Jump to content

36.794 Hundefreunde !

Jetzt kostenlos ein Konto erstellen oder mit Deinem Facebook oder Google account anmelden.

 

〉Registrieren Ι Anmelden

Hundeforum Der Hund
BobbysLaika

Zuckerrüben zum dicker werden oder rumkauen??

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich schon wieder^^

Wir haben genau vor unserer Wohnung (also nicht im Hausflur aber dafor xD) ein Zuckerrübenfeld.. und andere Felder.

Wir gehen dort jeden Abend spazieren und Laika möchte immer an den Zuckerrüben knautschen. (liegen einige die ausgerissen sind)

Nun meine frage, kann ich ihr ab und an mal eine geben zum Knabbern? Weil im Futter möchte ich ja eigentlich kein Zucker. Aber schaden kann es doch eigentlich nicht ihr mal zwischendurch was zu geben?

Laika ist sehr schmal gebaut, aber für mich ist sie einfach etwas zu dünn. Nun hätte ich gedacht, dass es doch eigentlich gesünder ist, ihr so paar rüben zum Dicker füttern zu geben, als irgendwas anderes, oder?

Falls ich mich irre, belehrt mich bitte etwas besseren!

Ist nur so ein gedanke, der mir jeden Abend kommt, wenn wir dort langlaufen.

Und zu schmecken scheint es ihr ja auch!

Liebe grüße

Jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schubs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das würde mich auch mal interessieren, denn Butsch ist auch zu dünn und die Futterumstellung hat da auch nichts gebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss zugeben, das ich Zuckerrübenschnitzel nur fürs pferd kenne.

Dort füttert man zu um etwas zu peppeln- beim Hund bin ich ehrlich gesagt noch nie auf die Idee gekommen *grübel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm na vielleicht weiß das ja noch jemand^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein großer hat früher gerne Zuckerrüben gefressen, aber nur frisch vom Feld. Sauber und kleingeschnitten mochte er sie nicht. Zugenommen hat er davon aber nicht, dafür müssen die Hunde schon unendliche Mengen fressen. Aber Blähungen gabs davon immer man wusste immer wenn wieder Zuckerrüben Zeit war. Am leckersten fand er sie wenn sie schon einmal richtig gefrohren waren und dann wieder aufgetaut dann waren sie richtig süß.

Geschadet hat es ihm und vielen anderen Hunden die ich kenne oder kannte aber nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich halte Zuckerrüben für unbedenklich, in Maßen natürlich.

Die Zuckerrübe besteht zu 20% aus Zucker - aber das sind Fruchtzucker und Traubenzucker.

Aus Zuckerrüben wird Rübenzucker gewonnen - wenn dieser dann ganz weiß ist, ist er raffiniert und nicht mehr gesund. Er hat keine gesunden Inhaltsstoffe mehr. Diesen Zucker vermeiden wir in der Hundeernährung, und auch für Menschen ist der raffinierte Zucker nicht gesund (Karies, Übergewicht...).

Wenn der Hund gerne Zuckerrüben schreddert, kaut und frißt, glaube ich nicht, dass er das in solchen Mengen machen kann, das er davon zunimmt.

Eher wird das Kaubedürfnis befriedigt und die Zähne gesäubert.

Getrocknete Rübenschnitzel als Pferde- oder Kuhfutter sind ja wie Trockenobst wegen des Wasserentzugs stark zuckerhaltig, deshalb ist der Nährstoffgehalt pro Gramm höher. Pferde und Kühe als Pflanzenfresser kommen mit dieser balaststoffreichen Nahrung in großen Mengen zurecht, für den Hund wär das nix.

Es gibt Hundefutter, da sind getrocknete Rübenschnitzel als Balaststofflieferant in kleinen Mengen mit drin, das finde ich ok.

Oder, wenn das Futter nicht so gute Qualität hat, als Füllstoff und Sattmacher (aber dann würde ich es nicht füttern).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ahh danke Monika, na dann werd ich ihr das mal zum knabber geben.

Ich hab gelesen, dass die ernte erst ab september ist, kann ich ihr die auch vorher geben? sind ja schon ziemlich groß bei uns

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach noch vergessen, Rübenschnitzel werden hier vor allem als Viehfutter verwendet. Diese Rübenschnitzel sind die Reste der Zuckerrüben nach dem auskochen und enthalten vorwiegend Fasern und nur noch eine geringe Menge an Zucker aber noch viel Stärke.

Im Hundefutter sind Rübenschnitzel nichts als billiger Füllstoff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn Hunde davon Blähungen bekommen dann lass ich das lieber, Butsch kann das nämlich ganz toll,

das muß ich nicht moch provozieren ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.