Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Mama Cass

Hund stinkt wie Misthaufen, Gülle und Kläranlage zusammen

Empfohlene Beiträge

Chaos-Cassy badet mit 4 Monaten in .... :??? was auch immer und ......

.... aber von Anfang an:

Eigentlich hätte ich schon nachmittags nach dem Einkauf in der Zoohandlung wissen müssen, dass dieser Tag noch völlig chaotisch enden wird. Ich wollte nur ein neues Hundekissen, Kong, Kauseil und ein paar Leckerli besorgen, während meine liebe Cassy bedeutend mehr "einkaufen" wollte. Erst einen kleinen Ball, dann ein Schweineohr, dann wollte sie mal schauen, ob der Papagei vielleicht von der Stange fällt, wenn sie ihn ankläfft, etwas Kleintierstreu verteilen, der Verkäufern beim Öffnen der Kartons behilflich sein, (waren frisch angelieferte Schweineohren drin), eine Schachtel mit irgendwelchen Dosen aus dem Regal ziehen, einfach alles mal "anfassen". :wall:

Dann war sie der Meinung, dass wir noch ganz dringend eine Katzenkloschaufel brauchen. Wir haben zwar keine Katze und demnach auch kein Katzenklo, aber es ist sicher geradezu lebensnotwendig, solch eine Schaufel im Haus zu haben. :Oo

Kurz und gut, ich war heilfroh endlich an der Kasse zu stehen, wo natürlich, wie im Supermarkt auch die Menschenleckerli, hier alle möglichen Hundeleckerli verkaufsstrategisch extrem günstig positioniert waren. Jetzt aber nix wie raus hier! *schwitz*

Im Auto hat Cassy dann erst mal die Hundekuchen, die sie von der Kassierin bekommen hat, wieder ausgespuckt, (haben wohl nicht so doll geschmeckt), und den ganzen Heimweg lang Opernarien gesungen, also erst noch kleinen Abstecher ins Grüne gemacht und dann nach Hause.

Erst mal wieder Ruhe im Karton. :kaffee:

Und nun zum Abend:

Da wir unsere Runden im Rebberg meist immer wieder etwas abändern und mal den einen oder anderen neuen Weg gehen, haben wir auch gestern abend ein kleines Teilstück eingebaut, wo wir vorher noch nie durch sind. Wir hatten Cassy, wie meistens, wenn wir weit weg von der Straße sind, frei laufen, und es gab auf diesem Weg natürlich auch wieder unglaublich viel zu schnüffeln und zu erkunden. Da kann es dann schon mal passieren, dass sie auf Abruf nicht sofort kommt, so lange sie uns noch sieht. Wir also ab hinter den nächsten Busch, noch mal kurz gerufen .......

..... und gewartet .....

..... und gewartet .....

..... und gerade als wir um die Ecke schauen wollten, wo sie bleibt, kam ein anderer Hund angelaufen. Genauso groß wie Cassy, aber mit weiß-braun geflecktem Fell, eine Gesichtshälfte weiß, die andere braun, großem Fleck auf der Brust und auf dem Rücken, gemustert wie eine Kuh.

Aber wo war unser Hund? :???

Cassy???

Der kleine Kuhhund kam schwanzwedelnd auf uns zu, strahlte uns glücklich an und plötzlich stieg uns ein ganz übler Duft in die Nase. Aber wer war dieser Hund, warum freute er sich so, uns zu sehen und warum roch er so penetrant nach Sch.... ? :think:

Oh nein, CASSY!!! :o:wall:

Ich wäre beinahe umgekippt und konnte mich gar nicht entscheiden, ob ich lachen oder heulen soll. Keine Ahnung, worin sich der Hund da gewälzt hat, Gülle war es jedenfalls nicht, roch allerdings sehr ähnlich. Da muss irgendwer was zwischen den Reben ausgekippt haben, aber in so geringer Menge, dass wir das beim Vorbeilaufen nicht gerochen haben, für den Hund aber so unwiderstehlich war, dass sie sich unbedingt drin suhlen musste.

Hund ab ins Auto und, da sie gerade erst eine Bindehautentzündung überstanden hat, mit geschlossenen! Fenstern nach Hause. Ich wär fast erstickt.

Hund in den Garten gestellt, Schlauch, Waschlappen und Handtücher geholt und versucht, das Zeugs raus zu waschen. Shampoo hatten wir keines, da der Hund eigentlich auch nicht shamponiert werden sollte, also nur klares, lauwarmes Wasser. Bei unserer Morgenrunde hatte ich Großmaul ein paar anderen Hundehaltern noch erzählt, dass mein "Schlammhund" nicht gebadet werden muss, sondern quasi ein "selbstreinigendes Fell" hat. Schlamm trocknen und rausrieseln lassen, kurz durchbürsten und sauber. Wirkt wie Trockenshampoo. :) Den "selbstreinigenden" Hund fanden alle ganz toll, aber wie man sieht, sollte sich das noch bitter rächen.

Der Selbstreinigungsmechanismus für Vollbäder in Schei.., Mist, Gülle usw. hat kläglich versagt und der Hund war nach der Waschaktion zwar wieder einigermaßen weiß, stank aber immer noch ganz erbärmlich. :(

Für heute morgen war Regen angesagt und ich habe vermutlich noch nie so sehr auf einen Wolkenbruch gewartet, wie heute morgen. Dann raus in die Hundewaschanlage, so lange wie möglich. Hund sah aus wie nasser Otter und .....

.... richtig ....

stinkt nach dem trocken rubbeln immer noch. :wall:

Wie in aller Welt bekomme ich diesen penetranten Gestank aus Haut, Fell und Ohren???

Ausgerechnet meine heiß geliebten Oooooohren stinken wie die S.. :(

Ich habe hier im Forum irgendwas gelesen von Tomatensaft bzw. Ketchup wie Shampoo einmassieren. Stimmt es, dass davon der Gestank verschwindet?

Und was ist mit dem weißen Fell? Das sollte nach der Behandlung nämlich auch noch weiß und nicht rot oder rosa sein.

Hiiiilfeee, ich möchte meinen Hund doch wieder riechen können! :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Tomatensaft hilft eigentlich ganz prima ! :D Und dann klappts auch wieder mit der Fellnase ! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
:megagrins Die Geschichte hast du wunderbar geschrieben, ich sitze hier und wische mir vor lauter Lachen eine Träne aus dem Auge :klatsch: . Dein Cassy ist echt Klasse :D und weiß wie man sich stilvoll den Spaziergang versüßt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab es noch nie versuchen müssen, aber gelesen hab ich auch schon oft das Ketchup oder Tomatensaft da hilft :D:kuss: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Geschichte ist... :klatsch:

Ich habe auch schon oft gehört, dass Tomatensaft hilft! Ob er allerdings abfärbt weis ich nicht, kanns mir aber irgendwie gut vorstellen ;) wäre bei einem weißen Hund echt blöd!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das würde sich schon wieder rauswachsen, besser als einen stinkenden Hund :kuss::D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

stimmt besser einen roten bzw. rosa Hund als einen stinkenden Hund :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmmmm, also Silvie ist ein sable Tibetspaniel, also sehr hell, aber mir wär nicht aufgefallen, dass sie georanged oder gerötet ist ! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach mehrmaliger Anwendung von Ketchup kann ich nur sagen: ES HILFT !!!!!

Ich habe meinen Hund aber zuerst mit Babyshampoo gewaschen und anschließend mit Ketchup nicht zu sparsam eingerieben, nach dem ausspülen war der Gestank weg und Hundi roch neutral, also auch nicht nach Seife oder Blümchen.

Und erhatte sich in Aas gewälzt, das ist mindestens so extrem wie Gülle oder Sche....!

Übrigens, die Marke von dem Ketchup ist völlig egal ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
stimmt besser einen roten bzw. rosa Hund als einen stinkenden Hund :D
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37417&goto=687288

:o :o :o:(

*Arrrrgh* Ich möchte aber bitteschön keinen rosaroten Hund. :no:

Geht statt Ketchup auch Mayo? Das gäbe dann zumindest keine Tomatenflecken. :zunge: Einmal "Cassy-Schranke" bitte. :D

Nee, im Ernst, ich würde schon gerne wissen, ob ich zum Hausmittel Tomatensaft greifen kann oder doch lieber auf Nummer sicher gehen und ein spezielles Hundeshampoo holen soll.

Ich müsste ja wirklich den ganzen Hund damit bearbeiten von den Ohrinnenseiten !!! bis zur Kruppe. Bauch und Schwanz hat sie ausgelassen. Immerhin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.