Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Nicki26

Belgische Schäferhunde - Angst

Empfohlene Beiträge

Meine Bälgische Schäferhündin hat angst.

Ob sie wirklich angst hat das kann ich so sagen da sie nur weg läuft wenn ich sie

von der leine mache.

Kann mir jemand helfen ich weiß nicht mehr weiter?

lg von Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

? Angst vor Dir?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Du schmeißt da was in den Raum ohne ausreichende Erklärungen abzugeben, ohne Alter, wie lange lebt sie bei Dir, was macht ihr zusammen und wie alt bist Du und und und...wenn man mehr weiß könnte man eventuell auch was antworten..

Belgien schreibt sich übrigens mir "e"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

wie ist denn sonst euer Verhältnis? Kommt sie in anderen Situationen freudig auf dich zu oder hat sie ständig eine unterwürfige/ängstliche Haltung?

Ich kenne das Phänomen von vielen Junghunden/Hunden, die gelernt haben, wenn ich gerufen werde, werde ich sofort angeleint, dann ist der Spass zu Ende. Rufst du sie schon mal zwischendurch zu dir ohne sie sofort wieder anzuleinen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich rufe sie auch zwischen durch zu mir aber sie bleibt immer auf einer entfernung 1 Meter vor mir stehen und haut dann wieder ab.

Ich muss dazu sagen das ich sie erst mit 9 Monaten bekommen habe und erst vor zwei tagen 1 jahr alt geworden ist.

Und hier ist die gestellte frage an dich junghund ich selber bin schon 26 jahre alt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du weisst, dass sie offline Angst vor Dir hat, wieso leinst Du sie dann schon ab. Gerade in Angstsituationen ist das eher schlecht.

Würde erst einmal mit Schleppleine trainieren bevor ich auch nur ans Ableinen dächte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nicole!

Dann ist sie ja noch nicht allzu lange bei Dir.Beschreib mal wie sie Dich anschaut wenn sie 1m vor Dir steht (Rutenstellung, Ohren, Kopfhaltung, Augen, Beinstellung, etc.)?

Hast Du es schon mal mit einer Schleppleine probiert? Wir haben damit nämlich bei unserem Parson Russell gearbeitet als 1 Monat nachdem wir ihn hatten sein Jagdinstinkt durchkam und er immer abhauen wollte. Das hat super geklappt! Man sagt ja auch dass ein Hund erst nach ca. 3-4 Monaten richtig im neuen Rudel ankommt und dann auch erst Vertrauen hat / aufbaut.Außerdem kann ihr so nichts passieren.

Lg, Sylvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mich interessieren würde, was hat sie denn für eine Vorgeschichte? Wo kommt sie her?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo an alle die hier sind

Meine Hündin kommt von einer Koppel, Ich habe sie erst mit 9 Monaten bekommen

sie hatte bevor ich sie bekommen habe Nur auf einer Männer stimme gehört, sie kannte keine Leckerli sie kannte keine Leine Und sie kannte keine Treppen also im ganzen aus gedrückt sie kannte über haubt nichts.

lg Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nicki

ich würde auch eine Schleppleine verwenden, damit sich das Verhalten nicht noch mehr verstärken kann. Ferner würde ich eure Bindung weiter aufbauen (spielen, allgemeines Training) bevor ich an Freilauf denken würde. Lass sie erstmal richtig bei euch ankommen und gib ihr Sicherheit durch Berechenbarkeit und Verlässlichkeit von eurem Verhalten.

@Daniela25

Am besten machst du ein neues Thema auf, denn hier wird das untergehen. Als Vorabtip hätte ich einen Trainerwechsel. Tips bei Angstaggression finde ich schwer über ein Forum zu geben, da Versuche sehr schnell auch nach hinten losgehen können, wenn man die Gesamtsituation nicht überschauen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.