Jump to content
Hundeforum Der Hund
sungi

Ständiges Gebell Zuhause!

Empfohlene Beiträge

hallo ihr lieben.....ich hab ein problem und ich hoffe, dass ihr mir mit konstruktiven tips helfen könnt.

ich glaub, mein wildschwein wird erwachsen. seit neusten ist er nur noch am bellen. wird von tag zu tag schlimmer. aber heut war es besonders schlimm: er geht auf den balkon und bellt alles an, was sich irgendwie bewegt.....seien es menschen, hunde, pferde, sogar vorbei fliegende vögel. und wenn man bedenkt, dass gegenüber ein brieftaubenzüchter wohnt, dann könnt ihr euch vorstellen, was hier los ist.

hab natürlich immer ein strenges "nein!" gerufen....und sobald er still war gelobt. aber manchmal kam das "nein" gar net an.....hab ihn dann aus lauter verzweiflung auf seinen platz geschickt. abends muß ich dann den balkon zumachen, damit der zwerg vom gebell net wach wird....ich bin aber frischluftjunkie!!!

was mach ich falsch oder wie kann ich dieses verhalten anders korrigieren???

danke für eure hilfe.

liebe grüße

caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Welche Rasse und wie alt ist Dein Hund?

Kennt er die Grundkommandos?

Ich würde ihn nicht auf den Balkon lassen, wenn er dort so aufdreht. Auf den Platz schicken ist sicherlich ein guter Anfang...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

tschaco ist ein 9 monate alter berner. eigentlich kennt er auch die grundkommandos.....besuchen regelmäßig die hundeschule. betone das wort "eigentlich", da ich den eindruck hab, dass er sie momentan gerne vergisst....typisch pubertät halt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Oh,ich kann dich gut verstehen,habe so einen "redseligen" Riesenschnauzer,(1,5 Jahre).

Der läßt sich momentan von rein gar nichts beeindrucken,weder Blumenspritze (er liebt Wasser) noch auf seinen Platz schicken,er muß das letzte Wort haben:wall:

Mir graut vor Montag-da beginnen direkt vor unserer Tür Straßenbauarbeiten und da wir bodentiefe Fenster haben (extra für die Hunde,damit sie auch was sehen :D ),werden wir wohl die nächsten 2 Monate mit herunter gelassenen Rolläden leben müssen.Da ich öfter Nachtdienst habe brauch ich doch hin und wieder etwas Schlaf.

Also für gute Ratschläge ewig dankbar:danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht braucht der Hund etwas Kopfarbeit/Nasenarbeit?

Und ich würde ihn rein schicken (auf seinen Platz) wenn er bellt und das jedesmal

ganz konsequent! Er übernimmt grade die Kontrolle und das ist nicht gut. Zeig dem

Hund, dass du alles unter Kontrolle hast und das deine Aufgabe ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch unsere 2 (8 Monate) hatten diese Phase! Alles musste gemeldet und angebellt werden! Wir haben das auch immer mit einem "Nein" unterbunden, beziehungsweise sie durch ein anderes Kommando abgelnkt! Zum Beispiel "Platz"! U wenn sie mal richtig Bockig waren - ab ins Körbchen!

Mittlerweile funktioniert das "Nein" schon ziemlich gut! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.