Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bärenkind

Meine persönlichen 4 Hundehalterkategorien - In welche würdet ihr euch einsortieren?

Empfohlene Beiträge

Ich hab die 4 angekreuzt. Diese hatte ich mit meinen Gassihunden in der Jugend und mit meinen 2 ersten Eigenen. Unterbrochen wurde dies bei Übernahme von Barry mit der 1, welche ich aber GsD bald wieder aufgegeben habe und mich wieder meiner 4 zugewendet habe. Einen ganz kurzes Zögern gab es nur Anfang 2008 wieder in Richtung 1, welche aber mit einem freundlichen Tritt wieder zur 4 wurde und da nun auch bleibt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja,

Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung heisst es doch: :D

demnach bin ich Typ 2 - mit der Ausnahme, dass mein zweiter Hund nicht zur Belustigung oder Beschäftigung des ersten Hundes angeschafft wurde.

Zu den Ausreden betreffend der Vorgeschichte eines Hundes, kann ich aus der Erfahrung mit meinen früheren Hunden im Vergleich sagen, dass es tatsächlich ein Unterschied ist, ob man einen Hund übernimmt, der schlecht sozialisiert war, nichts Alltägliches bis zum 6. Lebensmonat kennengelernt hat und der traumatisiert ist.

Alles was ich vorher über Hunde wusste, hat mir bei diesem Hund nur bedingt geholfen.

Man kann es Bequemlichkeit nennen, wenn man einen Hund wegsperrt, wenn Besuch kommt, man kann es auch Schadensbegrenzung nennen oder dass man sich selbst oder dem Hund oder dem Besuch diesen Stress nicht zumuten will, bzw. Angst hat, dass der Hund zubeissen könnte,

wenn er auf jemanden trifft, der vor ihm Angst hat.

Wenn man mit 2 Hunden eine Spaziergangtour auswählt, auf der man weiss, dass Hunde und Besitzer wenig Stress haben werden, dann kann man das auch deshalb machen, damit man seinen Hunden überhaupt mal Freilauf gönnen kann. Hier in einer Touristenregion, wo man auf den eigentlichen Wanderwegen en masse Radfahrern, Joggern, Reitern etc. begegnet, ist ein Spaziergang mit 2 Hunden im Freilauf fast unmöglich.

Okay - man kann jetzt auch sagen, wären sie besser erzogen, dann wäre das kein Problem.

Da fass ich mir an die eigene Nase und gebe zu, dass ich das noch nicht in den Griff bekommen habe.

Cony :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
In keiner der Schubladen

gruß

sabine
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37685&goto=693589

Ich auch nicht.

Ich weiß jetzt auch nicht so genau, was man bei einem Chow-Chow, der nicht mal weiß, dass er Zähne hat, lernern und erarbeiten soll.

Ich kann den Hund jedem in die Hand drücken (ist mir wichtig) kann ihn überall mitnhemen (ist mir wichtig) ist zu Fremden freundlich (mir wichtig) und ist gut handelbar (ist mir wichtig) - mehr verlange ich auch nicht von meinem Hund.

--- edit ---- vergessen hab.

und er ist freundlich zu jedem fremden Hund (ist mir auch wichtig)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss sagen das ich mich beim Typ 1 und Typ 4 wiederfinde. Mit einigen Einschränkungen.

Ich habe von Anfang an mit meinem Hund die Hundeschule besucht, jedoch einen Mittelweg aus drei Erziehungsarten gefunden. Zum einen von meiner Trainierin, zum anderen aus Erfahrungen und Beobachtungen von Hunden aus unserem Familienkreis und zum letzten aus dem Bauch heraus.

Als Dreamteam würde ich uns nicht sehen, jedoch arbeiten wir an einigen Baustellen sowohl mit Hilfe von Büchern, Internet, Trainer und DVD's. Bisher klappt es ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu noch mal,

es ist nicht jedes Wort und jedes Detail wichtig, um sich in eine Kathegorie zu sortieren. Natürlich MUSS man sich auch gar nicht sortieren, denn es gibt naturgemäß immer Hundehalter, die eine 56. Kathegorie aufmachen, weil sie nirgends so richtig rein passen.

Auch steht nicht über jedem Team ein PROBLEM oder eine BAUSTELLE, es sind einfach oft klitzekleine Details, die sich in der Beziehung äußern und einen eben auch als Mensch voran bringen, ganz abseits von einem Gehorsamsthema.

Weiß nicht, wie ich das besser ausdrücken soll. Ich nehme noch mal ein Beispiel aus meinem Alltag. Charlie kam mit 9 in die Hundeschule und hatte einen Aussie-Königspudel-Mix aus dem Tierheim dabei. Sie lernte bei uns, sich durchzusetzen und dem Hund zu kommunizieren, was sie will. Einige Jahre später sprach ich mit der Mutter einer Klassenkameradin von Charly, die mir erzählte, dass das Mädel sich in der Klasse total verändert hat, seit sie mit dem Hund arbeitet. Sie wäre früher immer schüchtern und mehr so am Rand gewesen, während sie inzwischen gelernt hätte, klar zu kommunizieren, was sie will und was sie nicht will. Die Arbeit mit dem Hund hat sie selbstbewusst gemacht und sie Kommunikation gelehrt.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei Pepper war ich eindeutig mal die 1 und mittlerweile bin ich eher mit beiden die 4! Juhu:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe mich auch in keinen der Schubladen. Habe zwar bzgl. Leinenführigkeit einen Trainer genutzt, aber im Endeffekt mit eigener Offensive mehr Erfolg gehabt. Bzgl. der Autohüterei habe ich keinen Trainer zu Rate geholt, das hab ich ganz allein hinbekommen. Ich denke wenn man sich wirklich die Zeit und die Mühe macht, bekommt man auch viele Dinge allein gefunzt.

Sorry Anja soll keineswegs deine Arbeit in Frage stellen, ist meine Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde mich, wie viele andere vor mir, zu 1 und 4 zählen. Die ersten Jahre mehr Hundehalter 1, in den letzten Jahren immer mehr zum Hundehalter 4, aber auch immer noch häufig zu 1. :)

Klar daß nicht alles passt was dort steht, aber so im Groben passt es.

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich bin in " Schublade" 1 weil das meiner Meinung nach die Vorstufe von 4 ist mit gewissen Einschränkungen. Hilfsmittel im Sinne von Halti benutzen wir nicht, fals ein Futtterdummy dazu zählt dann ja.

Schublade 2 passt weil die schlechte Vergangenheit meines Hundes uns definitiv einschränkt und ich sehe das nicht als Ausrede sondern als Rücksichtnahme. Wir tasten uns aber natürlich langsam und stetig an schwierige Situationen heran und haben schon viele Hürden genommen. Und bei Gewitter darf er auf die Couch. :D

Ich denke aber das ich schon auf dem Weg in Schublade 4 bin, denn mit jedem Tag lerne ich mehr von Nabi und werde auch Sebstsicherer in meinen Entscheidungen und Handlungen. Ein Dreamteam sind wir bestimmt noch nicht, werden wir wahrscheinlich auch nie werden aber ein tolles Team sind wir auf jeden Fall schon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Früher 3.2 :( Die schlimmste Erfahrung meines Lebens!!! Verfolgt mich im Bauch manchmal noch heute. Obwohl alles gut ausgegangen ist.

Heute 4 :D mit 2 Hunden und himmlich Glücklich dabei :D

Trotz oder eben wegen kleiner Baustellen mit meinem Teenie Cattle :Oo

Sonst würde ich vielleicht vergessen zu schätzen was ich da habe und wo ich heute, nach langem weg, angekommen bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Scottish Deerhound ... eine wundervolle Rasse im ganz persönlichen Portrait

      Hallo, nachdem ich hier ja meist nur von unserem Neufundländer schwärme und über unseren Altdeutschen Hütehund "lamentiere" möchte ich auch mal etwas über den doch recht seltenen Deerhound einbringen, zumal unsere Riesenmaus Una hier wohl die Einzigste Deer weit und breit ist...(Nomen est Omen...) Wir kamen durch Zufall über ein Inserat zu diesem Hund. Eigentlich sehnte uns das Herz nach einem Irish Wolfhound... Und genau hier möchte ich ansetzten und FÜR den Deerhound sprechen... Immer wied

      in Windhunde

    • Bewertungsbogen der persönlichen Wunschrassen

      Da mir mal vor einer Weile geraten wurde einen Bewertungsbogen für meine Wunschrassen zu machen um mir eine Entscheidung leichter zu machen, dachte ich mir ich versuche das mal. Nach welchen Kriterien wählt/ habt ihr euch Hunde gewählt? Ich will das ganze mit einem Punktesystem machen ,weiß aber nicht wieviele oder wiewenige Punkte ich pro Rubrik vergeben soll. bis jetzt hbe ich die Aspekte gesammelt: 1. Ich persönlich kann die Größe gut handeln ... 2. Ich kann den Hund bei Treppen tragen u

      in Plauderecke

    • Ayla in ihrer persönlichen Badewanne ;-)

      Sie liebt sie! Und die Muschel kommt wohl nächste Woche, so, wie ich meine Mum kenne *g* [myvideo]4274486[/myvideo]

      in Hundefotos & Videos

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.