Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Clodi

Unterschied Hundeschule und Hundeverein?

Empfohlene Beiträge

Ich hoffe ich hab den richtigen Thread erwischt.

Da ich hier einiges über Hundeschule und Hundeverein lese....

wollte ich mal ne (blöde^^) Frage stellen:

Was ist der Unterschied zwischen Hundeschule und Hundeverein? :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das ist keine blöde Frage. Warum auch?

Ich kann Dir nur meine Erfahrungen schildern.

Hundeschule:

deutlich höherer Preis,

meist kleineren Gruppen,

Einzeltraining möglich,

es wird mehr auf den einzelnen Hund eingegangen,

Ausbildung ist u.U. besser, da der Trainer Lehrgänger etc besucht hat und dadurch eine bessere Qualifikation besitzt.

Das natürlich nur, wenn Du eine gute Hundeschule findest, denn der Beruf des Hundetrainers ist nicht gesetztlich geschützt

Hundeverein:

Preis günstig, d.h. Du kannst auf 10er Karte arbeiten.

Bei uns ist es so, dass eine Ausbildungseinheit 2 Stunden umfasst.

Die Gruppen sind allerdings groß und manche Trainer sind selbsternannt und die Qualifikation lässt (nicht bei allen) zu wünschen übrig.

Bist Du Vereinsmitglied ist der Beitrag sehr günstig (bei uns 48 € jährlich) und Du darfst den Platz nutzen, wann immer Du willst, wenn Ausbildungszeit ist. Eingeschlossen ist bspw. Agility und Dogdance.

Allerdings hast Du als Mitglied auch anderweitige Verpflichtungen, d.h. Du musst jährlich eine bestimmte Anzahl Arbeitsstunden leisten. Das beinhaltet Rasenpflege, Putzen des Vereinsheims und alle anfallenden Arbeiten.

Das ist im Groben der Unterschied.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hundeschule ist privat und Kommerz (nicht im negativen Sinne), während Vereine meist vom Land/Staat, Stadt gefördert werden.

Daher auch der Preisunterschied.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Hundeschulen ist es meist so, dass die Verantwortlichen von ihrer Arbeit leben müssen, oder sich zumindest ein Zubrot verdienen wollen.

Im Verein arbeiten die Mitarbeiter ehrenamtlich.

Man kann in beiden Ecken sehr gute und sehr schlechte Trainer finden, und natürlich die ganzen Nuancen an Graustufen dazwischen.

Pauschal kann man nicht sagen "hier ist es besser, hier ist es schlechter". Interessant finde ich immer die Zielsetzung eine wie auch immer gearteten Institution. Viele Vereine gehen da mehr in die Ausbildungsschiene, der Alltag, also die Erziehung, bleibt da oft auf der Strecke. Das sollte man nachfragen, bevor man sich entscheidet. Will ich ausbilden oder will ich erziehen.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.