Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Melki

Multibrush Hundebürste Single

Empfohlene Beiträge

Hallo,

biete hier meine Multibrush Hundebürste Single zum verkauf an.

Leider ist sie für das Fell meines Hundes zu "weich".

Ich habe sie einmal an meinem Hund ausprobiert und das wars dann auch schon.

Ich hätte gerne 15 € (inkl. Versand) dafür.

Bei Interesse einfach melden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hättest du ein Bild oder einen Link?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Huhu :) aus NRW... Wir sind Single:)

      Hey ihr lieben:) , mein Name ist Marc, bin 30 Jahre alt und ich habe einen 2 Jahre alten  Stafford/Pitbull Rüden. Wir würden gerne nette Damen kennenlernen die vielleicht auch einen XXL Rüden haben da sich Loki nicht mit Mädels versteht. Er wurde als Welpen gebissen und ist somit nicht gut auf Hündinnen zu sprechen.   Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt würden wir uns über eine Nachricht freuen LG   

      in Vorstellung

    • Hilfe! Wie und vor allem was kocht man denn so als Single?

      Hallo ihr Lieben,   normalerweise koche ich sehr gerne und auch quer Beet, aber ich habe immer für mehrere gekocht und  musste dabei nicht abzählen.   Jetzt ist es aber so, dass meine Tochter, für die ich sonst immer mit gekocht habe, als Au pair in Irland is(s)t, mein Mann isst im Büro, tja und dann bleibe ich alleine über.   Für mich alleine zu kochen, macht mir dann ungefähr so viel Spaß wie Socken stopfen. Irgendwie soll es aber auch nicht darauf hinaus laufen, dass ich ständig 3 Tage das gleiche esse (bei Eintopf würds mich dann nicht mal stören), oder aber einkaufe und ewig ist was über.    Also wie kocht ihr für eine Person?  Oder kocht ihr ein Gericht, als Beispiel mal Kohlrouladen und friert das dann portionsmäßig ein?   Habt ihr schnelle und oder ausgewogene Gerichte, die sich auch zum Singel bekochen eignen?   Helft mir doch mal ein bisschen auf die Sprünge, was ich mir kochtechnisch für mich alleine Gutes tun kann.   Bei Rezepten bitte nur eure eigenen einstellen und ansonsten bitte verlinken.    

      in Leckere Kochrezepte und Backrezepte

    • Absolute Single-Ratte sucht neues Heim

      Ich hab hier ein Rattenmädel, noch knapp kein Jahr alt, ziemlich unsozialisierbar mit anderen Ratten und im Umgang generell etwas schwieriger Zusätzlich habe ich noch zwei andere Ratten, mit denen sie sich definitiv nicht versteht. Und ich habe leider keinen Platz für zwei Käfige. Und ich würde mich wohler fühlen, wenn die "schwierigere" Ratte, eine Person hätte, die sich Zeit für sie nimmt und versucht, sie richtig zahm zu kriegen. Sie ist insofern schwierig, dass sie sehr Scheu ist und trotz vieler Bemühungen, seitdem sie bei mir ist, hat sich da nicht viel geändert. Sie ist aufkeinen Fal total bissig o.Ä. aber ruhig, entspannt und zahm ist was anderes Gibt es hier vielleicht jemanden, der sich einer solchen "Problemratte" annehmen möchte/würde oder jemanden kennt der das tut? Ich würde es selbst tun, habe jedoch wie gesagt, nicht den Platz dafür und auch für eine so "anspruchsvolle" Ratte nicht die Zeit. Meine beiden zahmen sind kein Problem, die können raus und mit ihnen kann ich mich beschäftigen, ohne, dass sie mir direkt durch die Finger flutschen und abzischen... Es wäre mir wirklich ganz lieb, wenn jetzt keine Diskussion gestartet werden würde, über Rattenhaltung und was richtig und was falsch ist.. ich suche schlichtweg jemanden, der sich diesem Tier annimmt, was Aufmerksamkeit und genügend Beschäftigung verdient hat. LG TripleJ

      in Andere Tiere

    • Die ultimative Hundebürste

      Der Spunz ist ein stockhaariger Hund mit dichter Unterwolle, der ganzjährig haart, wie die Pest. Ich weiss nicht, wie viele Hundebürsten ich ausprobiert habe. Von namhaften (und sauteuren) Produkten bis zum einfachen Kamm, durch den ein Gummi gezogen ist, war alles dabei. Nichts hat so richtig funktioniert. Die Unterwolle bekommt man mit einer Drahtbürste ja noch in den Griff, aber dem losen Deckhaar ist einfach nicht beizukommen. Eine befreundete Reiterin gab mir nun den Tipp, es doch einmal mit einem Vollgummistriegel zu probieren. Gesagt, getan. Was soll ich sagen: Es funktioniert fantastisch!! Nicht nur lose Unterwolle, nein, auch das lose Deckhaar lässt sich problemlos ausbürsten. Der ständige Haarverlust hat sich dadurch drastisch reduziert und staubsaugen brauch ich nur noch alle zwei bis drei Tage. Und das beste kommt zum Schluss: Kostenpunkt für den kleinen Ponystriegel: 2,19 € im gut sortierten Landhandel.

      in Hundezubehör

    • Single & Vollzeitjob & zwei Hunde? Möglich?

      Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe auch gleiche eine bzw. mehrere Fragen. Bis vor ca. einem Jahr war ich noch mit meiner Freundin zusammen und wir hatten zusammen einen Australian Shepherd als Ersthund ab Welpenalter. Diesen haben wir sehr gut hinbekommen, aber so wie es halt manchmal im leben kommt gehen Beziehungen auch mal auseinander und somit wohne ich nun wieder allein und leider ohne Hund. Da von Anfang klar war, das wenn wir uns trennen, der Hund bei ihr bleiben würde, da Sie nur halbtags arbeitet und nicht wie ich den ganzen Tag. Jedoch können sicher hier im Forum viele nachvollziehen das ein Leben ohne Hunde nicht so das wahre ist, also überlege ich schon die ganze Zeit, wie ich einen bzw. zwei Hunde in meinem Leben integrieren könnte. Mein Tagesablauf wenn ich auf der Arbeit wäre, würde 4x in der Woche so aussehen: => Morgen's mit den Hunden raus (Große Runde, evtl. Suchspiele je nachdem wie fit sie morgens sind), dann um 9Uhr auf der Arbeit sein (Fahrweg ca. 2Minuten) => Zur Mittagspause nachdem die Hunde 4 Stunden alleine waren, eine "kleine" Runde von 30Minuten zum lösen etc. dann muss ich wieder für 4 1/2 Stunden auf die Arbeit => Abend's dann natürlich die komplette Freizeit den Hunden gewidmet und sicher nicht auf der Couch, sondern draußen ! So würde es an 4 Tagen in der Woche aussehen, ansonsten wären die Hunde an den restlichen Tagen nicht alleine und auf dem Hundeplatz etc. unterwegs mit mir. Natürlich werden jetzt viele sagen, aber was ist, wenn du mal in's Kino möchtest oder zu Freunden, Party's etc.?! Ich bin zwar noch recht jung (28Jahre), aber überhaupt nicht so der Städte und Partygänger, ich verbringe die Freizeit lieber mit den Hunden in der Natur und einen Freundeskreis habe ich auch nicht, bis auf die Familie. Natürlich muss man auch mal Dinge erledigen, jedoch kommt das selten vor und beim einkaufen kommen die Hunde natürlich mit. (Die 30Minuten die ich für meinen Singlehaushalt brauche, werden Sie auch im Auto überleben ) Da ich Gassigänger im Tierheim bin und momentan viele Hunde aus Spanien ausführe, hätte ich auch an Hunde aus einer Tötungsstation gedacht, weil diese meist nicht so Energiegeladen sind wie ein Aussie z.b. und ich mir denke, es doch viel besser ist für Sie 4 Tage halt in der Woche 2x 4 Stunden auf sein Herrchen zu warten, als in so einer Tötung sterben zu müssen oder ewig gefangen zu sein ohne Ansprache von Menschen etc., oder ist der Gedanke falsch? Auch würde ich ein Hundeleben bei mir positiver sehen, da ich viel mit den Hunden arbeite, sprich Kopfarbeit etc. als bei Leuten die ihren Hund sich selbst im Garten überlassen und mit denen gar nicht's unternehmen, dafür aber rund um die Uhr Zuhause sind. Da denke ich mir doch, lieber 8 Stunden Ruhezeiten am Tag und dafür dann Action, Suchspiele und Ansprache wenn das Herrchen Zuhause ist, oder was meint ihr? Normal würde mir ja auch ein Hund "reichen", jedoch würde ich es besser finden, wenn schon ein Hund soo lange "allein" bleiben muss 4x in der Woche, wäre es doch dann besser, wenn er nicht ganz alleine wäre und einen Hundekumpel dabei hätte. Vom Wissen und von der Erfahrung her, traue ich mir durchaus 2 Hunde zu. Hab ja auch unseren Aussie als Ersthund damals sehr sehr gut hinbekommen, wo alle gesagt haben, niemals diese Rasse als Ersthund ..und die Hunde aus Spanien die ich bisher alle kennengelernt habe, waren wirklich sehr sehr sehr sehr einfach im Vergleich zum Aussie (wobei die meisten Spanier erst Zuhause so richtig auftauen, aber das würde ich sicher hinbekommen) Also was meint ihr? Dürfen Singles mit Vollzeitjob auch Hunde haben, wenn man es so macht wie ich? Oder ist ein leben mit Hund nur für Familien, Leute die den Hund zur Arbeit mitnehmen oder Rentner gedacht? Danke für eure Meinung im vorraus! Grüße Benni

      in Hunderudel


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.