Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Kromi

Auslandshunde - Pro und Contra

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich möchte ja einen Pflegehund aus dem Ausland aufnehmen und auch mein eigener kommt aus Mallorca. Nun hat mich heute einer angemacht, das diese Woche ein Bericht im Fernsehen war, das diese Hunde Krankheiten übertragen.......wohl ein Bericht vom Frankfurter Flughafen......hat das jemand gesehen? Was haltet ihr davon?

Ich möchte mir Trixie nicht mehr weg denken - nur weil sie aus dem Ausland kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schubs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es darum geht, ein Leben zu retten, ist es mir egal, von wo es kommt.

Landesgrenzen sind etwas, was in unseren Köpfen entstanden ist.

Hunde, die dort leben, wo es ihnen ans Leben geht, haben sich das nicht ausgesucht.

Sie haben es sich nicht ausgesucht, dort zu leben, wo ihr Leben nichts gilt. Das haben WIR, die Menschen, verbrochen.

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich sehe den Auslandstierschutz auch eher skeptisch - vor allem die Vorgehensweise der "Online-Bestellung".

Es gibt diverse Erkrankungen, die überwiegend in südlichen Gegenden vorkommen, wie da die Ansteckung auf andere Hunde aussieht, kann ich nicht beurteilen. Aber die Tiere von seriösen Tierschutzorganisationen sind eh durchgecheckt - sehe da also die Gefahr als eher sehr gering an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn es darum geht, ein Leben zu retten, ist es mir egal, von wo es kommt.

Landesgrenzen sind etwas, was in unseren Köpfen entstanden ist.

Hunde, die dort leben, wo es ihnen ans Leben geht, haben sich das nicht ausgesucht.

Sie haben es sich nicht ausgesucht, dort zu leben, wo ihr Leben nichts gilt. Das haben WIR, die Menschen, verbrochen.

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37088&goto=680028

Genau meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde man muss jetzt keine Straßenhunde die schon sehr lange an die Straße gewöhnt sind von der Straße holen und in Familien vermitteln.

Der Hund kennt das nicht und ich finde das wäre ihm nicht artgerecht.

Ansonsten sehe ich das wie Heidi und Martina ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber die Tiere von seriösen Tierschutzorganisationen sind eh durchgecheckt -
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37088&goto=680045

Wie erkenn ich die als Laie ? Genau darin liegt die Gefahr.

Ich kenne auch einige HH die sich selber ans Werk gemacht haben und eigenständig Hunde aus Spanien "gerettet" haben. Da schwillt mir echt der Kamm wenn ich sowas hör. Die woollen dann tatsächlich auch noch Schulter geklopft bekommen für so einen Blödsinn :motz:

Warum kann man den Tieren nicht vor Ort helfen, anstatt sie alle nach Deutschland zu karren ?

Meine Hunde sind auch auch immer aus Deutschland gewesen, hier gibt es nämlich auch genügend Hundeelend, man muss nur mal die Augen aufmachen.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich wiederhole mich gerne. Ich verstehe nicht, wie man so verbohrt sein kann und selbst beim Tierschutz in Staatsgrenzen denkt.

Meine Meinung. Natürlich mittel- und langfristige Hilfe vor Ort. Dennoch (wenn auch nicht wahllos) Rettung von Tieren z.B. aus Tötungsstationen.

Was mich immer enorm aufregt, hauptsächlich bei sogenannten Inlandstierschützern, ist, dass überhaupt Unterschiede gemacht werden. Alle Hunde leben unter einem Himmel. Ich sehe keinen Sinn darin nach einem Reisepass zu fragen. Jeder, der Hilfe braucht, sollte sie bekommen. Warum müssen wir Deutschen immer in Grenzen denken? Sollte uns nicht egal sein woher ein hilfebedürftiges Tier kommt? Entscheidend ist, dass ein Lebewesen Hilfe braucht.

Freut man sich als Tierschützer nicht über JEDEN vermittelten Hund. Ist es nicht in erster Linie wichtig, dass man einem Tier, dass schlimmes durchgemacht hat, den Glauben an die Menscheit verloren hat etc. wieder zeigt, was Liebe und Glück bedeuten? Sind diese Werte nicht wichtiger als die Nationalität?

Ich denke, dass jeder, der schon mal in einer Tötungsstation war das nachvollziehen kann. Wer einem solchen Lebewesen in die Augen geschaut hat, der fragt nicht mehr woher es kommt. Ein Leben in einem deutschen Tierheim ist ein Paradies gegen ein Leben in z.B. rumänischen Tierheim oder einer Tötungsstation. Natürlich muss das grundlegend verändert werden und dennoch bedarf es auch Soforthilfe. Den Hunden dort geht es ausgesprochen schlecht. Bestenfalls werden sie nach vorherigem Leid getötet. Der Tot kommt in solchen Situationen für diese Hunde als Freund weil sie erlöst werden.

Daran sollte mal jeder denken, der In- und Auslandstierschutz trennt. Wirkliche Tierliebe fragt nicht nach Grenzen.

Mir ist egal, ob ein Hund aus Deutschland oder Timbuktu kommt. Entscheidend ist, dass er Hilfe braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich finde man muss jetzt keine Straßenhunde die schon sehr lange an die Straße gewöhnt sind von der Straße holen und in Familien vermitteln.

Der Hund kennt das nicht und ich finde das wäre ihm nicht artgerecht.

Ansonsten sehe ich das wie Heidi und Martina ;)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37088&goto=680063

Das sehe ich genauso, denn warum müssen diese Hunde nach Deutschland vermittelt werden, es gibt bei uns genügend TH die ums Überleben kämpfen!

Außerdem, wenn sich schon jemand, wie die Sonja Zietlow profilieren will und als Retterin dastehen möchte, dann sollte sie sich mit ihrem Promibonus, über das Fernsehen, für unsere TH einsetzen und Spenden sammeln und vermitteln!

Das ist das Eine, das Andere ist, wenn jemand schon Tieren helfen möchte, dann schaut euch in TH um, da findet ihr bestimmt den einen oder anderen.

Man muß nicht von Spanien, Frankreich, Osteuropa usw. Hunde nach Deutschland holen,oder?

In unseren TH gibt es genügend Hunde die ein Zuhause suchen und wären dankbar!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.