Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
wildwife

Hot Spot

Empfohlene Beiträge

Hallo Fories :winken:

Unser Ben hat jetzt innerhalb recht kurzer Zeit wieder einen Hot Spot.Diesmal links innen am Hinterlauf,direkt neben dem Hoden.

Der erste war in etwa auch da,auf der anderen Seite.Der Tierarzt hatte es gesäubert und eine Salbe aufgetragen.

Ich habe dann nur noch einmal Teebaumöl (seine Empfehlung) aufgetragen und das Problem war gelöst.

Heute nun haben wir den neuen Hot Spot entdeckt.Ich habe es gesäubert,ist im Anfangsstadium,Teebaumöl aufgetragen und nun bekommt er Bierhefe ins Futter.

Morgen werde ich noch Betaisadona besorgen.

Kennt jemand noch einen Geheim Tipp um das schnell in den Griff zu bekommen und auch eventuell auch vorzubeugen?

Falls jemand den Begriff nicht kennt:

http://www.terrier-og-nuernberg.de/Tiermedizin/Hot_spot/body_hot_spot.html

Gruß

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo,

Teebaumöl ist sehr umstritten.

„Konzentriertes Teebaumöl ist nach Selbsteinstufung durch die International Fragrance Association (IFRA) als gesundheitsschädlich eingestuft und mit den R-Sätzen R 22 (Gesundheitsschädlich beim Verschlucken), R 38 (Reizt die Haut) und R 65 (Kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen) sowie dem Symbol Xn (Gesundheitsschädlich) versehen (IFRA Labelling Manual 1, 2001). Diese Gefahrenhinweise finden sich auch auf Sicherheitsdatenblättern der Rohstoffanbieter.“

– Bundesinstitut für Risikobewertung

Rusty hat ab und an einen Hotspot.

Wir bekommen den ziemlich schnell so in den Griff:

Absolutes Schleck-, kratzverbot. (Tröte) und die Haare um den Hot-Spot abSCHNEIDEN (nicht rasieren!!).

Täglich mehrmalig mit verdünnter Calendula-Tinktur betupfen.

Manchmal nehme ich auch Betaisodona-Lösung (aus der Apotheke)

Gute Besserung deinem Schnuff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Uli

Vielen Dank für die schnelle Antwort und die Tipps.

Teebaumöl hat den Vorteil das es eklig schmeckt :D So kann ich ihn auch davon abhalten daran zu lecken.

Seit ich das heute aufgetragen habe ist er nicht mehr an die Stelle dran gegangen.Aber ich gehe morgen auch in die Apotheke und hole Betaisodona.

Calendula bekomme ich auch in der Apotheke?

Gruß

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mein Zaubermittel bei Hot Spots heißt ebenfalls Calendula-Tinktur. :yes:

Ich mische es mit abgekochtem Wasser und fülle die Lösung in so eine Blumenspritze. Damit besprühe ich die Stelle immer wenn ich dran denke.

Geht prima! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Calendula bekomme ich auch in der Apotheke?

Gruß

Sabine
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37110&goto=680641

Guten Morgen,

ja, das ist eine Urtinktur, die du dann verdünnst. Bitte NIE in voller Konzentration auf Wunden geben, die Tinktur IMMER verdünnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bulldoggen haben da ja ständig Probleme. Eine Ursache wurde bisher noch nicht gewunden. Ein Fori (Tiermedizinstudent) aus einem anderen Forum hatte mir schon einen ganzen Fragenkatalog zur Auswertung an der Uni geschickt. Kein Ergebnis.

Unsere Erfahrungen: Wenn man den Hot Spot sofort bei Beginn entdeckt, Betaisodonalösung drauf. Ist er schon zu weit, dann das Dermacool Spray vom Tierarzt und Burowsche Lösung im Wechsel.

Bei unangenehmen Krusten (wenn der HS schon abklingt) mit MalAcetic Shampoo waschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen

Ich habe gelesen das bestimmte Rassen immer wieder mit diesen Hot Spots Probleme haben.Darunter auch der Berner Sennenhund.Und der steckt ja zu einem großen Teil in Ben drin.

Ich danke Euch für die Tipps.Damit bekommen wir das Problem sicher schnell in den Griff.Und ich werde jetzt immer ein paar dieser Mittel im Haus haben.

Gruß

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hat Ben eigentlich oberflächliche oder tiefliegende HS?

Mit den tiefliegenden HS ist wirklich nicht zu spaßen. Bei Sissi war es beim 1. Mal so schlimm, dass sie sogar ihren Chip verloren hat.

Hab ich vorhin noch vergessen. Wenn er sich stark ausbreitet, dann sofort zum TA. In solchen massiven Fällen kommt man um ein AB leider nicht mehr rum. Viele Tierarzt geben auch noch Cortison. Das verschlimmert!!!!!!

Vom Teebaumöl würde ich da auch lieber die Finger lassen. Und keine klebrigen Salben, dass kleistert zu und nimmt die dringend benötigte Luft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Hanni

Es ist ein oberflächlicher Hot Spot.Und wir haben ihn recht schnell entdeckt,bzw.der Hund hat uns aufmerksam gemacht.

Es ist noch keine große Fläche,eher noch ein heller Fleck der nur leicht nässt.

Ich habe jetzt viel gelesen und weiß um die zum Teil schädliche Wirkung von Cortison.Das hat unser Tierarzt aber auch beim ersten Mal nicht angewandt.

Ich muß jetzt zur Arbeit und gehe auf dem Weg zur Apotheke.

Gruß

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.