Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
ChrisDog

Frontline bei trächtiger Hündin anwenden??

Empfohlene Beiträge

Hallo !

Da wir zur Zeit eine regelrechte Zeckenplage hier haben und alle Versuche die Biester mit pfl. Mitteln in den Griff zu bekommen scheiterten, bin ich am überlegen wieder auf Frontline umzusteigen. 2 meiner Hunde hatten ganz böse mit Borreliose zu tun und ich möchte dies einfach vermeiden.

Meine 1 Hündin ist trächtig und bekommt in 5 Wochen ihre Welpen (offizielle Zucht im VDH) und ich bin mir nicht sicher ob ich das Frontline auf sie drauf machen soll. In der Beilage steht zwar dass man es auch bei Welpen und bei trächtigen Hündinnen anwenden kann und mein Tierarzt hat auch gesagt dass es unbedenklich sei, aber ich hab ein ungutes Gefühl.

Habt Ihr Erfahrung mit Forntline und trächtigen Hündinnen ??

LG Chrisy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ruf doch mal den Tierarzt an. Was sagt der dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie ich schon in meinem Beitrag geschrieben, meinte mein Tierarzt dass ich es machen könnte. Aber ich weiß nicht, weil es ja schliesslich einen Nervengift ist :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann ruf doch noch einen anderen an oder direkt mal bei der Firma.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu und herzlich Willkommen hier =)

ich würde es mit Plantalaurin nochmal versuchen. Das kannst Du auf jeden Fall auf trächtige Hunde und sogar auf Welpen machen.

Alles Gute der werdenden Mama ;)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Plantalaurin ?? Von PlantaVet ??

Ist das das Zeugs mit Kokosöl ?? Hab davon schon gehört, aber leider noch nicht ausprobiert.

Der werdenden Mama gehts super, das Bäuchlein wächst und wächst :-)

LG Chrisy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welche Rasse ist es denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen aus Dillingen :winken:

Eigentlich hast du dir die Frage schon selber beantwortet.

Es ist Nervengift.

Ich gebe es nicht mal auf meine unträchtigen Hunde ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Chrisy,

ich stand im letzten Jahr vor der gleichen Situation und habe mich gegen Gift bei meiner trächtigen Hündin entschieden.

Da könnte mir der Hersteller alles Mögliche erzählen. Ich würde jetzt die Hündin täglich mehrfach absuchen und zusätzlich einen Teelöffel Leinöl zum Futter geben.

Wenn die Welpen da sind, wirst du wohl kaum mit der Hündin in Feld und Wald fahren.

Viel Glück für eine gute Geburt und eine schöne Welpenzeit,

Helga

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.