Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tale

Kastration

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich war heute morgen mit meiner Sheena (BC MiX 10 Wochen) beim TA.

Ich will sie eigentlich auf alle Fälle Kastrieren lassen, weil in unserer Nachbarschaft wohnen 7 Rüden.

Auf Nachwuchs hab ich kein Bock, und ständig die Rüden hier vor der Haustür, find ich auch nicht witzig.

Jetzt ist die Frage, wenn Kastrieren, dann

- vor der ersten Läufigkeit oder einmal Läufig werden lassen?

TA meint: Wenn dann vor der ersten Läufigkeit, weil dann das Risiko des Gesäugekrebses geringer sei.

-Wie haben sich Eure Hündinnen danach verhalten??? Sie sie dominater geworden???

Dick???

Wäre dankbar, über Eure Erfahrungen.

Danke

Eure Tale

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In meiner Nachbarschaft wohnen 10 Rüden ich habe selber einen und eine Hündin die nicht kastriert ist. Komisch hier lungert keiner an der Türe und Nachwuchs gibt es auch keinen. Aber so ist schön einfach und füllt dem Tierarzt die Kassen.

Vllt findet sich ja bald ein Züchter der geschlechtslose Hunde züchtet, das wäre doch fein. Vermehrung im Reagenzglas, das wäre es doch ....

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe Verständnis, dass Du Deinen Hund kastrieren lassen willst. Rufe noch ein oder zwei weitere Ärzte an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Tale,

warum möchtest du deine Hündin kastrieren lassen?

Was für Vorteile hat deine Hündin dadurch?

Ich für meinen Teil habe 2 Hündinnen und 2 Rüden, alle gesund und fit! :)

Man sollte hier sehr genau abwägen, warum man das machen sollte/will/könnte!

Eine gesunde Hündin ist etwas sehr wertvolles, und dazu gehören auch die Hormone, und nur damit der Tierarzt gutes Geld verdient musst du das nicht tun.

Sei so lieb informiere dich hier im Forum, und denke noch einmal darüber nach. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Aber so ist schön einfach und füllt dem Tierarzt die Kassen.

Vllt findet sich ja bald ein Züchter der geschlechtslose Hunde züchtet, das wäre doch fein. Vermehrung im Reagenzglas, das wäre es doch ....

Geht das auch ohne Sarkasmus? Willst du aufklären oder lieber nur verurteilen?

Zum Thema:

Tierärzte sind oft sehr schnell mit der Empfehlung eine Hündin zu kastrieren. Vor der ersten Läufigkeit würde ich das auf keinen Fall machen, da die Hormone dann noch nicht voll entwickelt sind und dein Hund quasi im Junghundstadium gefangen bleibt.

Nach der ersten Läufigkeit liegt es dann in deinem Ermessen. Es gibt z.B Hündinnen, bei denen die Läufigkeit relativ problemlos verläuft (aufpassen musst du natürlich), da würde ich mir dann schon überlegen, ob so eine große OP tatsächlich viel Sinn macht.

Und die Nachbarsrüden sollten auch kein Grund sein. Während der Läufigkeit bleibt die Hündin an der Leine und du passt auf. Sollten Rüden vor deiner Tür rumlungern, müsste man dann ein ernstes Wörtchen mit den Nachbarn sprechen ;)

LG

Stefanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein nächster Hund wird auch kastriert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
In meiner Nachbarschaft wohnen 10 Rüden ich habe selber einen und eine Hündin die nicht kastriert ist. Komisch hier lungert keiner an der Türe und Nachwuchs gibt es auch keinen. Aber so ist schön einfach und füllt dem Tierarzt die Kassen.

Vllt findet sich ja bald ein Züchter der geschlechtslose Hunde züchtet, das wäre doch fein. Vermehrung im Reagenzglas, das wäre es doch ....

Gruß Iris
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37557&goto=690490

Wahre Worte. Ich habe immer Hündinnen gehabt und es hat niemals nicht ein Rüde geschafft, diese zu decken. Achja und wegen dem Gebärmutterkrebs, meine Hündin ist unkastriert auch 13 Jahre geworden und hat sich ihr ganzes Leben an bester Gesundheit erfreut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo nochmal,

@Iris,

danke für Deine Antwort, nur versteh ich nicht wirklich was Du damit sagen möchtest.

Meine Fragen wären somit nur sehr gering beantwortet.

@Hansini, danke für den Tip, mit nochmals 2 Tierärzte anzurufen und Dein Verständnis.

@Alexandra, genau, deswegen hab ich die Frage jetzt hier ja auch mal gestellt. Ich dachte deswegen sei so ein Forum ja da.

Damit ich mehrere Meinungen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tale,

warte die erste Läufigkeit ab und entscheide dann.

Ich hoffe das du dich dann dagegen aussprichst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aber so ist schön einfach und füllt dem Tierarzt die Kassen.

Vllt findet sich ja bald ein Züchter der geschlechtslose Hunde züchtet' das wäre doch fein. Vermehrung im Reagenzglas, das wäre es doch ....

Geht das auch ohne Sarkasmus? Willst du aufklären oder lieber nur verurteilen?

Zum Thema:

Tierärzte sind oft sehr schnell mit der Empfehlung eine Hündin zu kastrieren. Vor der ersten Läufigkeit würde ich das auf keinen Fall machen, da die Hormone dann noch nicht voll entwickelt sind und dein Hund quasi im Junghundstadium gefangen bleibt.

Nach der ersten Läufigkeit liegt es dann in deinem Ermessen. Es gibt z.B Hündinnen, bei denen die Läufigkeit relativ problemlos verläuft (aufpassen musst du natürlich), da würde ich mir dann schon überlegen, ob so eine große OP tatsächlich viel Sinn macht.

Und die Nachbarsrüden sollten auch kein Grund sein. Während der Läufigkeit bleibt die Hündin an der Leine und du passt auf. Sollten Rüden vor deiner Tür rumlungern, müsste man dann ein ernstes Wörtchen mit den Nachbarn sprechen ;)

LG

Stefanie
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37557&goto=690506

Danke Stefanie, für Deine Mitsprache, ich dachte gerade ich les wohl nicht richtig.

Mit So einer Antwort, kann ich jetzt was anfangen, die Du mir geschrieben hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.