Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
UliH.

"Offenes Zuchtbuch" - Was ist das?

Empfohlene Beiträge

Hallöle,

ich würde gerne diese Frage von dem dortigen Thread abspalten :)

http://www.polar-chat.de/topic_19089_5.html

Der Lapinkoira ist eine sehr junge Rasse und das FCI-Zuchtbuch wurde noch nicht geschlossen.

Meines Wissens heißt das, dass ein Hund dieser Rasse, mit ins Zuchtbuch aufgenommen werden kann, wenn er dem Rassestandard entspricht.

Er hat bis dahin keine FCI-Papiere und bekommt durch die Aufnahme ins Zuchtbuch diese ausgestellt.

Jeder Hund kann da dann mit ins Zuchtbuch aufgenommen werden, der dem Zuchtstandard entspricht, obwohl er halt keine Papiere hat.

Das Zuchtbuch wird erst geschlossen, wenn 7 miteinander nicht verwandte Linien über mehrere Generationen gezüchtet werden können.

Bis dato. ist auf dem FCI-Ahnenachweis der finnischen Suomen-Lapinkoiras auch nur bis zur 3. Genartion die Ahnen aufgeführt - weiter nach hinten ist es nicht möglich.

So weit ich jetzt informiert bin, heißt "Geschlossenes Zuchtbuch" "Reinzucht". Da dürfen dann nur noch Hunde miteinender verpaart werden, die im Zuchtbuch auch eingetragen sind.

Stimt das so? oder unterliege ich da einem Denkfehler?

So, dann die nächste Frage.

Wie werden dann da Arbeitslinien und Showlinien raus gezüchtet? Das würde dann doch nur gehen, wenn das Zuchtbuch geschlossen ist? weil mit "offenem Buch" man doch gar nicht beurteilen kann, wie die Nachkommen aus sehen?

Ist das irgendwie verständlich was ich meine? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der VDH hat geantwortet, dass er mir nicht antworten kann, sondern der Verein.

Verstehe ich jetzt nicht ganz weil der VDH dies ja mit trägt und nicht der Verein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke liebe Uli :kuss:

mal sehen ob ich jetzt dann schlauer werde ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du stellst vielleicht Fragen. :think:

Wenn noch nicht mal die vom VDH antworten können, wie sollen dann wir das wissen? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Der VDH hat geantwortet, dass er mir nicht antworten kann, sondern der Verein.

Verstehe ich jetzt nicht ganz weil der VDH dies ja mit trägt und nicht der Verein.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37031&goto=678801

Fragt doch mal bei FCI nach. Die Benelux-Länder-Bewohner werdne scho a weng Deutsch können... korrektur: Hochdeutsch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich denke das wir dann eher noch bei der Zuchtbuchstelle des DCNH nachfragen sollten oder die Rassebeauftragte für die Hütehunde Frau Schütte mal kontaktieren sollten.

Aber mal sehen, vielleicht klärt uns hier ja noch jemand auf ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich denke das wir dann eher noch bei der Zuchtbuchstelle des DCNH nachfragen sollten oder die Rassebeauftragte für die Hütehunde Frau Schütte mal kontaktieren sollten.

Genau, so ist ewas. Ich wurde an den DCNH weiter verweisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fragt doch mal bei FCI nach. Die Benelux-Länder-Bewohner werdne scho a weng Deutsch können... korrektur: Hochdeutsch ;)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37031&goto=678857

Alex, dass habe ich auch schon überlegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu Uli,

Soviel ich weiss(hoffe das ist ein bissl was), heisst geschlossenes Zuchtbuch-Reinzucht

offenes Zuchtbuch-Kreuzungszucht

Du kannst also "rassefremdes Blut" einzüchten, wenn es zum Vorteil, der Rasse ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst also "rassefremdes Blut" einzüchten, wenn es zum Vorteil, der Rasse ist.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37031&goto=678949

Hi Alexandra,

hmmm ... weiß nicht so Recht ...

Folgender Sachverhalt.

Einer der österreichische FCI-Eurasier-Vereine war vor Jahren auf der Suche nach einem VDH Chow-Chow-Rüden.

Es wurde nach einen Rüden gesucht, der einen offenen Blick hat (wie Rustys) und eben die Zuchtzulassung des VDH hatte.

Beide Zuchtbücher sind aber schon lange geschlossen und der Chowie-Rüde hätte auch keine Registerpapiere im österreichischen Zuchtbuch bekommen.

Der Chowie ist ja dann schon "rassenfremdes Blut" ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.