Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hostage

Zelten mit Hund in Dänemark

Empfohlene Beiträge

Huhu, ich fahre demnächst mit Lena zum Campingurlaub in Dänemark. Die Autofahrt ist schon mal kein Problem. Sie schläft im Auto eh nur. Wir fahren auch nur ca 3-4 Stunden und das kann sie ohne Probleme..

Aber:

Was muss ich beachten?

Wo schläft der Hund am besten? Im Zelt wohl nicht? Könnte unter umständen doch sehr warm werden.

Ich hab mal gesehen, dass es so extra Hundezelte gibt. Taugen die was?

Hat jemand Erfahrung und kann mir berichten?

Dankeschön =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Bei dieser Witterung würde ich meinen unter der offenen Apsis schlafen lassen.Alternativ ein Tarp mitnehmen und an das Zelt koppeln.

Hängt ein wenig von dem verwendeten Zelt ab wo Du geeignete Befestigungspunkte findest.

Je nach nächtlichem Temperament Deines Hundes würde ich eine Erdschraube mitführen, und eine etwas längere Leine damit Dein Hund evtl. auf eine andere Liegestelle ausweichen kann.

In Dänemark ist auf vielen CP`s Leinenpflicht.

Bei Hundezelten wirst du meist einwandige Kuppelzelte vorfinden, vorteilhaft ist es wenn es eine Nr. größer als für Deinen Hund vorgegeben sein würde.Der Bewegungsraum bei Kuppelzelten ist durch die gekreuzte Gestängekonstruktion nur im unteren Bereich optimal.

Bei einwandigen Zelten kann es im Verlaufe der Nacht zu Kondenswasserbildung kommen, sie wird sich auf der Bodenwanne sammeln.

Wichtig ist eine ausreichende Belüftung um einen evtl. Hitzestau zu vermeiden.

Bei Verwendung eines Zeltes würde ich den Hund zuerst einmal spielerisch an den Aufenthalt gewöhnen.Ist nicht jederhundes Sache.

Was spricht dagegen mit dem Hund in einem Zelt zu schlafen, zum einen ist es für ihn ein Ausnahmezustand so nah an seinem Herrchen/Frauchen liegen zu können, und es trägt ungemein zu dem Wohlbefinden des Hundes bei wenn er sich erst einmal in einer neuen Umgebung orientieren muß (Vertrauen, Sicherheit)

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Bedenken dabei sind, dass es im Zelt zu warm werden könnte. Das ist ja teilweise schon für Menschen schlecht auszuhalten.

Hm, vielleicht hat ja der ein oder andere noch ein paar Tipps?

Ich werd mich auf jeden Fall mal erkundigen, was ein Tarp ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hab ich keinen Tipp. Ich nehm meine Hunde mit ins Zelt und mach nur das Moskitonetz zu. Das hält man aus.

Aber darf ich erfahren wo Du zeltest? Auf nem Campingplatz (gibts ne Homepage)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund schläft auch immer im Zelt, nachts ist das kein Problem. Ich baue es unter einem Baum auf, da wird es nicht gleich so warm wenn morgens die Sonne rauskommt.

Wenn der in einem eigenen Zelt außerhalb von meinem schlafen würde, hätte ich keine Ruhe :D . Außerdem, was soll an einem Hundezelt anders sein als an einem für uns?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Moin moin,

Tarp ist allgemein ein Sonnensegel.Speziell für den Outdoorbereich (Wetterschutz) gibt es div. Anbieter und unterschiedliche Schnitte (Abspannpunkte) als auch Konstruktionen.Der Unterschied zu herkömmlichen Sonnensegeln sind die verwendeten Materialien, meist, bei hochwertigen in der Gewichtsklasse 30-50gr/m², bei preisgünstigeren Varianten um 100-150gr/m².Gleiches gilt auch für die Wassersäule, hochwertige z.B. aus Silnylon mit bis zu 5000mm/m², günstige wenn überhaupt 1500mm/m². ;)

Wenn es im Zelt zu heiß ist, dann läuft was schief....sollte so regelbar über Lüfter und Apsidien sein, das es zu höchstens 2-3 Grad Celsius höher als die Umgebungstemperatur ist (Sommer).

@Dog, im Prinzip nichts, Kuppel=Kuppel, Tunnel=Tunnel, Geodät=Geodät,lediglich die verwendeten Materialien, die Verarbeitung und Detailausführung.

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Da hab ich keinen Tipp. Ich nehm meine Hunde mit ins Zelt und mach nur das Moskitonetz zu. Das hält man aus.

Aber darf ich erfahren wo Du zeltest? Auf nem Campingplatz (gibts ne Homepage)?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37429&goto=687922

Wir kennen uns in DK ein wenig aus und werden einfach losfahren und dann gucken, wo wir Zelten. Zeltplätze gibt es da ja wie Sand am Meer. Meine Freundin hat nen Campingführer, wo auch aufgelistet ist, wo Hunde erlaubt sind. So machen wir uns halt auf den Weg :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann berichte doch einfach hinterher. Würde mich interessieren wo man mit Hunden gern gesehen ist. Evtl. auch mit mehreren ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja, bitte einen Urlaubsbericht und Bildööörs :o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.