Jump to content
Hundeforum Der Hund
Equestor

Was haltet ihr von der "Marke" Elo?

Empfohlene Beiträge

Ein Elo ist eigentlich genau so ein "Designerhund" wie der Puggle, der Labradoodle etc.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36931&goto=676704

ne, das nun nicht!

Bei Designerhunden wird die Linienzucht nicht angestrebt sondern immer zur zucht die beiden Rassen genommen.

beim Elo wird die Stabilisierung der Rasse angestrebt also nur mit Elos gezüchtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, ich muss jetzt auch mal Frust ablassen. Equestor: Hast du dir schon mal einen solchen Hund aus der Nähe angesehen, oder nur vom Hören-Sagen? Ich könnte mich über so viel Hetzerei aufregen. Dass der Elo keine Rasse ist im Sinne des Rassenzucktverbandes liegt einzig und allein daran, dass die Zuchtverbände ein einheitliches Äußeres vorschreiben. Scheiß auf den Charakter der Elterntiere. Hauptsache ein Dobermann ist ein Dobermann, ein Pudel ein Pudel und so weiter. Wenn ich mir anschaue, wie leicht es ist (bei uns in der Wohnsiedlung gibt es drei Züchter, die Möpse züchten) eine Zuchtzulassung zu bekommen, kann man wirklich nur von Vermehrern sprechen. Jeder, wirklich JEDER Elo, mit dem gezüchtet werden soll, geht vorher durch einen Wesenstest. Welcher Züchter macht das schon? Von wegen Dollarzeichen in den Augen. Hast du mal im Tierheim gefragt, ob die einen Elo haben zur Vermittlung? Woran liegt das wohl, dass man so schwer an erwachsene Elos ran kommt? Kunst-Produkte sind für mich all die bedauernswerten Rassen, die so sehr nach dem Äußeren gezüchtet werden, dass sogar deren Gesundheit aufs Spiel gesetzt wird (kurznasigkeit zum Beispiel).

Der Elo ist kein genmanipuliertes Frankenstein-Monster sondern ein lebendes Wesen, wie jeder andere Hund auch. Nur wird bei ihm extrem auf den Charakter geachtet, da spielt das Äußere keine Rolle.

Wir haben selbst zwei Elos und sind schwer begeistert. Weil die Rassenzuchtverbände zu stur waren und Kreuz- und-Quer-Verpaarungen vermieden werden sollten, die dann als Elos verkauft werden, musste der Begründer den Namen schützen lassen. Und ich finde es wirklich erstaunlich, dass es besser sein soll, einen total durchdesignten Hund zu haben, der mit spätestens zwei Jahren den ersten Hüftschaden hat, weil die Statik einfach voll vorn A... ist und wenn dann mal einer die Tiere nach den besten Charaktereigenschaften züchtet, wird der gleich auf den Scheiterhaufen gestellt.

Guckt euch diese Rasse einfach mal bei einem der zahlreichen Elo-Treffen an. Dann könnt ihr Euch ein Bild davon machen.

Gruß Insa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja, irgendwie ist dieser Thread wohl anfangs an mir vorbeigegangen.

Es wurde ja die Dissertation von Frau Kaufhold als Link angegeben. Und da steht ganz klar drin, dass die jüngst zur Zucht eingesetzte Hündin 10 Monate und der jüngste Rüde 9 Monate alt war.

Ich frage mich da ganz einfach, wo denn da die Gesundheitsnachweise waren, denn ich glaube nicht, dass ich mit 9 oder 10 Monaten schon eine aussagekräftige HD-Auswertung hat.

Und wenn ich dann die zusätzliche Einkreuzung des Dalmatiners höre, damit die Nachfrage nach kurzhaarigen Elos auch "befriedigt" werden kann, dann sage ich da besser nix dazu - sonst werd ich ausfallend .....

Die Idee finde ich genau wie beim Wäller durchaus logisch und auch sinnvoll, aber bei beiden finde ich die Entwicklung (inzwischen) nicht wirklich sinnvoll.

Gruß

Rosi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, was soll ich sagen...bislang habe ich mich in diesem Thread schwer zurückgehalten und habe auch jetzt lange darüber nachgedacht, ob ich dazu was schreibe...

Würde ich einen "Rassehund" haben wollen, würde ich mir wahrscheinlich einen Elo kaufen. Warum? Weil ich einen Hund haben möchte, auf dessen charakterlichen und gesundheitlichen Zustand Wert gelegt wird.

Ich mag damit nicht in die Riege derer gehören, die es nicht gut leiden können, wenn neue "Rassen" entstehen, aber das halte ich aus. Es handelt sich in diesem Fall ja nicht um eine Designer-Qual-Kreation, also fühle ich mich auf der sicheren Seite.

Wieso eigentlich dieser Grabenkrieg?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry Daggi, aber ich gehe davon aus, dass du die Dissertation von J. Kaufhold nicht gelesen hast. Denn das läßt einen doch sehr an dem eigentlichen Zuchtziel zweifeln ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt, habe ich nicht. Aber, wenn ich ehrlich bin, habe ich bei so mancher Rasse so meine Zweifel und Bedenken, was die Zuchtziele (deren Umsetzung und vor allem deren Bestimmung) betrifft.

Aber ich denke, die Diskussionen rund um Rassen, deren Entstehung und die Motive von Züchtern und Zuchtverbänden ist eh rein akademisch....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, Waellerfreund!

Habt die Diss. gelesen. Das die Eltern so jung sind, ist wohl eher eine absolute Ausnahme. Jeder Züchter, der Elos züchten will, muss vorher bestimmte Lehrgänge absolvieren. Es gibt genügend Züchter, die das nicht nötig haben und deshalb auch ihre Hunde nicht Elos nennen dürfen. Außerdem ist der Begründer dieser Rasse ein verantwortungsvoller Züchter, der sogar eine Elo-Vermittlung betreibt, damit die Tiere nicht im Tierheim landen.

Ich bin und bleibe ein absoluter Elo-Fan. Wenn wir mehr solcher Tiere hätten, würde man sich solche Verordnungen wie Maulkorb und Leinenzwang für alle Tiere über 20 kg oder 40 cm Schulterhöhe sparen.

Gruß Insa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum. Meine Freundin und ich wir sind seit längerem auf der Suche nach dem für uns idealen Hund bzw. die Hunderasse die die besten Veranlagungen mit sich bringt. Auf der Suche sind wir auf den Elo gestoßen und haben auch schon einen Züchter besucht. Vom Charackter her waren die Tiere des Züchters super, vom Aussehen waren sie entweder sehr hübsch oder das genaue Gegenteil. Durch die große Breite an Phänotypen sollte für jeden etwas dabei sein, so auch für uns. Uns sagte der groß Elo glatthaarig am meisten zu.

Da sie uns so gut gefallen haben, haben wir noch intensiver nach der Rasse gesucht und sind dabei durch die Entstehungsgeschichte auf die Eurasier gestoßen. Vom äußeren gefallen uns die Eurasier noch besser, jedoch haben wir nicht die möglichkeit einen Eurasierzüchter zu besuchen. Von der Rassebeschreibung her kommt er dem Elo sehr sehr nahe. Der einzige Unterschied der mir aufgefallen ist, ist dass der Eurasier wohl noch etwas Familienfixierter und somit fremden distanzierter sein soll als der Elo. Daher mal meine Frage an die Experten:

Worin besteht eurer meinung nach der gravierende Unterschied zwischen dem Eurasier und dem Elo?

Wäre super, wenn mir jemand dazu Auskunft geben könnte, da die Frage in einem vorherigen Beitrag unbeantwortet geblieben ist.

Vielen Dank und Liebe Grüße

Lars

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was haltet ihr von Hobby-Hundesittern?

      Hallo Ich wollte mal ganz allgemein fragen, was ihr davon haltet, wenn jemand aus der Nachbarschaft, Studenten oder Schüler anbieten, Hunde zu sitten, also Leute, die keine Qualifikation haben, außer vielleicht einen eigenen Hund. Würdet ihr so jemandem euren Hund anvertrauen? Wenn ja, unter welchen Bedingungen und wenn nein, warum nicht? Würdet ihr dafür bezahlen und wenn ja wie viel? Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht?   Soweit ich weiß ist es in einigen Bundesländern verboten

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Hund weg. Was haltet ihr von Tiersuchhunden?

      Ich finde hier sind ein paar gute Tipps, wenn man seinen Hund vermisst. https://suchhunde-zentrum.de/hunde-vermisst-was-tun/ Darunter sind auch Tiersuchhunde. Fand ich gut, besonders bei kleineren Hunden, die gern in Fuchsbauten stöbern. Manchmal kommen sie ja alleine nicht mehr heraus oder hängen sonst wo fest.   Was haltet ihr von diesen Tiersuchhunden?

      in Plauderecke

    • Was haltet ihr von "Liebst du mich auch?" von Patricia B. McConnell

      Auf meiner Leseliste steht schon lange: "Liebst du mich auch? - Die Gefühlswelt bei Mensch und Hund" von Patricia B. McConnell. Hat das jemand schon gelesen? Was haltet ihr davon? Ihr Buch "Das andere Ende der Leine" fand ich sehr interessant. Fiel mir ein, weil jemand im Forum sich fragte, ob sein Hund ihn (oder sie) liebt.

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Was haltet Ihr von Belcando GF Ocean Hundefutter?

      Hallo zusammen,   ich hab einen Mischlingshund aus dem Tierheim übernommen. Dieser ist knapp 2 Jahre alt und eiegtnlich sehr aktiv. Habe mich die letzten Wochen im Internet über gutes Hundefutter informiert. Was haltet Ihr von diesem Belcando GF Ocean Hundefutter? https://www.mein-tierfutter.shop/Belcando-Adult-GF-Ocean-getreidefrei-1kg-4kg-12-5kg.html - hat jemand Erfahrungen damit bzw. könnt Ihr dieses oder ein anderes Futter empfehlen?   Viele Grüße aus Hamburg Franzi

      in Hundefutter

    • Was haltet ihr vom Beruf Tierpfleger?

      Ich würde sehr gerne einen Beruf ausüben, bei dem ich mit Tieren arbeite. Tierpfleger erscheint mir da doch am besten. Ist hier jemand Tierpfleger? Wenn ja wie ist es so? Was verdient ihr? Und würdet ihr mir vom Beruf eher abraten? Oder ist es ein toller Beruf, wenn man gerne mit Tieren arbeitet? Mir ist klar, dass es nicht nur streicheln ist. Sondern manchmal muss man auch unangenehme Dinge machen, wie in jedem Beruf. Würdet ihr dennoch davon abraten? Wenn ja warum?

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.