Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Schnute

Mut machen

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle,

komme gerade aus der Tierklinik zurück.

Nele liegt jetzt auf dem OP-Tisch. Es hat mir fast das Herz gebrochen, wie sie mir nachgesehen hat. Und obwohl ich weiss, dass ich sie voraussichtlich am Freitag wieder abholen kann, kann ich jetzt einfach nicht aufhören zu heulen. Das ist ja furchtbar. Hinzu kommen noch die Sorgen, dass auch ja alles gut läuft ohne Komplikationen wie bei der ersten Hüfte. Aber diese SEite ist ja nicht ganz so schlimm wie die rechte. Es wird schon gut gehen.

Liebe kummervolle Grüße

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Anja,

ich kann es gut nachfühlen - ist irgendwie ein "Sch..."-Gefühl - aber nur Mut.

Geh' ein bischen spazieren (falls möglich) - das hilft oft.

Tessa hatte bislang ja nur eine kleine OP, aber mein Mann und ich haben zu Hause auch wie auf "Kohlen" gesessen und auf den Anruf gewartet, dass wir sie wieder abholen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anja, ich knuddel dich mal! :knuddel

Ich kenne das Sch*****gefühl, wenn der Hund vor deinen Augen weggetragen wird und dich traurig anblickt! :(

Aber wir drücken hier alle ganz dolle die Daumen, und du wirst sehen, bei so viel positiver Energie wird alles gut! ;)

Halt uns auf jeden Fall auf dem Laufenden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß das bricht einem das Herz und man fühlt sich schuldig aber warte ab es wird alles gut.

Ich drück dich mal ganz feste und eh du dich versiehst ist Freitag und du hast sie wieder.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja,

so eine Situation ist immer sch*****,ich kann dich total verstehen!!!

Denk positiv,es wird alles gut :) ,ganz bestimmt....und lass dich drücken console.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:) Wir drücken Euch auch mal gaaaaanz feste die Daumen und Pfoten.

Kann das gut nachempfinden. Aber wirst sehen, die Zeit bis Freitag ist schnell rum.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wir drücken alle Daumen und Pfötchen ! Kopf hoch, bald ist sie wieder bei Dir !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja,

ich kenne diese Situaion auch. Ich war damals sehr froh, meine liebe Manu bei mir zu haben, die auf mich eingeredet hat wie auf einen lahmen Gaul, daß es nötig und wichtig ist und daß ich froh sein kann, daß es eine Klinik gibt, wo ihm geholfen wird....

Diese Augen sind das Schlimmste. Man möchte am liebsten auf einer Isomatte mit da reinliegen und die Tage einfach dabei sein. Ich hab mir dann überlegt, wie es wohl Eltern gehen mag, die ihre Kinder in die Obhut von Krankenschwestern und Ärzten geben müssen...

Ich hab mir damals Anuschka zum Walking ausgeliehen, da ich mir ohne Hund so nackelich vorkam...

Drücke Dir die Daumen, daß alles schnell vorbei geht und alles gut wird!

Liebe Grüße

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

möchte mich erst einmal für Eure Beiträge bedanken. Diese Sorgen können einfach nur Menschen verstehen, die selbst mit ihren Hunden durch dick und dünn gehen.

Und ich habe gute Neuigkeiten. Die Operation ist gut verlaufen, Es gab keine Komplikationen.Sie hat auch schon wieder die Augen aufgemacht. Wird langsam wieder wach.VOraussichtlich kommt sie Freitag nachmittag nach Hause.

Es kommt jetzt natürlich alles darauf an, wie das Implantat einheilt. Dann ist es unser Job, sie ständig im Auge zu behalten, beim Gehen unterstützen usw.

Aber erst einmal fällt mir für heute ein Stein vom Herzen.

Jetzt ziehe ich erst einmal mit Teddy los, der heute eine extra-Runde schwimmen darf.

Viele Grüße und ein herzliches Dankeschön für Eure Unterstützung

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na siehst du, die erste Hürde habt ihr schon geschafft.Wenn die OP ohne Komplikationen verlaufen ist.Super.

Aber die folgende Zeit wird für euch natürlich nochmal stressig,Hund unterstützen,ständig im Auge zu behalten.Die Restangst das die Wunde und das Implantat gut einwächst.Ach das ist immer blöd.

Wünsche euch alles gute,ganz schnelle Genesung für deine Maus und natürlich sind alle Daumen und Pfoten ganz fest gedrückt.

Grüssle Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.