Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Tina+Sammy

In was für einer Welt leben wir eigentlich?

Empfohlene Beiträge

Huhu Fories,

ich hab gestern was erlebt, was mich schockiert, wütend und fassungslos macht.

Ich war gegen 16 Uhr auf dem Heimweg auf einer Bundesstrasse unterwegs. Es herrschte reichlich Verkehr, der scheinbar grundlos immer wieder ins Stocken kam.

Am hiesigen Walzwerk sah ich den Grund für das Stocken: Ein Hund lief auf der Strasse!

Einige Meter dahinter ein Mädchen, etwa 5 Jahre alt und ein Junge, ca. 8 Jahre.

Das Mädchen weinte fürchterlich und der Junge hielt sie fest, unter grossen Mühen.

Als der LKW vor mir eine Vollbremsung machte, war der Hund grad wieder auf der Strasse.

Ich stand eh schon, Warnblicklicht eingeschaltet und sprang aus dem Auto.

Mit "Hey Du Kröte, komm mal her!" rief ich den Hund heran, der freudig wedelnd auf mich zukam.

Ich packte ihm im Geschirr und bugsierte in ins Auto.

Nun war ICH Ziel der wütenden Autofahrer, schliesslich stand ich mitten auf der Strasse ;)

War mir erstmal egal, ich ging zu den Kindern. Das Mädchen lachte mir noch immer unter Tränen entgegen: Du hast den Hund gerettet!

Meine Frage, ob das ihr Hund ist, verneinten die Kinder. Aber sie würden schon lange versuchen, ihn einzufangen. Er wäre mehrmals fast überfahren worden.

Immerhin wussten sie, wohin der Hund gehörte.

Da keiner der beiden mir eine genaue Beschreibung des Bauernhofes geben konnte, fragte der Junge, ob sie mitfahren sollten.

Erleichtert, dass ich keine Irrfahrt machen musste, öffnete ich erneut mein Auto, hiess die "Kröte" :D an, sitzen zu bleiben und die Kinder krabbelten ins Auto.

Nun musste ich durch´s Walzwerk fahren.

Ordentlich wie ich bin, hielt ich am Pförtnerhäuschen an, um Bescheid zu sagen, dass ich nur eben durchfahre.

Drei Männer befanden sich im Häuschen.

Sie hatten meine "Einfangaktion" beobachtet und wollten mir erklären, wo der Hund hingehörte. Meine Zeit war knapp, also erklärte ich, dass die Kinder mir den Weg weisen würden.

Da berichten mir die drei doch tatsächlich, dass Hund und Kinder an der Strasse seit ca. 20 Minuten (!!!) ein Katz- und Mausspiel getrieben hätten.

Der Hund sowie das kleine Mädchen haben mehrere Vollbremsungen verursacht, sowie viele wütende Autofahrer erlebt.

In 20 Minuten dürften da über 100 Autos hergefahren sein. Wieso um alles in der Welt hat niemand angehalten???

Die Herren im Pförtnerhaus hab ich ganz direkt gefragt, wieso sie nicht rausgegangen sind.

Beschämte Blicke, sie murmelten was von "Arbeitsplatz nicht verlassen"

Ich schau mich um: Jo... Ein Bildschirm MUSS zwingend von DREI Leuten angestarrt werden! Ach nee... Ihr hattet ja heute ein Schauspiel hier vor der Nase. Wütend rausgestapft und weitergefahren.

Am Bauernhof angekommen, hab ich niemanden angetroffen. Nun wollte ich aber diesen Terriermix nicht einfach dortlassen.

Nach einigen Minuten kam ein älterer Mann angefahren, mehr als erleichtert, den Hund zu sehen.

Im Nachhinein bekam er noch Herzrasen, als ich ihm erzählte, WO ich den Hund eingesammelt habe.

Nun waren die Kinder Schuld :Oo

"Wären die nicht hierhergelaufen, hätte ich den Hund gar nicht aus den Augen gelassen und er wäre nicht hintergelaufen"

Nach kurzer Fassungslosigkeit meinerseits fragte ich ihn, ob er es ok fände, den Kindern, die mehr als verzweifelt waren, die Schuld zu geben.

Zerknirscht entschuldigte er sich bei den Kindern.

Na immerhin...

Es stellte sich heraus, dass der gute Mann nicht der Halter des Hundes war, sondern auf ihn aufpassen sollte. Hat ja wunderbar geklappt :Oo

Ich hab die Kinder heimgefahren, wobei sich noch herausstellte, dass das Mädchen die Tochter von Sammy´s Vorbesitzerin ist. ;)

Aktuell halten sie einen Labbi-Welpen. Schwarz- heisst Sammy.

Nicht nur saublöd, auch noch einfallslos, die Gute...

Noch immer kann ich nicht verstehen, wieso da NIEMAND angehalten hat.

Dass nicht jeder für einen Hund rausspringt, evtl. auch Angst hat, kann ich noch nachvollziehen. Aber das Mädchen wäre auch mehrfach fast überfahren worden.

Ich bin wirklich sprachlos- und das kommt selten vor :D

Uah... Ist das wieder lang geworden. :redface

:respekt: An alle, die bis hierher durchgehalten haben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ach her je! Na bei Dir ist ja was los! :so

:respekt: das Du die Situation so lösen konntest. :)

Nicht auszudenken was hätte passieren können wenn Du nicht da gewesen wärst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry mußte mal schmunzeln, hab die Geschichte so bildlich vor mir, wirklich super geschreiben......

Und somit kröne ich dich zum heutigen Helden...super gemacht, wenigstens gibts noch vernünftige Leute. Jetzt schnauf mal durch, genehmige dir einen Kurzen *zwinker*.....und alles wird gut....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ähm ja ich bin jetzt auch erst einmal sprachlos! Vorallem, dass die Leute auch noch in Kauf genommen haben, dass die Kinder verletzt werden. :no: :no: :no:

Ich kann verstehen, dass sich nicht jeder zutraut nen fremden Hund einzufangen aber da sind ja massig Leute durchgefahren und die blöden Pförtner hätten ja auch mal ihren Hintern bewegen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fassungslos...mir fällt da echt nichts mehr ein...

Das einzige was wieder mal hier durchkommt ist der Egoismus der Menschen!!!

Gottseidank ist das alles nochmal gut ausgegangen!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puhhhhhhhhhhh............. bin auch sprachlos .... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verstehen kann man sowas nicht... :(

... ... ... das was ich dazu schreiben möchte, behalte ich lieber für mich :motz:

Aber Kompliment - das hast du gut gemacht!!!

Die Freude und Erleichterung der Kinder und des Hundes sind deine Belohnung :D:kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schließe mich einfach nur an... SPRACHLOS...

Aber :respekt: für deinen Einsatz, hätte wirklich nicht jeder gemacht (wie wir gesehen haben)...

LG Kathi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Tina,

mensch was für eine Aktion :o

Gut, das nicht alle Autofahrer so hirnlos in der Gegend rumfahren. Da hattest Du wohl Weisung von ganz Oben, dort zum richtigen Zeitpunkt vorbeizufahren :holy:

Nur eins versteh ich nicht ganz....wenn die Kinder Dir hätten erklären können, wo der Bauernhof ist, hättest Du sie dort an der Straße zurückgelassen ?

Da keiner der beiden mir eine genaue Beschreibung des Bauernhofes geben konnte, fragte der Junge, ob sie mitfahren sollten.Erleichtert, dass ich keine Irrfahrt machen musste, öffnete ich erneut mein Auto, hiess die "Kröte" :D an, sitzen zu bleiben und die Kinder krabbelten ins Auto.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37042&goto=678907

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tina,

ich bin nicht sprachlos!

Das hast du super gemacht, wenigstens ein Mensch mit Zivilcourage!

Klasse!

:respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.