Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Manne

Griechisches Knoblauchhuhn

Empfohlene Beiträge

Muss allerding noch von Kristina82 abgenommen werrden!

Zutaten:

1 Poularde (ca. 1500 g)

Salz

Pfeffer

5 Zitronen (insg. 1/8 l Zitronensaft sowie 1 Zitrone in Scheiben)

125 Milliliter Olivenöl

5 Knoblauchknollen (bis 20% mehr )

1000 Gramm Kartoffeln klein

3 Rosmarin Zweige

Salbeiblätter

Basilikum

Zubereitung:

Die Poularde in Portionsstücke schneiden: Dafür zunächst längs des Rückgrats und dem Brustbein aufschneiden. Jeweils die Schenkel abtrennen, sie im Gelenk in Ober- und Unterschenkel teilen. Die Flügel abschneiden und das Bruststück zurechtstutzen.

Alle Teile mit der Haut nach oben auf einem tiefen Backblech verteilen. Die Stücke zuvor rundum mit Salz und Pfeffer einreiben. Zitronensaft mit der gleichen Menge Olivenöl in einen Schuettel- oder Mixbecher füllen. Salz zufügen. Beides durch Schütteln mischen, bis die beiden Flüssigkeiten emulgieren, d. H., sich zu einer cremigen Sauce verbinden. Die Poulardenteile mit dieser Marinade übergiessen. Die Kartoffeln unter fliessendem Wasser sauber bürsten und um das Huhn auf dem Blech verteilen.

Die Rosmarinzweige und Salbeiblätter dazwischen legen. Die Knoblauchknollen ungeschält quer halbieren, mit der Schnittfläche nach unten um das Huhn verteilen. Die restliche Marinade über alle Zutaten träufeln. Die restliche Zitrone in Scheiben schneiden und die Fleischstücke damit abdecken. Das Blech in den 220 °C heissen Backofen schieben und das Huhn etwa eine 3/4 Stunde braten.

Vor dem Servieren und wirklich erst jetzt feingeschnittenes Basilikum darüberstreuen.

Drückt nach Belieben den weichen Knoblauch aus seiner Schale und esst ihn zum Fleisch und zu den Kartoffeln.

Die feinere Variante: Bereits in der Küche den Knoblauch aus der Schale drücken und mit dem Bratenjus aufmixen. Getrennt in einer Sauciere dazu servieren.

Ein kalter griechischer Landwein schmeckt dazu am besten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:o :O :o Und das, wo ich grade verhungere!!!! :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das mach ich am Wochenende!

Aber mit Hähnchenschenkeln, dann brauch ich nicht schnippeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.