Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
Gast

Diagnose (an)gebrochener Zeh OHNE Röntgenbild, geht das?

Empfohlene Beiträge

Gestern abend rief eine Freundin an, Attila, der Hund ihrers Freunds und Bruder ihrer Hündin Shila, würde sehr stark humpeln, ob ich wohl mal vorbeikommen könne um mir das anzusehen.

Attila war kurz zuvor ein Stück durch den Wald gelaufen und sehr stark humpelnd wiedergekommen, vorne links. Man konnte eine sehr deutliche Schwellung seitlich und oberhalb des äußeren Zehs sehen.

Er belastete das Bein nur sehr wenig, streckte es beim Gehen etwas seitlich weg. Attila ist ein schwerer Brocken, wiegt zwischen 50 und 55 Kilogramm (Rottweiler-Labrador-Irgendwasmix). Habe vermutet daß er sich den Zeh verstaucht, wenn nicht so gar (an)gebrochen hat.

Heute morgen war er dann mit Attila beim Tierarzt, dieser hat dann die Diagnose angebrochen bzw. gebrochen OHNE Röntgenbild gestellt :think: , hat ihm eine Spritze gegeben und Herrchen noch ein paar Tabletten für Attila mitgegeben.

Ist es möglich daß der Tierarzt einen gebrochenen oder auch "nur" angebrochenen Zeh ohne Röntgenbild feststellen kann? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen! :???

Ohne Röntgenbild kann doch nicht festgestellt werden ob evtl. etwas vom Knochen abgesplittert ist. Habe Attilas Besitzer durch meine Freundin nochmal bestellen lassen daß er auf jeden Fall noch ein Röntgenbild machen lassen soll/muß.

Verstehe diesen Tierarzt nicht, und vor allem, knapp 100 Euro für diese Behandlung bezahlen zu müssen finde ich auch sehr happig, oder?

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen angebrochenen Zeh ohne Röntgenbild festzustellen kann ich mir nur schwer vorstellen.

Gebrochen schon eher...was aber bei Manupulation äußert schmerzhaft sein wird.

Troll hatte an beiden Vorderpfoten geweils eine der beiden mittleren Zehen gebrochen...bei ihm konnte man das an der Stellung der Zehengelenke sehen - ohne Röntgenbilder.

Aber besser wäre schon ein Röntgenbild.

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man es ohne röngten nicht vestellen kann.

Was wäre wenn er gesplittert ist oder ähnliches? :Oo

Ich würde es röngten lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aias hatte einen Trümmerbruch an einem Zeh.

Der Tierarzt hat das auch ohne Röntgen festgestellt, aber das hätte selbst ein Blinder mit Krückstock gesehen.

Er hat den Zeh angefast und vorsichtig bewegt, es war alles lose und knirschte. & Wochen Stützverband und Schmerzmittel war angesagt. Leine und Ruhe versteht sich von selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten! :)

Die Pfote von Attila ist laut Freundin wieder abgeschwollen, geröntgt worden ist sie aber wohl nicht. :???

Er hat jetzt erstmal einen Verband drum und darf nur kurze Gänge an der Leine machen. Hoffe daß es kein Fehler ist ihn nicht mehr röntgen zu lassen, aber mehr als reden kann man (ich) nicht.

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

mein Gero hatte sich mal die Mittelzehe angebrochen.

Der Tierarzt vermutete erst einen (anbruch) sagte aber wir sollen noch 1/2 Tage abwarten und wenn es nich besser wird dann nochmal zum Röntgen kommen, was wir dann auch taten, und erst darauf sah man den (an)bruch.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Pancho hatte auch angeblich mal einen angebrochenen Zeh(ohne Röntgenbild)-mit Röntgenbild bei einem anderen Doc, hatte er nix.

Meine TÄ sagt, dass sie Brüche schon ertasten kann, aber H-Risse bzw. angebroche Knochen nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ FrüchtchenKiwi: Wie wurde die Pfote behandelt bei deinem Hund?

Kann mir gut vorstellen daß man einen KnochenANbruch nicht ohne Röntgenbild feststellen kann. Hoffe daß der Besitzer von Attila doch noch zum Röntgen geht, obwohl man, außer den Hund einige Zeit zu schonen, sicher so oder so nichts machen kann.

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

Gero hat für vier Wochen einen recht festen Verband bekommen,

einmal die Woche Verbandswechsel,

aber keine Schmerzmittel (ausser beim ersten Besuch).

Zwei Wochen nach Verbandsabnahme, also 6 Wochen nach dem Unfall, wurde nochmal ein Kontrollbild gemacht.

War alles wieder gut :)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ahja, danke! :)

Einen festen Verband hat Attila auch um, keine Ahnung wie lange er ihn umbehalten soll.

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.