Jump to content
Hundeforum Der Hund
schwarze Kiwi

Erwachsen auf Probe mal anders ;)

Empfohlene Beiträge

Huhu,

ich dachte ich schreibe mal einen kleinen "Bericht" wie es mir die letzten zwei Wochen so ergangen ist.

Heute vor zwei Wochen habe ich die Kinder von meinem Freund kennen gelernt die bei ihrer Mutter in Hannover wohnen und somit meist nur in den Ferien hier sind.

Simon 9 Jahre alt und Sandy 7 Jahre alt.

Man hatte ich eine Angst. Um jetzt nicht zu sagen das ich Kinder einfach nicht mag sag ich einfach mal ich bin nicht sooooooo der Kindermensch.

Ich will auch selber auf keinen Fall eigene haben, warum hat auch noch mehrere Gründe.

Die ersten Tage waren der pure Horror für mich,

die Kinder ham ansich nix falsches gemacht,

aber der Trouble war für mich viel zu viel.

Ich bin eh (auch aufgrund meiner Krankheit) sehr schnell Reizüberflutet und wenn dann von allen Richtungen irgendwas kam hätte ich ausrasten können.

Den ersten Abend hatte ich dann Abends im Bett einen beinah - Nervenzusammenbruch.

Andy und ich haben in den letzten zwei Wochen auch manchmal .... mh .. gestritten wär zu viel gesagt, aber wir hatten Meinungsverschiedenheiten, nicht wegen der Kinder, sondern weil wir alle etwas überreizt sind / waren.

Auch gab es die ein oder anderen Querelen zwischen mir und den Kids.

Ich halte mich (für mich selbstverständlich) aus allem raus was die Erziehung angeht oder Maßregeln oder etwas in der Art.

Aber mit Simon Wii spielen ist manchmal wirklich Anstrengend, ich bin selbst halt nicht so ar nicht der Konsolenspieler und musste das erstmal lernen und er war dann zeitweise der Meinung er müsse mich ständig beleidigen, aber da is Andy dann eingeschritten.

Zweimal hab ich Simon eigenes in ein wenig härterem Ton angesprochen,

einmal als er so einen blauen Speckstein oder Bimsstein oder sowas in der Art hatte und mit einem Stück davon meint er müsse Kiwi anlocken.

Da gabs dann zunder von meiner Seite.

Und heute ein zweites mal als er mit som Ping Pong spiel was auch knallt auf meine Ratten gezielt hat (durch das Gitter, es hätte nix passieren können, aber ich finds einfach danaeben und denke nich das man sowas erlauben sollte)

Ja nun sind sie zwei Wochen hier, wären eigentlich morgen schon wieder nach Hause gefahren aber blebien nun doch noch bis Freitag,

und ich FREUE mich sogar darüber!

Denn Eingangs hab ich noch zu Andy gesagt "Wetten ich fidne kurz bevor sie wieder nach HAuse fahren den Draht zu Ihnen?" .... und so war es dann auch ..... Seit Samstag läuft so ziemlich alels wie geschmiert, ich bin nicht mehr so schnell Reizüberflutet und kaum mehr genervt ....

Okay .. hetue hat Simon wieder seinen "nervigen" ... aber es ist eifnach besser "auszuhalten" für mich ...

Fazit nach zwei Wochen ist für mich das ich mich darin bestätigt sehe keine eigenen Kinder haben zu wollen, denn dazu bin ich psychisch einfach doch viel zu instabil.

ABER ich musste auch erkennen das ich Kinder nicht so sehr "hasse" wie ich bisher immer behauptet hab.

Gerade mit der Lütten Sandy versteh ich mich super und ich glaub ich werd sie sogar vermissen.

Ja, ich wollte euch einfach mal an meinem "Erwachsen auf Probe - mal anders" mal teilhaben lassen ;)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

boa sooo ein langer text

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist doch schön, dass Du doch noch einen Draht zu den Beiden gefunden hast.

Ich stelle mir das auch sehr schwierig vor und hätte warscheinlich auch schnell

eine "nervliche Krise", obwohl ich gesund bin und auch sehr ausgelichen.

Aber wenn man den Umgang mit Kindern nicht gewohnt ist, dann ist es wohl für jeden eine Herrausforderung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super und du bist NOCH zu instabil für eigene Kinder vielleicht, was aber nicht heißt dass du es für immer bist ;)

Mach dich nicht immer schlechter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
boa sooo ein langer text

Niemand zwingt dich ihn zu lesen ;)

@ Kristina .. okay .. stimmt ... deine Formulierung ist die bessere *zugeb*

Hinzu kommt auch noch,

was ich vorher nicht geschrieben hatte,

das ich eifnach auch wahnsinnige Angst habe das ich so werde wie mein Vater ...

Gene sind vererbbar, leichte Reizbarkeit etc. pp.

Und wenn ich gegenüber meinem Kind auch nur einmal die Hand erheben würde könnte ich mir das nie verzeihen ...

Ich "durfte" das schließlich selbst jahrelang am eigenen Leib erfahren.

Auf der anderen Seite sage ich aber auch "Wenn es passieren soll, dann passiert es".

was jetzt nicht heißt das wir nicht verhüten,

aber auch da kann ja mal was schief gehen und sollte ich schwanger werden werde ich das Kind kriegen und auch behalten,

alles andere wäre für mich dann auch nicht tragbar.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lehrreiche zwei Wochen ;)

Bist sicher wieder ein Stück gewachsen :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du wirst sehen, bei dem nächsten zusammentreffen ist es schon viel entspannter. :kaffee:

Ihr müsst euch ja erst kennenlernen und die Kids müssen ihre Grenzen austesten. Und, wenn´s mal nicht so läuft wie du es möchtest, denk daran, aucch diese Zeit geht um;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe mein Text wird nicht so lang (hab ihn gerne gelesen)

Mir stehen diese besagten 2 Wochen noch bevor, am Samstag kommen die zwei von meinem Mann.

Jessie 12 u. Jamie 8....wir haben die zwei nun schon 2 Jahre nicht gesehen, da sie weiter weg gezogen sind und wir sie aus finanziellen Gründen nicht holen konnte und die Mutter hat sich verweigert sie zu bringen...egal andere Geschichte.

Ich weiß aber noch wie es war als die Kinder das erste mal bei uns waren, sie waren noch jünger, ich haßte Kinder, wollte auch selber nie welche.

Ich hatte am Anfang auch massive Problem, wollte mich nirgends einmischen, hab mich im Hintergrund gehalten....aber wie bei dir tauten wir irgendwann auf und es war ganz lustig. Die zwei hörten auf mich und mein Mann stand hinter mir. Die erste Woche war schlimm, alles zu viel Krach man konnte nicht ausschlafen, ganzen Tag aktion....man gewöhnt sich eben dran.

Nun wie geschrieben kommen sie am Samstag, mittlerweile ist es so das ich (wir) auch ein eigenes Kind haben Tyler 1. Die 3 kennen sich nicht und wir haben sie schon ewig nicht gesehen, bin mal gespannt wie das ganze abläuft. Vorallem wie ich mich verhalte, da ja nun ein eigenes Kind da ist. Ich glaub man macht sich vorher unheimlich viele Gedanken und dann wird alles toll und harmonisch.....

So nu isser doch lang geworden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Lehrreiche zwei Wochen ;)

Bist sicher wieder ein Stück gewachsen :knuddel

Oh ja, auf jeden Fall :)

Sie sind ja noch bis Freitag hier, mal ucken wie die letzten Tage so werden ;)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber nicht, dass du uns über den Kopf wächst :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.