Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Ist Obedience für uns der richtige Hundesport?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen...

... vielleicht könnt Ihr mir ja bei der Entscheidungsfindung helfen *liebschau*

Unser Maremma-Abruzzen-Schäferhund-Mischling Räuber wird am 18.07.09 4 Monate alt. Seit 4 Wochen ist er bei uns.

Natürlich weiß ich, dass erst einmal die Bindung an uns und Grunderziehung dran ist, aber schon jetzt mache ich mir Gedanken, wie es einmal "weiter" gehen soll - sprich "wohin" ich mit meinem Hund möchte.

Ich möchte "einfach" weiter machen, dem Hund eine "Aufgabe" anbieten.

Ganz uneigennützig bin ich dabei nicht *schäm*, denn für mich persönlich ist Räuber auch Therapiehund. Zu erklären, warum er das für mich ist, würde jetzt hier zu weit führen und ich bin sicher, hier ist auch nicht die richtige Forumsrubrik dafür.

Bevor Bedenken kommen, ob ich mich trotz meiner Krankheit richtig um den Hund kümmern kann, möchte ich einfügen, dass ich mich seit 10 Jahren damit beschäftigt habe, ob ich einem Hund gerecht werden kann, es wird/ist körperlich wie psychisch nicht einfach für mich, aber zum einen bin ich glaube ich motiviert wie selten jemand anderes, zum anderen bin ich nicht alleine, ich habe eine nun seit 10 Jahren einen tollen Mann, der zu mir steht und mich unterstützt, wo es nur geht.

Aber das war jetzt wiedereinmal vom Thema abgewichen, aber irgendwie spielt das doch alles in die Entscheidungsfindung mit rein und wie gesagt, ich mache mir nicht erst seit heute Gedanken darüber und ich möchte einfach alles richtig machen.

Bei uns in der Hundeschule werden Kurse zu Obedience angeboten. Ich habe auch schon das eine oder andere darüber gelesen (meist in Foren etc.).

Agility würde mir persönlich auch Spaß machen, aber ich fürchte, ich bin noch meilenweit davon entfernt, die notwendige eigene körperliche Fitness dafür zu erreichen.

Räuber ist, wie ich finde sehr gelehrig und kapiert unheimlich schnell, was ich von ihm möchte. Da ich ihn vom Wesen her als sehr ruhig und ausgeglichen einschätze, mache ich mir halt Gedanken darüber, ob Obdience vielleicht das Richtige für "uns" sein könnte.

Wie sind da Eure Erfahrungen, Meinungen? Welche Kriterien habt Ihr bei der Wahl Eures Sportes angesetzt?

Vielen Dank schon jetzt für Eure Antworten!

Viele Grüße

Ela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ob es tatsächlich der richtige Sport ist, kann nur ein Versuch zeigen. Aber ein paar grundlegende Dinge kann man schon sagen.

Für einen Obediencehund ist es hilfreich, wenn er gerne mit dem Menschen zusammen arbeitet. Eine gute Konzentrationsfähigkeit ist natürlich auch hilfreich, aber das trainiert sich auch mit der Zeit.

Als Mensch sollte man viel Freude am Detail und genauem Arbeiten mitbringen. Wenn man darüber hinaus noch Geduld und Begeisterungsfähigkeit hat und in der Lage ist, einen strukturierten Aufbau der Übungen zu gestalten, dann kann man im Obedience sehr glücklich werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich denke auch, dass du das einfach mal mit deinem Hund erschnuppern solltest.

Das mit der körperlichen Fitness bei Agility trainiert sich ja auch an - man fängt ja klein an und hetzt nicht gleich von Hindernis zu Hindernis wie die Profis.

Obedience ist mit Sicherheit ein klasse Sport, aber wäre zum Beispiel für uns nix, weil uns der Sinn für die Genauigkeit und Details fehlt - hat Silkies ja schon geschrieben. Da solltest du dich fragen, ob du da voll hinterstehst. Dein Ja oder Nein beantwortet dann im Prinzip schon vorab die Frage ob Obedience oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.