Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Riesensauerei, Mithilfe zur Aufklärung gebraucht !!

Empfohlene Beiträge

Hallo, liebe Tierschutzfreunde!

Helft alle mit und schickt diese Nachricht großzügig durch alle Verteiler! Wir müssen alles tun, diesen perversen Kerl zu bekommen.

Am Montag, den 10. Juli gegen 21 Uhr stellte die Hundebesitzerin ihr Auto, ein Cabrio, für ca. 5 Minuten auf den Rastplatz BAB Ville-Westseite in 50345 Hürth Berrenrath (hinter Köln) ab, um kurz auf die Toilette zu gehen. Als sie wiederkam, war das Verdeck aufgeschnitten und der Hund (Fotos unten) weg. Sie suchte die ganze Nacht, verständigte alle zuständigen Stellen und bat um Hilfe. Sie fand den Hund nicht. Am anderen Morgen wurde sie vom Tierheim \"Helenenhof\" in Köln Hürth angerufen. Ihr Hund war verletzt an der Leitplanke an der Autobahn angebunden!!!!!!!!! gefunden worden.

Die Hündin hat an vielen Stellen Schürfwunden, als hätte man sie hinter dem Auto hergeschleift, bzw. aus dem fahrenden Auto geworfen. Schon im Tierheim bemerkte die dortige Tierärztin Verletzungen am After und an der Scheide. Der Wahnsinnsverdacht scheint sich zu bestätigen. Sie wurde sexuell missbraucht und gequält.. Die Hündin wurde bei unserer Vertragstierärztin von der Tieroase-Heuchelheim (von uns wurde die Hündin vermittelt) vorgestellt. Nach Absprache mit dem hiesigen Veterinäramt wurde das Tier anschließend in der Giessener Veterinärklinik nochmals vorgestellt und gründlichst untersucht. Wir warten zwar noch auf Ergenisse, aber die Verletzungen an Darm und Scheide sprechen eine deutliche Sprache.

Wir fragen:

Wer hat am 10. Juli gegen 21 Uhr an oben beschriebener Raststätte Beobachtungen machen können?

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen weißen Peugeot Cabrio.

Die Hündin ist 5 Monate alt, dunkelbraun und wiegt ca. 7 kg.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie meinen, einen Hinweis geben zu können. Auf Wunsch wird dieser vertraulich behandelt. Tel.. 0641/65960 oder iluja@gmx.de www.tieroase-heuchelheim.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich kotze gleich:[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

dito :[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:[ Also, daß ist ja wohl der Oberhammer.

Wie kann man denn so etwas tun??????

Mir fehlen echt die Worte.

Der arme Hund!!! :heul:

Gruß Chrissy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist schlecht.................. :[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den sollten sie so schnell wie möglich bekommen, solche Typen genau wie Pferderipper "üben" erstmal an Tieren bevor sie sich an Menschen wagen. man ist das widerlich!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:[ Dazu fällt mir nur ein: perverse Sau, sorry! :[?!?:o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... so einem wünsche ich, dass er mal von Hundebesitzern bei so einr Tat erwischt wird ... ruckzuck steht der auf der Vermißtenliste bei der Polizei ...

Ich fasse es nicht ... irgendwann ist es dann kein wehrloser Hund, sondern ein Kind ...

entsetzte Grüße

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie grausam....mir ist kotzübel...ich hoffe sie finden den Penner und dann gnade ihm Gott

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh mein Gott,

wie krank muß man sein :[ ,ist mir übel!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.