Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
hero22

Mein Goldie verhält sich komisch

Empfohlene Beiträge

Hallo.

mein Goldierüde ist 9 Jahre alt und ganz ganz lieb. Seit einiger Zeit ist er aber etwas komisch.

Er zieht sich zurück, schleckt sich ständig das Maul, lässt auch sehr oft sehr stinkende "Winde".

Waren erst beim TA, konnte aber nichts beunruhigendes feststellen was die "Winde" angeht

(er hat aber kein Durchfall). Unser Goldie leidet auch an HD und wird schon seit längerer Zeit behandelt. Kann es sein, das er sich das Maul leckt, weil er Schmerzen hat. Unser Tierarzt versicherte

uns aber, dass er keine Schmerzen hat, da er Medikamente bekommt. Und woher kommen die

ständigen "Winde"? Hat jemand Erfahrungen damit? Vielen Dank schon mal im Vorraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mein erster Rüde hatte auch HD, und hat Medis erhalten, wobei aber sich seine "Winde" null verändert haben. Da euer Goldie schon längere Zeit mit den

Medis behandelt wird, ist das denn seit dieser Zeit? Ich würde sonst einfach mal einen anderen Tierarzt konsultieren, kann ja nicht schaden. Denn wenn es im Darm so arbeitet, und auch das ständige über Maul lecken (hat er denn vielleicht irgendwo eine Wunde?) zeigt schon, dass etwas nicht in Ordnung ist, vor allem wenn es schon längere Zeit sich so durchzieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal herzliches Willkommen im Forum. :winken:

So richtig kenne ich mich damit auch nicht aus. Mein alter Husky (11 jahre) hat zurzeit auch dieses Problem. Es ist manchmal nicht zum aushalten. Bei ihm ist soweit auch alles o.k.. Der Tierarzt meinte, das wäre im Alter normal. :??? Habe schon das Futter geändert aber nichts. Allerdings ist das nicht ständig.

Trautchen und die Fellgetiere

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also das ständige Maul lecken würde mich auch beunruhigen.

Habe einen 8jährigen Goldie, allerdings hat er zum Glück (noch) keine HD.

Hat er die Winde seit er die Medis bekommt? Kann ja sein, dass er die nicht so gut verträgt.

Und falls dein jetziger Tierarzt (du hast ja geschrieben, dass er meint der Hund kann keine Schmerzen haben etc.) trotzdem der Meinung ist, dass alles in Ordnung ist, würde ich mal eine zweite Meinung einholen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten. Die Medikamente bekommt er schon lange. Sein

komisches Verhalten erst seit ein paar Wochen. Unser Tierarzt meint auch, dass

das im "Alter" normal sei. Aber das mit dem ständigen Maul ablecken ist bestimmt

nicht normal. Er hat keine Wunde im Maul. Er leckt sich auch nachts das Maul!!

Ich weiß gar nicht mehr, was ich tun soll. Den Tierarzt habe ich schon gewechselt, weil

ich mir dem vorherigen nicht mehr zufrieden war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welche Medikamente gibst Du? Welches Futter fütterst Du? Wie gut sind die Zähne?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In meiner Unwissenheit kommt mir da so ein Gedanke: Du wirst ja Deinen Goldi sicherlich regelmässig entwurmen. Kann vielleicht da so was wie Parasiten vorliegen ? Hat denn hier keiner eine Idee ????? Was ich mal machen könnte, ich könnte mal meine Freundin fragen, die ist Tierheilpraktikerin. Vielleicht kann sie einen Tipp geben. Würde aber etwas dauern.

Trautchen und die Fellgetiere

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mmmh - schwierig.

Also mein ehemaliger Pflegi hatte das auch dass der sich oft das Maul geleckt hat, grad nachts war es extrem. Das hat im Alter (allerdings war er da schon 12 oder 13) angefangen und wir wussten auch alle nicht warum, waren auch bei mehreren Tierärzten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann es sein, dass er vielleicht Sodbrennen hat? Starkes Sodbrennen kann auch zu Blähungen führen. Schau doch mal ob es besser wird, wenn Du ihm ein Stück trocken Brot anbietest.

Andererseits, alte Menschen schmatzen teilweise auch gedankenverloren vor sich hin - ohne Sodbrennen oder für uns ersichtlichen Grund. Es würde mich bei meinem Hund aber auch beunruhigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch Medikamente gegen Schmerzen führen z.T. zu organischen Problemen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.