Jump to content

Willkommen !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's los

Hundeforum Der Hund
aawurz

Gibt es die Gebührenverordnung für Tierärzte wirklich?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

hoffe das Thema ist hier richtig.

Aaalso, die meisten TÄ berufen sich bei ihren Preisen auf die offizielle Gebührenordnung für TÄ.

Nun habe ich eine Tierärztin, bzw.große Praxis mit 6 Ärzten gefunden, die sagen und auch vor Gericht damit schon durchgekommen sind, das es diese nicht gibt und erfunden wurde, um den Preis hochzuschrauben.

HIer in meinem Dorf z.B. gibt es zwei, und die sprechen sich ab und somit steigen die Preise ins Unermessliche, unmöglich.

Diese Praxis jedoch wo ich heute aufgrund einer Augenentzündung méiner Maus auf Empfehlung meiner Nachbarin war, ist sehr günstig.

Aber trotzdem sehr gut und gewissenhaft. Die haben einen sehr großen zulauf, arbeiten nur mit Terminen (Notfälle natürlich auch) und sind nun von den umliegenden Praxen zig mal verklagt worden und wollen die Schliessung. Kommen damitaber nicht durch, somit beweist es mir das es dieses Gesetz nicht wirklich gibt.

Ich fragte sie was ich für eine HD Röntgen zahlen müsste, sie meinte wenn es ohne Narkose geht und nicht zur Bestimmung für die Zucht, also offiziell bewertet werden muss, kosten 23-30 Euro-

Da war ich platt.

Eine Kastration einer Hündin 65 Euro. Das finde ich unglaublich, und grundsätzlich ist jede Nachbehandlung kostenlos. Und ich habe nun mehrere gesprochen, die dort waren und OPs haben durchführen lassen, und alle gnadenlos begeistert.

Ich habe meine neue Praxis gefunden,Kompetenz in allen Bereichen, weil eben mehrere Leute spezialisiert auf unerschiedliche Bereiche, und eben zu vernünftigen Preisen.

Eure Meinung interessiert mich

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Gebührenordnung gibt es tatsächlich. Geht von einem Mindestgebührensatz (Faktor1) bis zu einem Höchstgebührensatz (ich glaube Faktor 3).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe gerade noch einmal nachgelesen, und im Inet steht auch das es ein offiziell verabschiedetes Gesetz ist auf das bei Unterschreitungen Strafen von bis zu 250.000 Euro stehen.

Aaber, ich war vor ein paar WOchen bei einem anderen Tierarzt der auf seiner Seite damit warb nur den einfachen Satz zu nehmen, und der war auch sehr billig. Ich habe gerade mal die einfachen Preise dieser Liste studiert und die sind ja gar nicht so hoch. Vllt nehmen die beiden den einfachen Satz und andere grundsätzlich den zweifachen und bei Notfällen und schweren OPs den dreifachen.

Aber schon komisch.

Mein alter Tierarzt war sehr teuer, hatte aber in seiner Praxis ein Schild hängen in dem er schrieb er nimmt immer den zwei bis dreifachen Satz weil er sehr gut Medis und penible Kontrollen und gute Geräte hätte.

Spannendes Thema. Erfahrungen bitte

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch die Kranken- und OP-Versicherungen rechnen nach dieser Verordnung ab.

Den dreifachen Satz nimmt der Tierarzt an Feiertagen und nach der Öffnungszeit.

Ansonsten sollte wohl eigentlich der einfache Satz berechnet werden...denke ich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :winken:

Natürlich gibt es die GOT tatsächlich! Warum sollte sie denn auch erfunden sein :think:

Ein Tierarzt ist sogar verpflichtet sich an die GOT zu halten! Selbst, wenn er etwas günstiger abrechnen möchte, muss eine schriftliche Einverständniserklärung von beiden Seiten vorliegen.

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gab es nicht irgendwo eine Internetseite, wo die Gebühren stehen? Hab sowas im Kopf, aber auch google mag mir da nicht helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Hüfte zu röntgen ohne den Hund in Narkose zu legen, kann man sich übrigens sparen ;)

Und ob ich bei einem Tierarzt die geiz-ist-geil-Mentalität haben möchte, bezweifle ich mal.

Hündin kastrieren 65€ schreibst Du.

Ich mein: wie kann sowas gehen?

Immerhin geht es bei den Kosten nicht nur um den Eingriff, sondern auch um Narkosemittel, Schmerzmittel usw.

Da würd ich schon fast behaupten: Da stimmt was nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Eine Hüfte zu röntgen ohne den Hund in Narkose zu legen, kann man sich übrigens sparen ;)

Warum? Wegen zappeleien? Darf man eig. im Raum bleiben beim Röntgen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war dabei, das ist aber nicht überall möglich.

Die Hüfte des Hundes wird "überdehnt".

Ich hab noch nie erlebt, dass ein Hund sich so verrenken lässt und dann solange still hält, bis das Foto im Kasten ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.