Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
ss27777

Ich brauche eine Entscheidungshilfe!

Empfohlene Beiträge

Hallo, benötige dringend Hilfe. Wir haben einen Jack Russel Rüden kastriert (2 Jahre alt). Von einer Bekannten haben wir nun die Möglichkeit einen JackRussel-Mix aufzunehmen. Diese ist ebenfalls 2 Jahre alt, weiblich.. Kleiner als unser erster und auch ruhiger. Ich habe nun Angst das sich unser erster sehr dadurch verändert (zumgegenteil meine ich) und nicht glücklich ist. Ausserdem hahbe ich Angst das ich der weiteren Verantwortung nicht gewachsen bin. Was mache ich nur???????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kannst nur Du allein entscheiden. Ist Dein Hund denn aus dem Gröbsten

(erziehungsmässig) raus? Verträgt er sich gut mit anderen Hunden?

Ich persönlich finde Päärchenhaltung gut, aber man muss sich auch 2 Hunden

gewachsen fühlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also er ist aus dem gröbsten raus und versteht sich mit der kleinen auch gut. Sie ist ja bereits seit 4 Tagen zur Probe bei uns. Das läuft auch gut, nur wie gesagt ich habe etwas angst das alles kaputt geht was man mit ihm erarbeitet hat.

Sie ist sehr gut erzogen, läuft ohne Leine und härt aufs Wort und ruhig.

Bei unserem Kleinen ist es ähnlich nur das er Rassetypisch aufgedreht ist.

Die beiden würden dann tgl. ca. 5 Stunden alleine bleiben. Das wäre natürlich gut weil dann Joschi ( erster Hund ) nicht mehr ganz alleine wäre.

Tja und ob ich mcih gewachsen fühle weiss ich eben nicht. Ich denke das ist mein grösstes Problem momentan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm - die Frage ist doch, WOOO siehst du das Problem bei dir - mit dem "gewachsen" sein.

Wenn man es will, findet man auch einen Weg beiden gerecht zu werden

und beide weiter zu erziehen - am Ball zu bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja wahrscheinlich habe ich einfach nur Angst das etwas schief geht was jetzt noch mit einem alleine gut ist.. Ich denke diese Angst wird mir keiner nehmen können. Wenn Joschi sprechen könnte würde cih ihn fragen, was er will. Ob er denn möchte das sie bleibt und wie es ihm besser geht..

Eignetlich doff oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würd erst mal ausprobieren, ob sich die beiden verstehen.

Je nach dem wie das funktioniert würde ich mich dann entscheiden. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich mir so unsicher wäre, würde ich es an deiner Stelle lieber lassen, das verursacht sonst nur noch mehr Probleme. Bevor der Hund am Ende wieder weg muss, warte lieber noch eine Weile ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nö - nicht doof - du kannst ihn halt nur beobachten und daraus deine Schlüsse ziehen.

Wenn es jetzt in der Probezeit gut läuft mit den beiden, dann muss du dich nur noch entscheiden

und in dich reinhorchen, ob du es willst.

Wir haben übrigens als zweiten Hund ein Überraschungspaket aufgenommen.

Heute ist er nicht wiederzuerkennen.

Er hatte soviele Unarten, wie es hätte kaum noch schlimmer kommen können.

(fast jede anderen Hund attakieren - Pferde - Kühe - parkende Autos - fahrende Autos... das waren die schlimmsten Macken)

Letztlich kannst wirklich nur du entscheiden - und lieber einmal mehr nachgedacht als total spontan für alle Betroffenen das eher Unglückliche.

Ich wünsche dir Kraft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau das ist das Problem. Sie ist ja seit 4 Tagen zur Probe da und es läuft denke ich soweit ich es beurteilen kann gut.

Das Problem bin ich selbst glaube ich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na wenn es die 4 Tage gut läuft, warum nicht. Das hört sich doch alles

prima an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.