Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hundemamma

Ratlosigkeit, mein Hund ist heute so träge und lustlos

Empfohlene Beiträge

Schön guten Abend!

Also ich habe ein kleines Problem, denn ich weiß nicht ob es meinen Hund gut geht oder ob er krank ist!

Er hat fast den ganzen Tag geschlafen, ist träge und lustlos aber er frisst richtig und auch keinen Durchfall!

Hat diese Trägheit und Müdigkeit vielleicht mit der schwülen Luft zu tun die Draußen ist? Bitte hilft mir, dass ist mein erster Hund und ich weiß echt nicht ob er irgendetwas hat oder ob das normal ist!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würd sagen, beobachten und ich vermute, dass es am Wetter liegt. Da schont sich auch der Mensch nach Möglichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist dein Hundi denn??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

klar kann das Verhalten etwas mit der Schwüle draußen zu tun haben. Wenn es draußen heiß oder schwül ist, sind Haustiere im Allgemeinen schlapper, lustloser und fressen unter Umständen auch weniger.

Da er sonst unauffällig zu sein scheint, würde ich etwas anderes erstmal ausschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich kann mich den anderen nur anschließen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es könnte vielleicht auch sein, dass dein Hund Fieber hat.

Mein Hund frisst zwar momentan normal, ist aber auch schlapp, liegt aber

daran, dass sie Fieberschübe hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er wird erst 1 Jahr alt! Frühs war er richtig munter doch im laufe des Tages wollte er nicht mehr runter gehen und auch nicht mal mehr mit seinem Ball spielen. Er ist seit Mittags träge und liegt nur in seinem Körbchen und schläft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ind woran erkenne ich das er Fieberschübe hat und was kann ich dagegen machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast Du schon Fieber gemessen?

Ist er immer noch so träge, oder wird es nachdem es kühler wurde besser?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann schon das Wetter sein, das ist auch für junge Hunde sehr anstrengend. Mach ein Fenster auf, jetzt kühlt es ja allmählich wieder ab. Wenn er weiterhin träge bleiben sollte, würde ich morgen mal den Tierarzt anrufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin ist träge, fertigbarf

      Hallo zusammen,   Ich bin ganz neu hier und wende mich direkt mit einer Frage an euch.   Ich barfe meine fast 2 jährige Beagle-Jack Russel mix Hündin nun ein gutes Jahr. Sie wiegt etwa 10 KG. Ich bestelle immer das Fertigbarf von lico-nature. Dabei bekommt meine Hündin alle verschiedenen Sorten. Eigentlich frisst sie alle Sorten, ungern Geflügel. Ich mische das Futter ab und an mit Reis, Nudeln oder Kartoffeln außerdem gebe ich auf das Futter einen Teelöffel leinöl. Sie bekommt auch schon mal ein Leberwurstbrot. Da sie über den Tag auch leckerchen bekommt, bekommt sie 180 g Futter pro Tag. Sie ist nicht zu dünn, eher 200 g zuviel auf den Rippen.   Seit Ca 3 Wochen ist sie besonders träge. Sie schläft viel und wirkt weniger agil. Zudem zickt sie zur Zeit ihren besten HundeKumpel ohne ersichtlichen Grund an.  Zum gassi gehen muss man sie überreden, wenn man erstmal auf dem weg ist wird sie munter u spielt auch gerne Ball.   Ich mache mir Sorgen das ihre Verhaltensänderung auf Grund eines Mangels besteht, könnte mir jemand etwas dazu sagen ohne mich in der Luft zu zerreißen? :-) Meine Hündin wirkt nicht krank. Fell glänzt und sie stinkt auch nicht. Kot ist normal 1 oder 2 x täglich.   Danke im vorraus :-)  

      in BARF - Rohfütterung

    • Extreme Reaktion bei Besuch/ Totale Ratlosigkeit

      Hallo, ich hoffe ich finde hier Rat. Ich bin mit meinem Latein einfach am Ende und weiß nicht mehr weiter. Unsere Emma ist inzwischen 2 Jahre. Ist bei uns zu Hause furchtbar lieb und verschmust. Sie hört wirklich gut....mit einer Ausnahme: BESUCH! Wenn es an der Tür klingelt schiesst sie los und bellt wie verrückt. Sie lässt sich davon durch nichts abbringen. Ist der Besuch drin geht das ganze weiter. Der Besuch wird angebellt. Oft minutenlang. Bei manchen ging es  jedes mal wieder los, sobald sich entsprechende Person bewegt. Sie macht den Leuten Angst und wenn wir mal einladen und ein paar mehr Gäste haben, können wir sie nur im Arbeitszimmer einsperren. Und das kann es doch nicht sein! Wir waren in verschiedenen Hundeschule und habe verschiedenste Abbruch-Ideen versucht. Ohne Erfolg. Auf dem Grundstück bellt sie auch jeden an, der nur am Haus vorbei geht. Sogar die Nachbarn, die sie seit zwei Jahren kennt. Letztens ist sie sogar zu der Nachabrin rüber gerannt als sie mich grüßte und hat sie verbellt. Ich konnte sie rufen, kam auch sofort, aber im Hause habe ich keine Chance. Wir haben eine 7 jährige Tochter und einige Kinder trauen sich schon nicht mehr zum spielen zu kommen wegen Emma. Obwohl sie mit Kindern eigentlich weniger Probleme hat, haben einige Angst vor ihr. Sie reagiert beim Spaziergang auch bei jedem der uns entgegen kommt. Wenn es jemand Bekanntes ist und wir wollen uns unterhalten bellt sie. Ich weiß einfach nicht mehr was wir noch machen können. Hat hier jemand vielleicht einen Rat?  Ich weiß wirklich nicht mehr weiter.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund ohne Leine langsam und lustlos, ist es das Alter?

      Hallo, ich habe eine 10-jährige Hündin (laut Tierärztin aber mindestens 13-14) und seit ca. Weihnachten läuft sie beim spazierengehen ohne Leine in der Natur nur noch lustlos und langsam hinter mir her. Auch mit Leckerlies lässt sie sich nicht motivieren, obwohl sie sonst total verfressen ist. Wenn wir wieder nach hause gehen wird sie auch nicht schneller. Also muss ich ständig anhalten und auf sie warten.   Innerorts an der Leine ist sie aber wieder zügig und freudig unterwegs.   Ich kann mir da keinen Reim drauf machen. Kann sich jemand dieses Verhalten erklären?   LG

      in Hunde im Alter

    • Hund im Sommer träge und schläfrig

      Hi, vielleicht habt ihr ja eine Idee, was mein Hund für ein Problem haben kann?    Es fing an, als wir im April umgezogen sind. Da fing er an beim Spazierengehen lustlos hinter mir her zu trödeln und schlief insgesamt auch mehr. Habe dann im Laufe des Sommers einige Untersuchungen vorgenommen: Herz, Lunge, EKG, Blut, Schilddrüse, Niere und Leber, aber alles war top in Ordnung.   Im Herbst ging die Trägheit dann weg und der Hund war im Winter normal.   Aber jetzt wo es wärmer wird fängt er wieder an, dass ich ihn beim Spazieren gehen hinterherziehen muss.   Dieses Trödeln zeigt er aber merkwürdigerweise meist bei kurzen Spaziergängen, meist dann, wenn wir wieder nach Hause gehen. Daher habe ich mich schon öfters gefragt, ob er absichtlich trödelt um den Spaziergang hinauszuzögern.   Hat denn jemand noch eine Idee, was das sein kann?   LG

      in Hundekrankheiten

    • Bin am verzweifeln, absolute Ratlosigkeit

      Hallo, bitte,bitte helft mir.Ich habe mir vor 9 Tagen einen kleinen Mix ins Haus geholt der laut Pflegestelle ein Traumhund sein soll.Kann mal alleine bleiben oder fährt gern Auto.Ok ich glaub die meinten nicht mein Hund.Rocky meint alles an jaulen zu müssen.Treffen wir andere Hunde oder Menschen fängt er an zu mmhh wie soll ich das beschreiben,würde sagen es ist eine Mischung aus winseln und fiepen aber halt schön laut.Das gleiche macht er beim Auto fahren und beim alleinsein.ich kann dieses Verhalten so gar nicht einschätzen.Ich glaube ja nicht das es bei anderen Hunden oder Menschen Angst ist weil er da immer sofort hin will und an der Leine zieht.Sein Schwanz ist am wedeln und er ist dann ganz aus dem Häuschen.Er meint auch er könnte alles anspringen und berammeln egal ob Rüde oder Hündin. Er hat es vorhin auch bei meiner Tochter versucht. Und dann ist da noch das Problem mit dem alleinsein oder Autofahren.Ich kann mich zwar in der Wohnung frei bewegen und auch wenn er mich mal nicht sieht ist es kein Beinbruch für ihn er ist dann relativ ruhig.Aber sobald ich die Wohnung verlasse geht das gewinsel und auch das bellen los.Im auto das gleiche Theater winseln und bellen. Ich weiß ja das er sich erstmal eingewöhnen muss aber ich kann ihn doch dieses Verhalten nicht durchgehen lassen,gerade was das anspringen und berammeln angeht.Och mann ich bin grad echt verzweifelt.Hatte gedacht das es mit einem erwachsenen Hund leichter geht als Anfänger.Was soll ich bloß machen.Ich möchte ihn ungern wieder hergeben da er uns echt schon ans Herz gewachsen ist. Achja Hunde schule geht noch nicht,da er erst noch geimpft werden muss und dafür muss er erst richtig fit sein.Er bekommt gerade wegen einem Hundebiss AB. LG guttel und Rocky

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.