte nicht gedacht das es so entspannt sein kann. Aber man lernt nie aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Indiskrete Frage. Warum holt man sich eine Hündin' wenn man einen unkastrierten Rüden hat?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36904&goto=675962"

Weil´s schön ist?

Die 2 Wochen Aufpassen im Jahr sind ja wohl nicht soo schlimm. Man muß sich doch nun wirklich nicht immer alles zurecht schnitzen... :???
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36904&goto=675979

Zweimal drei Wochen im Jahr, die aber ziemlich schlimm werden können. Deshalb muss man sich VORHER Gedanken machen wie man separieren kann.

Mein Weg wäre das nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

3 Wochen trennen?

Warum?

So blöd sind die Jungs doch nicht, daß die meinen sie könnten da die ganze Zeit...

Ich kenne mehrere (eigentlich eher viele) gemischte Rudel.

So´n Theater wird da nirgens gemacht. Das ist "Pfui" und gut.

Übel nur, wenn der Rüde mal "aushäusig" decken soll und das mit dem "Pfui" sehr verinnerlicht hat - der "kann" dann nicht. Auch schon gesehen! :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.