Jump to content
Hundeforum Der Hund
Equestor

Was haltet ihr von der "Marke" Elo?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

meine Mutter hat eine Elo-Hündin. Sie hat all die positiven Eigenschaften, die gefordert sind, allerdings auch Jagdtrieb. Wahrscheinlich würde sie dann von der Zucht ausgeschlossen.

Ich finde es in Ordnung, dass zeitgemäße Rassen gezüchtet werden. Ständig gibt es hier im Forum Diskussionen, dass gewisse Hunde nicht in die Hände von Privatleuten / Laien gehören, weil es Jagd- oder Arbeitshunde sind. Viel Gemecker liest man da.

Aber eine Rasse, die einfach nur Familienhund ist, und zufrieden ist, ohne eine besondere Aufgabe zu brauchen, ist euch auch nicht recht.

Da es genügend Nachfrage gibt bei den Elos, scheint da wirklich eine "Marktlücke" gewesen zu sein, Und ich finde es frech, da von Gewinnorientierung zu sprechen, wenn ein ELO-Züchter doch mehr Auflagen und Prüfungen für die Zuchtzulassung ableisten muss als ein normales VDH-Mitglied.

Dass Elos nicht "wild" oder "schwarz" gezüchtet werden dürfen, ist doch eine geniale Idee! Leider ist noch niemand sonst darauf gekommen, eine Rasse so vor der Massenvermehrung und den vielen Ups-Würfen (Goldie von Nachbar A mit Goldie von Nachbar B - ups, wie konnte das passieren) zu schützen.

Kinka ist übrigens eine ganz Süße und Liebe, verträglich mit anderen Hunden (und wer auf einen anderen Charakter steht, der hat ja bereits genügend Auswahl unter vielen Rassen ...).

post-9433-1406413689,28_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
.

Da es genügend Nachfrage gibt bei den Elos, scheint da wirklich eine "Marktlücke" gewesen zu sein, Und ich finde es frech, da von Gewinnorientierung zu sprechen, wenn ein ELO-Züchter doch mehr Auflagen und Prüfungen für die Zuchtzulassung ableisten muss als ein normales VDH-Mitglied.

Natürlich arbeiten sie gewinnorientiert. Meine Meinung. Marktlücke? Clevere Geschäftspraktik.

Ich finde, die Hündin sieht aus wie der Deutsche Mittelspitz meiner Freundin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

falsch zitiert ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das in keinster Weise kritisiert. Jeder, der einen vernünftigen Job macht, der darf auch was verdienen. Man sollte nur dazu stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich arbeiten sie gewinnorientiert. Meine Meinung. Marktlücke? Clevere Geschäftspraktik.

Nenne mir einen, der nicht gewinnorientiert arbeitet ;)

Davon lebt unserer Wirtschaft -egal was ich produziere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich habe das in keinster Weise kritisiert. Jeder, der einen vernünftigen Job macht, der darf auch was verdienen. Man sollte nur dazu stehen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36931&goto=678785

Wo steht denn, dass das nicht gemacht wird :???

Mein VDH Züchter von dem ich Rusty her habe, sagt auch, er macht das einfach nur "so". Nach 5 Jahren hat er 25 Würfe - einfach nur so????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das bezog sich auf Kirstinmitpoldi, die es als frech empfand von Gewinnorientierung zu sprechen. Ich gehöre nicht zu den Illusionisten, die glauben, dass die Hauptmotivation von Züchtern, egal ob VDH oder sonstwo ausschließlich die Liebe zur Rasse ist. Natürlich will man Geld verdienen, was ich, wie gesagt vollkommen legitim finde.

Übrigens. Die beschriebene Hündin passt optisch und charakterlich genau zu dem Deutschen Mittelspitz meiner Freundin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übrigens. Die beschriebene Hündin passt optisch und charakterlich genau zu dem Deutschen Mittelspitz meiner Freundin.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36931&goto=678800

Für nene Mittelspitz hätte sie eine zu breite Nase - die sind schmäler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Minimal. Ansonsten ein Zwilling.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
nie gibt es mit Hof- oder anderen Hunden Probleme, sie vertragen sich mit allem, was so in einer TA-Praxis auftaucht, man kann sie in jedes Lokal mitnehmen und auf Wanderritten sind sie absolut problemlose und ausdauernde "Mitläufer"

Ich würde meine mein 2 Elo`s auch als sehr friedlich & freundlich bezeichnen.

Seit 3 Monaten wohnen wir in einem neuen Reiheneckhaus

und wenn meine 2 da ständig durchdrehen würden bei dem Durchgangsverkehr hätte ich echt ein Problem...

Trotzdem sind sie wachsam und schlagen an,

wenn nachts um 4 Uhr Jemand um`s Haus schleicht (gegen den Zeitungsausträger haben sie nix :D )

post-6115-1406414203,46_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...