Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lovie

Unsere Erfolge durch Schleppleine :)

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit hab ich mich ja mal ausgeheult dass Amy so jagdtriebig is, und kurz darauf mit dem Schleppleinentraining begonnen.

Seit heute bin ich mir sicher: Es hat was gebracht! Heute waren wir das erste Mal wieder (teilweise) ohne Schlepp unterwegs, und ich hab noch nie so nen entspannten Spaziergang gehabt.

Der doch recht weite Radius von eingangs ca. 50m hat sich durch die Schleppleine jetzt auf 20m verkleinert, da ich meinen Hund aufgrund der Schlepp nicht ständig rangerufen bzw. zugetextet hab, wurde sie viel sensibler, was Kommandos betrifft, sie guckt ständig, wo ich bleibe, rennt nicht mehr ins Gebüsch, und nachdem sie mir während der Trainingszeit dreimal voll in die Schlepp gelaufen ist (Wild) reagiert sie jetz super auf den neu eingeführten Befehl "Stop".

Nachdem gestern ein Reh einen Meter vor uns ausm Feld gesprungen ist und Amy ohne mein Zutun (so schnell konnte ich gar nicht reagieren) sofort stehen geblieben ist und mich angeschaut hat, ohne dass die Schlepp sich auch nur gespannt hätte, hab ichs heute gewagt und bin einen Teil des Weges offline mit ihr gegangen, und ich muss sagen, sie wusste dieses Privileg scheinbar wirklich zu schätzen, denn so einen folgsamen, aufmerksamen Hund hatte ich glaube ich noch nie :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glückwunsch ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das freut mich! Glückwunsch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Respekt!!!

Also wenn das mal nix ist?!?!?! :moehre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse, hat sich die ganze Mühe echt gelohnt! :)

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, also ich muss zugeben, wirklich Mühe hatte ich nicht :D

Die ersten Tage bin ich oft rückwärts gegangen, wenn sie den Schleppleinen radius nicht eingehlten hat, sie hat aber relativ schnell gemerkt "ok, bis hierher gehts und nicht weiter".

Und ich denke, weil ich halt auch die Sicherheit hatte dass nix passieren KANN, war ich in meiner Kommandogebung viel souveräner, das bewirkt auch einiges.

Wenn ich heute "Hier" sage, dann kommt das ganz anders an, weil ichs nur EINMAL sage, dann dreh ich mich um und gehe - ganz als hätt ich die Schlepp noch dran. Da muss sie schon gucken, dass sie dran bleibt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Prima, gratuliere, gut gemacht :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so wirds gemacht! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit ner guten Schleppleine machts ja auch Spaß ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super, ich freu mich total für Dich!

Das motiviert richtig!

Danke, fürs Mitteilen!

Viele Grüße

Ela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schleppleine nur im Stand?

      Hallo liebes Forum,   nachdem unser Hund so ca. zu 70 % abrufbar ist, kommt sie nun öfter an die Schleppleine. Nun eine Frage. Unser Hundetrainer meinte, dass man mit der Schleppleine NICHT spazieren gehen soll - sondern in Bewegung hat der Hund "bei mir" zu gehen, wenn ich stehenbleibe, kann er den Raum der Schleppleine nutzen und dann soll man sie wieder aufnehmen. Ich kann das nachvollziehen, da ja der Hund schon Leinenführigkeit lernen soll, aber wenn ich z.B. an der Straße sowieso

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Schleppleine mit/ohne Handschlaufe, Gewichtung der Vor- und Nachteile

      Ich hab jetzt seit ein paar Tagen eine 15m-Schlepp, erst beim Eintreffen stellte ich fest, daß diese keine Handschlaufe hat. Vorteile sind ja klar, geringeres Verhedderungsrisiko, potentiell weniger gefährlich. Nachteil ist, daß man keine Handschlaufe zur Absicherung hat. Wie sind da die Erfahrungswerte und welche Möglichkeiten gibt es, den Hund ohne Handschlaufe zu sichern? Wie gewichtet ihr die Vor-/Nachteile, wahrscheinlich auch abhängig vom Hund (Größe, Zieheigenschaften, etc.) ?  

      in Hundezubehör

    • Von der Schleppleine zum Freilauf ...

      Hallo ,    amgeregt durch unseren "Hundekumpelthread" & die angesprochene Schleppleinenfalle versuche ich Johnny gerade von der Schleppleine zu entwöhnen .     Er läuft wenn wir mit anderen Hunden unterwegs sind gut ohne Leine ( hält einen für mich angemessenen Radius & ist abrufbar )  . Sind wir alleine unterwegs war er bisher immer an der schleifenden Schlepp & das lief gut .   Nunja ich habe es jetzt 3 mal ohne Schleppleine in ganz einsamen Gebieten v

      in Hundeerziehung & Probleme

    • ...vom Freilauf zur Schleppleine!

      Zufälle gibt's - aber aus akutem Anlass eröffne ich dieses Thema diametral zu dem aktuellen Thread von @BastisWunderland. Ich könnte nämlich ebenfalls ein paar gute Ratschläge brauchen!   Seit wir uns nach einer Woche Schleppleine getraut haben, kennt unsere Junghündin seit dem Alter von 9 Wochen nur die Extreme von Führleine und Freilauf, etwas anderes haben wir im Alltag nie benötigt. Nun müsste es aber für ein paar Tage zurück an die (lange) Schlepp gehen, da die ersten Stehtage nah

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Schleppleine

      Mir ist es ein Bedürfnis über "die Schleppleine" zu schreiben.   1. Ein Schleppleine, macht aus einem nicht hörenden Hund keinen einen Hund der hört (auf Kommandos), sondern ist eine Leine, eine Leine, ein Leine. Diese ist zum festhalten gedacht, damit der Hund nicht vor Autos läuft, andere Tiere jagt, fremde Menschen und Hunde belästigt ect.   2. Wenn ein Hund es nie gelernt hat das LEINENENDE zu verstehen, als das was es ist, nämlich die Einschränkung /das Ender seiner

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.