Jump to content
Hundeforum Der Hund
mayaodin

Kein "ebenbürtiger Gegner" in Sicht ;-)

Empfohlene Beiträge

Hallo,

muss mich mal ein wenig ausheulen ;)

War gerade mit meinen Beiden draußen....Wir haben ein Paar mit zwei Chihuahuas getroffen. Beide schon anfangs sehr "pöbelig", der eine war an der Leine und wurde mit kräftigem Ruckeln an selbiger versucht zum Schweigen zu bringen :motz:

Der andere war frei und meine beiden sind offline schön bei mir gelaufen. Als wir vorbei waren, kam der kleine freche Kerl dann bellend hinter uns her. Odin, Schäferhund, ist dann kurz mit nem Satz hingesprungen, ca. 1m von dem Kleinen entfernt und da fängt er schon das Schreien an und läuft zurück zu den Besitzern (das vorige Rufen der beiden hat er konsequent ignoriert).

Das Schreien haben die kleinen offensichtlich im Blut, machen sehr viele schon im Voraus. :D

Naja, das war natürlich gleich mal eine Bestätigung für meinen stürmischen "Gott" :Oo

Die nächste Hundebegegnung war leider auch nicht besser. Ein verängstigter Rüde kam unangeleint uns entgegen. Odin ist hin zum Schnuppern, der Rüde rennt mit eingekniffenem Schwanz fort und mein Monsieur dachte natürlich: "Super gleich mal hinterher, bin eh stärker"

:wall:

Ich ihn mit scharfem Ton am Hinterherrennen gehindert - ist kein problem, er hört ja wie eine 1.

Wo sind nur all die großen Hunde hier in der Gegend die nicht gleich Kleinbeigeben und meinem Herrn mal zeigen, dass er erst 1 1/2 Jahre alt ist und sich zu benehmen hat?????

Ich will ihm den Hundekontakt ja nicht ganz verbieten, nur weil die kleinen Hunde von seiner Größe und Trampeligkeit eingeschüchtert sind :(

Er kann aber auch ganz anders. Letzte Woche haben wir eine kleine freche Mopsdame getroffen, mit der er wunderbar spielen konnte - die konnte sich aber auch wehren wenn er zu stürmisch war!

So , ausge...tzt..... Danke..langsam bin ich das Leben in der Stadt in der Hinsicht leid....Wenn ich Hunde treffe kann er meist nicht mit ihnen Spielen und eine Hundewiese gibts hier wohl nicht... :(

Sorry, kleiner Rechtschreibfehler in der Überschrift :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schade, ihr wohnt zu weit Weg-Pi-chen würde deinem Lümmel, ohne "Schläge" :D , aber doch sehr leicht begreifbar zeigen wo der Hase lang läuft :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schick ihn mal vorbei.....meine Hündin zeigt ihm, wie er sich zu benehmen hat :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja das wär sicher eine gute Idee, ich schick in mal auf Urlaub :klatsch:

Wobei er ja wirklich lieb ist, kann ja gar nichts sagen. Er will ja wirklich nur Spielen, so doof sich das auch anhört..... :Oo

Aber die "macht" wird ihm ja geradezu "geschenkt".... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das Problem kenne ich - sobald ein großer Hund eingeschüchtert tut meint er zeigen zu müssen wie toll er ist - wenn ein Yorki ihm die Zähne zeigt ist er ein Unschuldsengel :motz:

Leider wohnen wir auch zu weit weg :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Her mit ihm...g.. Maya zeigt ihm wie der Hase läuft..Wenn ers dann kapiert hat darf

er mit Dicke toben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schick ihn zu Felix. Der zeigt ihm deutlich wo der Frosch die Locken hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bam Bam auch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geht mir mit Buddy genauso :Oo . Bei jedem fremden Rüden Kontakt wird schon bei Sichtung desjenigen sich in Pose geschmissen, da wird man dann mal eben doppelt so groß und fängt dann schon mal an zu Brummen.

Meistens sind die Rüden hier dann angeleint und dann ist eine Pöbelei beiderseits vorprogrammiert :motz:

Ich habe eigentlich nicht die Gelegenheit ihn mal mit anderen Rüden laufen zu lassen um zu sehen ob es nur Mackergehabe ist. Hier gibt es nur einen 10 Jährigen Hovi mit dem er mal läuft, bei den beiden war aber von Anfang an alles geregelt, da hat er solche Anstalten nicht gemacht.

Das Problem ist ja auch, das BC beim spielen so brummen und viele HH denken, er würde dann böse knurren :kaffee: also muß ich mich auch noch erklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, dass mit dem Posen kommt mir sehr bekannt vor ;-)

@ maya 76 - meine Hündin heisst auch maya mit Y, ist ja witzig...

dieses Knurren macht meine Hündin auch immer beim spielen, und die Leute denken weiß Gott was von diesem "Unschuldsengel"....

Naja, heute eine neue Chance, Rüden zu treffen die meinem klar machen können wo der Hammer hängt, aber trotzdem lieb sind um zu spielen....bei seinen Brüdern klappt dies nämlich immer wunderbar....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Einschätzen des Geschlechts durch Sicht unter Hunden

      Hallo!   Schwierig, den Threadtitel zu formulieren.   Inwieweit meint Ihr, dass Hunde das Geschlecht eines Artgenossen auf Sicht abschätzen und abschätzen können?   Konkret geht es mir darum, dass es Dobby oft passiert, dass andere Rüden augenscheinlich frendlich und einigermaßen entspannt ankommen (so entspannt wie Hundekontakte unter bislang unbekannten Artgenossen halt sind). Nach kurzem Beschnuppern knurrt der jeweils andere Rüde und findet Dobby richtig kacke.

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hüte-Wach-(Sicht-)Jagd-Schutz-Spür-(Spurjagd)-Gesellschaftshund?

      Nur um einen Überblick zu kriegen.. Was sind die selbsterwählten Beschäftigungen mit Stellenwert? Hier geht es weniger um FCI Zuordnungen als darum, mit welchem Verhalten ihr euch bei euren Hunden am meisten auseinandersetzen müßt oder mußtet. Mehrfachnennungen sind natürlich möglich und wichtig bei der Betrachtung. Wenn ein Rassehund in seiner Motivation vom Standard ausschert, ist das natürlich genauso interessant, wie ein undefinierbarer Mix, der echter Experte ist, wie alles a

      in Plauderecke

    • Wie sehr beeinflusst die Persönlichkeit des eigenen Hundes die Sicht auf die Erziehung/das Verhalten anderer Hunde?

      Wenn ich von mir ausgehe - ziemlich stark. 4 ganz unterschiedliche Hundepersönlichkeiten haben mich bis jetzt begleitet. Vergleiche ich meine Sicht auf andere Hundehalter und ihr Verhalten abhängig vom jeweiligen Hund an meiner Seite, stelle ich deutliche Unterschiede fest.  Ein Beispiel: Linus war an der Leine unverträglich mit anderen, Begegnungen mit freilaufenden Tutnixen endeten mehrfach in Beißereien. Meine Sicht damals allgemeingültig - warum leinen die nicht ihren Hund an, wenn mein

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundeführung aus humorvoller Sicht

      Ich las eben einen Artikel und konnte kaum aufhören zu lachen. Ja, dachte ich beim Lesen, da bin ich wohl auch irgendwie eine Körperklausin. Mir fiel auch direkt eine Situation von heute Morgen ein:    Emma rennt wie von der Tarantel gestochen los und vom Weg runter, einen Hang hinunter. Bevor ich Körperklausin checkte, warum sie so rennt, war das Rätsel auch schon gelöst: Es flog ein Rothuhn hoch.   Menno, dachte ich, das soll sie doch nicht tun und das weiß sie doch auch - haben wir ja sch

      in Plauderecke

    • Schleppleine, sehr unterschiedliche Sicht-/Arbeitsweisen

      Cuby läuft im Moment nur an der Schleppleine (manchmal auch Flexi), der Jagdtrieb ist bei ihr ja nicht ohne. Also, in erster Linie dient die Leine natürlich dazu daß der Hund nicht abhaut, klar. Für mich ist sie allerdings eine Hilfe beim Training mit dem Hund. Schleppleine bedeutet für mich immer mit dem Hund zu arbeiten. Klar, nicht ununterbrochen, den ganzen Spaziergang über, aber viel zwischendurch. Nun sehe ich immer wieder ein paar Hundehalter die ihren Hund an der Schlepp haben um da

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.