Jump to content
Hundeforum Der Hund
Equestor

Was haltet ihr von der "Marke" Elo?

Empfohlene Beiträge

Sicherlich ist eine Vorraussage schwierig. Das sind Lebewesen mit eigenem Charakter und die Prägung durch Umwelt darf man auch nicht vergessen. Keine Ahnnung wie viele Generationen es braucht um Wesensmerkmale zu festigen.

Aber was hat beim Dobermann alles mitgemischt? Der Herr Dobermann hat doch auch nur große, kräftige, mutige Hunde verpaart die ihm den Respekt verschaffen sollten den er alleine nicht hatte.

Aus dem Dobermann ist auch eine Rasse geworden und das Zuchtziel von damals mag mal sinnvoll gewesen sein, aber das Zuchtziel vom Elo gefällt mir für heute besser.

Was mich dann interessieren würde ist gibt es eine Rasse wo wirklich nie eine andere Rasse oder ein Mix mitgewirkt hat? Sind nicht alle Rassen irgendwann mal mit einem Zuchtziel entstanden und man hat die besten Tiere verpaart?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich. Ich verstehe nur nicht, dass explizit auf die Familientauglichkeit hingewiesen wird und dass man natürlich nur auf den Charakter und nicht auf die Optik achtet (Warum gibt es dann die normalen Elos und die Mini-Elos?). Eine neue Rasse zu creiren finde ich prinzipiell akzeptabel (ich habe schließlich auch nix gegen den Westfalenterrier). Wobei, wie gesagt, dass Zuchtziel aus o.g. Gründen für mich fragwürdig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mich dann interessieren würde ist gibt es eine Rasse wo wirklich nie eine andere Rasse oder ein Mix mitgewirkt hat?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36931&goto=677140

Ganz klares NEIN ;) JEDER Hund ist ein Mischling.....keiner ist ein WOLF.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

MEINER IST EIN WOOOOOOOOOOOOOLLLLLLLLLLLLFFFFFFFFFFF. Ein geschorener!!!!!

Zumindest glaubt ER das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut, dass die Betonung auf Familientauglichkeit liegt liegt wahrscheinlich darin das nur familientaugliche Hunde verpaart werden.

Bei anderen Rassen wird das Rassemerkmal schließlich auch hochgehoben. Man kann ja nicht eine neue Rasse züchten wo dann in der Beschreibung steht: "Na das ist ein Hund der keine besonderen charakterlichen Vorzüge hat..."

Eine Garantie wird man aber sicherlich bei keiner Rasse haben das der angepriesene Charakter auch wirklich so ist.

Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen dass sämtliche kinderfreundlichen Hunde irgendwann mal in irgendeiner Form austicken wenn sie nur lange genug geärgert und geschändet wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wobei sich mir immer die Frage stellt wie familientauglich definiert wird. Es gibt so viele verschieden Familienstrukturen, dass mir der Begriff immer zu pauschal ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

wobei man Wolf und Haushund nicht(mehr) vergelichen kann!

Alle Haushunderassen haben sich einmal vom Wolf abgeleitet,das ist allerdings ein paar tausend Jahre her!

Eine Rasse, ist für mich eine Rasse die seit Ewigkeiten besteht, in der in den letzten 200 Jahren keine anderen rassen eingekreuzt wurden.

Und in die nichts eingekreuzt werden musste, um eine "neue Rasse" zu haben.

Zuchtziel muss immer Gesundheit, und nicht Familientauglichkeit sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Huhu,

wobei man Wolf und Haushund nicht(mehr) vergelichen kann!

Alle Haushunderassen haben sich einmal vom Wolf abgeleitet,das ist allerdings ein paar tausend Jahre her!

Eine Rasse, ist für mich eine Rasse die seit Ewigkeiten besteht, in der in den letzten 200 Jahren keine anderen rassen eingekreuzt wurden.

Und in die nichts eingekreuzt werden musste, um eine "neue Rasse" zu haben.

Zuchtziel muss immer Gesundheit, und nicht Familientauglichkeit sein.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36931&goto=677225

=):kuss::moehre

Perfekt ausgedrückt!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alle Rassen sind durch irgendwelche Verpaarungen entstanden.

Das sind dann viele, die heute reinrassig sind. OK.

Aber die haben eben auch irgendwann angefangen,

ich verstehe nur nicht, wenn heute jemand sowas macht, sowie z.B. bei dem Elo, dann ist das furchtbar schlimm.

Wieso eigentlich?

Wie Giro schon schrieb, die Anforderung an die Hunde hat sich sehr geändert,

warum darf man dann, dem entsprechend, keine neue Rasse züchten?

Der Dobermann wird auch länger gebraucht haben, bis er das war, was er jetzt ist.

Und jetzt ist er eine anerkannte Rasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mich nicht aufgeregt! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...