Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Jackyduo

Motte, Aussie Mix, geboren Mai 07

Empfohlene Beiträge

[w][ALIGN=center]Neues Zuhause gesucht[/ALIGN][/w][lh]

Eintrag vom: 19.07.2009

Geschlecht: Hündin

Rasse: Aussie Mix

Alter: Mai 07 geboren

Kastriert: nein

Größe:

Farbe:

E-Mail / Telefon:

[/lh]Besondere Merkmale / Wesen:

motte3.jpg

motte1.jpg

motte.jpg

Aussie Mix

Alter: 1 Jahr

Geschlecht: Weiblich

Kastriert: Nein

Gechipt: Ja

Geimpft: Ja

Entwurmt: Ja

Kinder: Ja

Region: Nordrhein Westfalen

Info:

Motte, Aussie-Mix, geb. im Mai 2007, geimpft, gechipt sucht liebevolle und sportliche Menschen. Sie ist sehr menschenfreundlich, auch Kinder findet sie klasse, sie freut sich über jeden Besuch, der freundlichst begrüßt wird. Motte lebt hier in der Pflegestelle völlig unproblematisch in meinem großen Rudel, einzig bei fremden Hundebegegungen braucht sie eine kurze Zeit zum Kennenlernen, dann aber schließt sie schnell Freundschaft und fordert zum Spielen auf. Katzen findet sie nett, sie zeigt keinerlei Jagdtrieb. Motte ist ein sehr aktiver Hund, sie lernt blitzeschnell und hätte sicher viel Spaß an hundesportlichen Aktivitäten mit ihrem Menschen. Da Motte in ihrem vorherigen Zuhause nichts kennenlernen durfte, braucht sie noch ein wenig Erziehung. Ich wünsche mir für Motte ein Zuhause, gerne mit Kindern und anderem Hund, wo sie körperlich und geistig ausgelastet und beschäftigt wird.

Kontakt:

Notaussies

www.notaussies.de

Gabi Soenius

Telefon: 02247 - 300071

eMail: gabi.soenius@gmx.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Unsere Wundertüte Motte

      Hey ho ihr Lieben Ich hab uns schon kurz vorgestellt im Vorstellungstheard   Unsere Motte ist jetzt etwas über 8 Monate alt und sehr unsicher und unsozialisiert... Eine Trainerin steht uns schon zur Seite und wir gehen Sonntags zur Hundeschule soweit unsere Jobs das zu lassen. Erziehungstechnisch steht Motte am Anfang. Ok sie ist stubenrein,kann Sitz und Platz und im Gegensatz zu unserem Anfang ist ihre Leinenführigkeit schon besser geworden. Aber natürlich ist das noch ausbaufähig. Alles andere müssen wir noch zusammen erarbeiten und erlernen. Für uns momentan ist das entspannte Alleine bleiben sehr wichtig. Zur Zeit ist es so das wir Motte nicht länger als eineinhalb Stunden alleine lassen.Dank Videoüberwachung wissen wir das sie max. die ersten 5 Minuten bellt, danach dauert es noch ein paar Minuten bis sie runter fährt und dann legt sie sich meistens hin. Wir haben von unserer Trainerin den Rat bekommen Motte so wenig Raum wie möglich zu geben damit sie nicht überfordert wird. Also ist sie an der Heizung fest gemacht damit sie lernt das man nicht kontrollieren muss und das man entspannen kann. Mittlerweile haben wir eine Hundebox und die wird von Motte sehr gut angenommen und darin entspannt sie viel schneller und viel besser. Und mit Hilfe der box wollen wir das Alleine bleiben aufbauen. Für Tipps, Tricks und Anregungen sind wir sehr dankbar   Grad eben haben wir Maulkorbtraining gemacht, denn Motte hat manchmal richtige Aussetzer an der Leine wo sie von jetzt auf gleich einfach ausrastet(zumindest ist für uns nicht ersichtlich was der Auslöser ist).Sie beißt in die Leine, fängt an dran rum zu zerren und zu schütteln, sie springt an uns hoch, greift immer wieder mit der Schnauze an der Leine nach...und leider nimmt sie dann keine Rücksicht auf unsere Finger...gestern dann die ersten blutigen Kratzer bei meiner Freundin an der Hand. Und damit wir nicht unsere Selbstsicherheit ihr gegenüber verlieren gehts erstmal nur mit Maulkorb raus. Wenn Motte wieder am rum spinnen ist dann treten wir immer auf die Leine so das sie nach Möglichkeit nur ganz wenig Spielraum hat und sich im Prinzip nur noch hinlegen kann , um die Spannung aus der Leine zu nehmen.Und dann warten wir in Ruhe ab bis sie wieder ansprechbar ist.Wir bestrafen in dem Moment nicht direkt sondern ignorieren sie einfach und versuchen Ruhe und Entspanntheit auszustrahlen...Ist halt nur doof wenn das grad beim Überqueren einer Straße passiert.   Spielen in dem Sinne von Ball werfen, holen und abgeben ist auch nicht möglich da Motte es nicht kennt das Spielzeug abzugeben. Auch das Üben wir brav mit Leckerlie geben wenn das Spielzeug fallen gelassen wird. Dazu sagen wir Aus in der Hoffnung das sie das miteinander verknüpft.   Und jetzt auch mal was positives von Motte. Sie ist schon viel entspannter zu hause und in ihrer Box entspannt sie noch schneller. Da interessiert sie es auch nicht wenn wir mal kurz nicht im Raum sind. Sie bleibt einfach liegen. Wenn wir Draußen unterwegs sind gelingt es uns mittlerweile auch unter Ablenkung (andere Menschen, fliegende Blätter, vorbei fahrende Autos usw ) Motte ins Sitz bzw Platz zu schicken. Die Treppen zieht sie uns mittlerweile auch nicht mehr runter, denn da sind wir auch dran am trainieren...Es ist zwar nicht perfekt aber schon deutlich besser.   So das ist erstmal alles was mir grad so einfällt.   Wie gesagt wenn ihr genaueres wissen möchtet, Fragen habt oder Tipps habt dann immer her damit

      in Hundeerziehung & Probleme

    • NANETTA, Mischling, geboren 2016, von CANI ITALIANI e. V., sucht ein Zuhause

      NANETTA sucht nach einem Zuhause.
      Diese kleine Hündin ist erst zirka zwei Jahre alt, hat einen milden und zärtlichen Charakter. Sie ist immer diskret in ihrem Streben, verwöhnt zu werden, aber sie gibt niemals auf und ist immer nahe bei ihrem Menschen.
      Nanetta ist wirklich zu klein, um in einem Tierheim ihr Leben zu verbringen.
      Wo sind die Menschen, die sie herzen und verwöhnen, aber auch liebevoll erziehen wollen?

      Die kleine Zuckerschnute ist allseits verträglich, so dass gerne bereits ein Hund in der Familie leben darf.

      https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/huendinnen/nanetta/    

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • DIANA, Jagdhund-Mischling, geboren 2007, von CANI ITALIANI e. V., sucht ein Zuhause

      Auf der Suche nach einem neuen Platz bei lieben Menschen ist die süße DIANA.   Fast ihr ganzes Leben hat die allseits verträgliche Hündin mit einem freundlichen Wesen in einer Familie verbracht und wurde schließlich, im Alter von 11 Jahren, ins Tierheim abgeschoben, wo sie jetzt sehnsüchtig auf ein neues Herrchen oder Frauchen wartet.   DIANA ist keine ängstliche Hündin, sie kann an der Leine gehen und möchte an der Seite ihrer neuen Menschen noch viele schöne Jahre verleben. Im Tierheim wurde sie kastriert und ist natürlich geimpft.

      Die mittelgroße Hündin wünscht sich so sehr, den Winter schon bei einer lieben Familie verbringen zu dürfen - wer möchte sie kennenlernen?

      https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/huendinnen/diana/

       

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • PRINCE, Border Collie-Mix, geboren 2006, von CANI ITALIANI e. V., sucht ein Zuhause

      Prince, 12 Jahre alt. Sein Blick ist magisch, seine Augen faszinieren. Er scheint ein Border Collie-Mix zu sein, liebenswert, aber auch unabhängig. Unabhängig bedeutet, dass er kein Hund ist, der wie Pattex an seinem Besitzer klebt. Prince verlangt nicht ständig Aufmerksamkeit und Lob. Er ist einfach da, an der Seite der Menschen.  Vor 2 Jahren sollte Prince in eine Hundehölle deportiert werden und kam ins jetzige Tierheim.

      Der hübsche Rüde kann bereits - man sieht es auf dem Bild mit Vicenzo - recht gut an der Leine laufen. Leider ist über seine Herkunft nichts bekannt. Man weiß also nicht, ob Prince schon jemals in einer Wohnung oder einem Haus lebte, aber die Erfahrung zeigt, dass die Hunde sich nach einigen Tagen bis Wochen daran gewöhnt haben. Manchmal sind die Vierbeiner anfangs drinnen unruhig, manche gehen nicht gerne durch die Türe rein oder raus, manche müssen sich erst an eventuell rutschigen Bodenbelag gewöhnen oder daran, Treppen rauf und runter zu laufen. Doch wenn sie all das nach geraumer Zeit kennen, dann lieben sie es normalerweise auch 🙂

      Sein Pate im Tierheim sagt: "Prince ist ein wirklich entzückender Hund und er verdient Liebe und eine Familie."

      Wo ist die Familie, die einen eigenständigen Charakter bei einem Hund zu schätzen weiß?   https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/prince/    

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • SUSANNA, Mischling, geboren 2005, von CANI ITALIANI e. V., sucht ein Zuhause

      Diese kleine, 13 Jahre alte Hündin, hat im Tierheim eine Decke erhascht und es sich darauf bequem gemacht.   Wer hat auf der heimischen Couch noch eine Decke übrig, in die sich Susanna kuscheln könnte und dabei in den Schlaf gestreichelt wird. Um dann, wenn sie wieder aufwacht, festzustellen, dass es kein Traum ist, sondern sie tatsächlich ein eigenes Zuhause hat.

      Ein Ehepaar im Ruhestand, das sie im Alltag und bei den sich langsam steigernden Spaziergängen begleiten darf, das würde Susanna gefallen. Denn Susanna hat garantiert 5 kg Kummerspeck zu viel auf den Rippen, der nach und nach durch angepasstes, hochwertiges Futter und ebenso angepasste Bewegung reduziert werden sollte.

      Es wäre einfach zu schön, wenn wir für Susanna auf dem nächsten Transport eine Box einplanen könnten.

       '

      https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/huendinnen/susanna/

      Das nächste Bild zeigt Susanna im Oktober 2013.
      5 Jahre ist es her, 5 Jahre, die Susanna schon im Zwinger darauf wartet, dass sie die Herzen einer Familie erobert, das Tierheim endlich verlassen darf.
      Gebt Euch einen Ruck, überlegt, ob Ihr nicht doch einen Platz für Susanna bei Euch auf der Couch frei habt.

      in Hunde suchen ein Zuhause


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.