Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hova

Gelegentliches Husten/Würgen = Herzhusten?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

Juma würgt/hustet seit längerer Zeit gelegentlich. Oft hat er es ein paar Minuten nach dem Fressen und darum dachte ich bis jetzt, dass er sich vielleicht an etwas verschluckt hat und habe dem Husten nicht viel Bedeutung beigemessen. In den letzten Tagen hat er aber auch ab und zu gehustet, als er auf dem Rücken lag und ich ihm den Bauch gekrault habe. Leider konnte ich seinen Husten nicht selber aufnehmen, aber bei youtube habe ich ein Video gefunden, in dem ein Hund genau wie Juma hustet:

Bei Juma ist der Husten allerdings nicht so intensiv, vielleicht alle 2 Tage 3-4maliges Husten. Danach würgt er manchmal, als müsste er erbrechen, aber es kommt dann nix.

Kürzlich habe ich etwas über Herzhusten gelesen und mache mir Sorgen, dass es vielleicht so etwas sein könnte. Seit ein paar Wochen hat er nämlich ab und zu Phasen, in denen er ziemlich schlapp ist und beim Spazieren nur so vor sich hin trottet. Heute morgen war es wieder ganz schlimm und er ist gelaufen wie ein alter Opa. Mit seinen fast 9 Jahren ist er zwar auch nicht mehr der Jüngste, aber auch noch nicht uralt und laut kürzlichem Bluttest und Röntgen gesund.

Was meint ihr, sollte ich ihn mal auf Herzprobleme untersuchen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das würe ich machen ....meine Lene und Tucky husten genauso und haben Herzprobleme, bekommen nun Medis und gut ist es wieder!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, Feeleweele, dann werde ich wohl wieder mal zum Tierarzt fahren müssen. Wie kann man Herzprobleme eigentlich feststellen? Ist die Untersuchung sehr teuer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das Herz schallen und röntgen lassen, ob bei Deinem Hund nun Beides nötig ist weiß ich nicht, das kann ein guter Tierarzt Dir dann sagen, die Kosten belaufen sich auf ca. Euro 80.- plus Tabletten...und dann kann der Hund wieder gut leben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte mir in der letzten Zeit auch ziemlich Gedanken gemacht, weil Gila vermehrt sowas ähnliches wie "Husten" oder "Schluckauf" zeigte.

Jemand ( :kuss: ) hat mich dann auf das sogenannte Rückwärtshusten oder Rückwärtsniesen aufmerksam gemacht. Das war es dann bei uns tatsächlich auch.

http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCckw%C3%A4rtsniesen

Vllt. ist es das bei Euch auch?

Trotzdem sollte man vllt. vorsichtshalber mal einen Tierarzt draufschauen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich hatte mir in der letzten Zeit auch ziemlich Gedanken gemacht, weil Gila vermehrt sowas ähnliches wie "Husten" oder "Schluckauf" zeigte.

Jemand ( :kuss: ) hat mich dann auf das sogenannte Rückwärtshusten oder Rückwärtsniesen aufmerksam gemacht. Das war es dann bei uns tatsächlich auch.

http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCckw%C3%A4rtsniesen

Vllt. ist es das bei Euch auch?

Trotzdem sollte man vllt. vorsichtshalber mal einen Tierarzt draufschauen lassen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37295&goto=684737

Ich glaube das hat Ivy zur Zeit auch ab und zu! ;) habe mir stellenweise schon sorgen gemacht aber dann wars wieder gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auf jeden Fall das Herz überprüfen lassen. Meine 3 alten Mädels hatte alle Herzprobs mit Herzhusten. Manchmal war tagelang gar nichts und dann war es wieder ganz heftig.

Ältere Hunde haben oft eine Herzvergrößerung mit Klappenfehler. Die Vergrößerung sieht man auf einem Röntgenbild und die Klappe hört man sehr gut.

EKGs brachten bei uns keine Ergebnisse, obwohl gerade meine Rhea massive Herzprobs hatte. Laboruntersuchúngen waren auch immer o.B.

Pass mal auf, ob es sich mit dem Wetter verschlimmert. Wenn es sehr drückend ist, dann ist es für das Herz sehr schlecht.

Pearly wird jetzt wegen ihren Herzproblemen rein homöopathisch behandelt und wir haben sehr guten Erfolg damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

bei meinen Senioren war das auch so.

Sie hatten altersbedingt ein vergrößertes Herz und ein wenig Wasser

in der Lunge.

Nacht röntgen und Einstellung mit Medis war alles bestens.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Manuela,

spreche den Tierarzt dann vielleicht auch mal auf Trachealkollaps an.

Mein Mausl hatte auch über Monate solch einen Husten. Der erst nur alle paar Tage mal aufgetreten ist, dann mit der Zeit auch immer öfter und zum Schluss täglich mehrmals.

Vor allem nach dem Fressen, Aufstehen....

Ich war damals damit bei verschiedene TÄ und hatte entsprechend viele Diagnosen. Von Erkältung, Herzschwäche, Wasser in der Lunge, Lungenkrebs.... Erst als ich dann in der Tierklinik war und dort dann gleich 4 Röntgenbilder von der Luftröhre gemacht wurden, war klar es ist ein Trachealkollaps ist.

Dieser war allerdings von den 4 Bildern lediglich auf einen zu sehen. (Kommt dabei wohl auch ganz darauf an, wie die Kopfhaltung ist). Er bekam dann Tabletten und gut war.

Ich Drück Euch die Daumen das es Juma bald wieder besser geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aha..Maggie hat das auch- noch ziemlich selten, aber es ist da.

Bei ihr kommt es tatsächlich vom Herzen, denn sie hat Mitralklappeninsuffizienz (undichte Mitralklappe).

Wir haben Herz und Lunge röntgen lassen - noch ist alles in Ordnung, nur ein leichtes geräusch ist schon zu hören.

Würde ich auf jeden Fall abklären lassen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.